Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bild verdrängt Text: TV-Nachrichten immer unpolitischer

10.05.2006


Langzeitstudie sieht Trend zu "bunten" Themen quer durch alle Fernsehanbieter



Der verstärkte Trend zu "bunten" und oberflächlichen Themen lässt die Nachrichtensendungen im deutschen Fernsehen immer unpolitischer werden. Zu diesem eindeutigen Fazit kommt die neue Studie ("Der Wert von Nachrichten im deutschen Fernsehen") der Landesanstalt für Medien NRW (LfM) in Düsseldorf, die als weitere zentrale Erkenntnis die übergeordnete Rolle der Faktoren Prominenz, Kontroversen und Aggression bei der Nachrichtenwahl herausgearbeitet hat. Zudem lasse sich ein Rückgang der klassischen Sprecher-Nachrichten mit hohem Personalisierungsgrad gerade im privaten Fernsehen konstatieren - beim Thema deutsche Innenpolitik sank dort beispielsweise der Anteil von 30 Prozent (1992) auf nur noch zwei Prozent (2004). Stattdessen setzen die kommerziellen TV-Anbieter von RTL bis ProSieben zunehmend auf die Präsentation von ausdrucksstarken Bildern.



Die auf zwölf Jahre von 1992 bis 2004 angelegte Langzeitanalyse von über 3.000 Fernsehnachrichten unter Leitung von Professor Dr. Georg Ruhrmann (Universität Jena) in Zusammenarbeit mit Professorin Dr. Michaela Maier (Landau) und unter Mitarbeit von Kathrin Klietsch (Stuttgart-Hohenheim) zeigt danach einen klaren Anstieg von unpolitischen Themen in der Berichterstattung - besonders stark übrigens bei SAT.1 und beim ZDF. So bestimmen immer häufiger die "Human Touch"-Meldungen oder Boulevard-Themen die Inhalte. Während bis 2001 die Entpolitisierung der Nachrichten nur die privaten Fernsehanbieter betraf, ist seitdem auch bei den öffentlich-rechtlichen Veranstaltern ein Anstieg von unpolitischen Themen zu verzeichnen. Insgesamt jedoch überwiegt im Gegensatz zu den privaten Programmen bei ARD und ZDF nach wie vor die politische Berichterstattung.

"Vor allem Emotionen und der Transport von Sensationen, Kontroversen und Konflikten diktieren immer öfter die Themenauswahl. Dabei stehen gerade Nachrichten natürlich besonders im Fokus, weil sie grundsätzlich als verlässlicher Part des wichtigen Informationsangebotes von Programmen gelten. Auch die dadurch mögliche Meinungsbildung wird erheblich beeinflusst", erläuterte Studienleiter Ruhrmann gegenüber pressetext. Auffällig sei außerdem, dass Nachrichten in bewegten Bildern in den vergangenen 15 Jahren die abgelesene Textmeldung deutlich überholt haben. Dank der nun vorliegenden Studie stehen den Sendern wie der interessierten Öffentlichkeit verlässliche Daten bereit, damit programmliche Trends erkannt und entsprechende Reaktionen darauf ausgelöst werden können.

Frank-Michael Rall | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.lfm.de

Weitere Berichte zu: Berichterstattung Fernsehanbieter Programm TV-Nachricht

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Auf Videokacheln basierendes DASH Streaming für Virtuelle Realität mit HEVC vom Fraunhofer HHI
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut

nachricht Virtuell und 360°: die Zukunft bewegter Bilder
04.10.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie