Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Historisches Kino

30.06.2000


Digitale Premiere für wiederentdeckte
Filme aus der Frühzeit des Kinos

"Exotisches Europa - Reisen ins frühe Kino" heißt ein länder-übergreifendes Forschungsprojekt, das sich jetzt mit zwei Präsentationen in Berlin zum ersten Mal einer breiten Öffentlichkeit vorstellt. In monatelanger Arbeit waren in europäischen Filmarchiven Nitratfilme aus der Zeit von 1905 bis 1926 konserviert, digitalisiert und auf moderne Datenträger transferiert worden, sodaß sie wieder gezeigt werden können. Mit den historischen Filmdokumenten rückt ein wenig erforschter und von einer besonderen Ästhetik geprägter Abschnitt der frühen Filmgeschichte in den Blickpunkt der Öffentlichkeit.
Eine Auswahl der Filme und die Mitte Juli erscheinende DVD (Digital Versatile Disk) werden am Mittwoch, 12. Juli, um 19 Uhr im Kino Arsenal am Potsdamer Platz gezeigt (Sony Center). Am Tag zuvor hat die DVD in der Ausstellung "Fachhochschulen - Forschung und Entwicklung in Berlin" in der Kongresshalle am Alexanderplatz Premiere. Sie ist am 11. Juli von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Um 10.30 Uhr steht im Gelben Saal ein Fachvortrag mit DVD-Vorführung auf dem Programm.
Bei dem von der Europäischen Union geförderten Forschungsprojekt waren WissenschaftlerInnen und Studierende des Studiengangs Restaurierung/Grabungstechnik der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft (FHTW) Berlin, des Bundesarchiv-Filmarchiv Berlin-Koblenz, des Cinema Museum London und des Amsterdamer Nederlands Filmmuseum am Werk. Die Projektleitung lag bei der FHTW Berlin, wo bundesweit einmal die Studienschwerpunkte Restaurierung von Foto/Film/Datenträgern sowie Restaurierung von Technischem Kulturgut angeboten werden.
Die auch zum Forschungsprojekt gehörende Ausstellung "Exotisches Europa - Reisen ins frühe Kino" wird im Oktober 2001 in Berlin eröffnet und anschließend in Museen in Deutschland und in Großbritannien zu sehen sein. Sie zeigt über die Filme hinaus Fotografien, Kameras und Projektoren, deren Restaurierung ebenfalls Gegenstand des Forschungsprojekts war, und informiert über den Erhalt dieser kostbaren Kulturgüter aus dem frühen 20. Jahrhundert. Weitere Informationen bei Prof. Ruth Keller-Kempas (Projektleitung), e-mail: kellerk@fhtw-berlin.de oder bei Connie Betz, Tel. 47401-330, Fax: 47401-357.
Gisela Hüttinger

Christel Dallmann |

Weitere Berichte zu: DVD FHTW Historisch Projektleitung Restaurierung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Auf Videokacheln basierendes DASH Streaming für Virtuelle Realität mit HEVC vom Fraunhofer HHI
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut

nachricht Virtuell und 360°: die Zukunft bewegter Bilder
04.10.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie