Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Informatiker findet Computerformel für erfolgreichen Film

16.12.2005


Sieben Parameter entscheiden über Top oder Flop

... mehr zu:
»Computerformel »Streifen

Der Informatiker Ramesh Sharda von der Oklahoma State University in Stillwater hat eine Software entwickelt, die Aufschluss darüber geben soll, ob ein Film ein Top-Seller oder ein gewaltiger Flop wird. Diese Information, die vor allem für die Studios, die die Kosten der Herstellung berappen müssen, wichtig ist, basiert auf sieben verschiedenen Parametern, berichtet das Wissenschaftsmagazin New Scientist http://www.newscientist.com .

Daten von 834 Filmen, die zwischen 1998 und 2002 erschienen sind, haben dem Informatiker jene Parameter errechnen lassen, die einen Film sozusagen auszeichnen: die Hochkarätigkeit der Darsteller, die Altersfreigabe, der Erscheinungszeitpunkt (im Hinblick auf die Konkurrenz), das Filmgenre, die Qualität der Special-Effects, ob es sich um eine Fortsetzung handelt sowie die Anzahl von Kinos, in denen der Streifen erstmals anläuft. Als Ergebnis fällt ein Film dann in eine der neun Kategorien: vom Flop mit Einnahmen weniger als eine Mio. Dollar, bis hin zum "Blockbuster" mit Einnahmen von mehr als 200 Mio. Dollar.


Das System ist nach Ansicht von Sharda natürlich nicht in der Lage die Komplexität der Handlung zu berücksichtigen, könne aber dennoch auf Anhieb in 37 Prozent der Fälle den entsprechenden Gewinn zu errechnen. Mit einer Nachkorrektur in einer der Kategorien war es dann immerhin eine Trefferquote von 75 Prozent. "Das ist genug, um die Software als gewichtige Entscheidungshilfe zu bezeichnen", erklärt Sharda. Der nächste Schritt sei nach Angaben des Informatikers bereits gesetzt: Die Kooperation mit einem Hollywood-Studio. Das soll in Zukunft auch die Verkaufswerte von DVDs kräftig in die Höhe treiben. Ein weiterer Schritt wird sein, auch dem Publikum öffentlich zu zeigen wie gut diese Software ist: Auf einer Website wird dann jeder die Parameter eines Streifens eingeben können. Das Ergebnis ist dann eine genau berechnete Vorhersage.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://osu.okstate.edu

Weitere Berichte zu: Computerformel Streifen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Auf Videokacheln basierendes DASH Streaming für Virtuelle Realität mit HEVC vom Fraunhofer HHI
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut

nachricht Virtuell und 360°: die Zukunft bewegter Bilder
04.10.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten