Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Shanghai Telecom wählt Siemens zum Partner für digitales IP-Fernsehen

21.12.2005


Der chinesische Festnetzbetreiber Shanghai Telecom Co., Ltd. und Shanghai Media Group (SMG) werden bei der kommerziellen Einführung ihrer Home-Entertainment-Lösung mit Siemens Communications zusammenarbeiten. Das gaben beide Unternehmen heute auf einer Pressekonferenz in Schanghai (China) bekannt. Bereits seit Mitte August läuft ein erfolgreicher Testbetrieb. Bis Ende Februar 2006 sollen im Stadtteil Pudong in Schanghai erstmals 5.000 Haushalte interaktives, digitales Fernsehen über das Internet (IP TV) nutzen können. Als Settop Box wird die für den chinesischen Markt angepasste Gigaset M358 IP der Siemens Home and Office Communication Devices eingesetzt.


Home Entertainment bietet Netzbetreibern große Wachstumschancen, mit denen sie ihre sinkenden Einnahmen bei konventioneller Telefonie überkompensieren und ihren durchschnittlichen Umsatz pro Kunde deutlich steigern können. Speziell in China erwartet das Marktforschungsinstitut In-Stab mit den Olympischen Spielen 2008 in Peking einen Aufschwung für IP TV. Durch immer attraktivere Anwendungen und eine zunehmend ausgereifte Technologie soll die Zahl der Teilnehmer auf 4,5 Millionen steigen und Set-Top-Box-Einnahmen von rund 231 Mio. US-Dollar erzielt werden. In China stellen 360 Millionen TV-Nutzer und etwa 25 Millionen Breitband-Anwender ein riesiges Teilnehmerpotenzial für Home Entertainment dar.

Mit seiner ausgewiesenen Kompetenz bei der Systemintegration bietet Siemens Netzbetreibern Lösungen vom Vermittlungssystem über den Breitbandzugang bis hin zur Set-Top-Box. Zudem erlaubt die offene Middleware-Architektur, das "Gehirn" der Lösung, eine einfache und schnelle Installation und Steuerung der Siemens-Lösung Surpass Home Entertainment. Erst im März dieses Jahres hat Siemens das US-amerikanische Unternehmen Myrio gekauft, das Marktführer im Bereich Middleware ist. Damit kann Siemens Komplettlösungen aus einer Hand anbieten und verfügt über das derzeit vollständigste und am weitesten entwickelte Produkt für Home Entertainment am Markt.


Bei Shanghai Telecom wird Siemens zunächst für 5.000 Teilnehmer eine schlüsselfertige Komplettlösung liefern und installieren: vom Videostreamer bis zum Service und der Set-Top-Box, die an die Telefonleitung mit DSL-Anschluss und das Fernsehgerät angeschlossen wird. Über das IP-Netz erhalten die Kunden des chinesischen Netzbetreibers neben IP TV ein ganzes Paket weiterer neuer Anwendungen, die alle über den Fernseher laufen. Dazu zählen der schnelle Internetzugang, die digitale Videothek (Video on demand), das digitale Aufzeichnen von Sendungen (PVR, Personal Video Recording) und die Videotelefonie, die mit einer Web-Cam auf dem TV-Gerät möglich wird. Außerdem sind interaktive Dienste wie das in China sehr beliebte dynamische Wetten möglich, zum Beispiel während Sportübertragungen.

Andreas Müller-Schubert, President Fixed Networks Solutions bei Siemens Communications: "Uns war besonders wichtig, dass alle Anwendungen leicht zu bedienen sind und über den Fernseher als Interface laufen. Wir gestalten die Menüführung ganz nach den Wünschen von Shanghai Telecom und installieren eine schlüsselfertige Komplettlösung, die Unterhaltungs- und Kommunikationsangebote enthält, wie Online-Spiele und einen schnellen Internetzugang."

Über Shanghai Telecom Co. Ltd

Shanghai Telecom Co. Ltd ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von China Telecom Corp Ltd, eines an der Hongkonger Börse notierten Unternehmens, das am 18. November 2002 gegründet wurde.

Über SMG

Die Shanghai Media Group (SMG), ein Unternehmen der Shanghai Media & Entertainment Group (SMEG), ist eine Multimedia-TV- und Rundfunk-, Nachrichten- und Internet-Gesellschaft. Die Gruppe beschäftigt rund 5.200 Mitarbeiter und verfügt über Kapitalanlagen von insgesamt 11,7 Mrd. RMB.

Siemens Communications

Der Bereich Siemens Communications ist einer der weltgrößten Anbieter in der Telekommunikations-Industrie. Das Unternehmen bietet ein komplettes Portfolio innovativer Lösungen für die Sprach- und Datenkommunikation. Sein umfassendes Angebot reicht vom Endgerät bis hin zu komplexen Netzinfrastrukturen und Dienstleistungen für Unternehmen, Mobilfunk- und Festnetzbetreiber. Der größte Bereich der Siemens AG ist in mehr als 160 Ländern vertreten und erzielte mit rund 54.500 Mitarbeitern im Geschäftsjahr 2005 (30. September) einen Umsatz von über 13 Milliarden Euro.

Christina Dinné | Siemens Communications
Weitere Informationen:
http://www.shanghaitelecom.com.cn
http://www.smg.sh.cn
http://www.siemens.de/communications

Weitere Berichte zu: Communication Entertainment Shanghai Telecom

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Virtuell und 360°: die Zukunft bewegter Bilder
04.10.2016 | Fachhochschule St. Pölten

nachricht Content-Marketing: In der Praxis angekommen - Studie zu Content-Marketing-Strategien
15.07.2016 | PFH Private Hochschule Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie