Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Interaktives Wissensdrehkreuz entsteht

26.08.2005


Projekt METORA schafft ein neues Angebot für Wissensmanagement im Mittelstand - Unternehmen sind zur Mitarbeit eingeladen



Während viele Großunternehmen bereits von Wissensmanagement profitieren, nehmen kleine und mittlere Unternehmen (KMU) diesen Trend häufig noch als abstraktes Thema ohne konkreten Nutzen wahr. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) fördert daher im Rahmen der Initiative "Fit für den Wissenswettbewerb" Vorhaben, die besonders mittelständische Unternehmen dabei unterstützen, die Potenziale des Wissensmanagements zu erschließen.



Diese Zielstellung greift das zur Förderung ausgewählte Verbundprojekt METORA auf. Mit METORA gehen der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM), die Forschungsstelle für organisationale Kompetenz und Strategie (FOKUS) an der Professur "Personal und Führung" der TU Chemnitz und das Institut für Produkt- und Prozessberatung Core Business Development GmbH aus Berlin eine Partnerschaft für modernes Wissensmanagement in KMU ein.

Das Projekt eröffnet Unternehmen aller Branchen vielfältige Lernchancen zu praktiziertem Wissensmanagement. Dazu bauen die Projektpartner in den nächsten drei Jahren spezifische Wissensservices für KMU auf und stellen diese auf der Plattform http://www.metora.de öffentlich bereit. Die auf diesem "Wissensdrehkreuz" unentgeltlich angebotenen Dienstleistungen reichen von Informationen für einen optimierten Umgang mit Wissen über Projektbausteine bis hin zur Vermittlung des direkten Austauschs zwischen Unternehmen und Experten. Diese Wissensservices sollen dazu beitragen, Potenziale des Wissensmanagement zu nutzen und Barrieren bei der praktischen Umsetzung in den Unternehmen zu überwinden. Auf diese Weise lassen sich Wettbewerbschancen von KMU dauerhaft erhöhen. Die Plattform wird zunächst vom BITKOM im "Unternehmensnetz der Informationswirtschaft, Telekommunikation und Neue Medien" implementiert und dann als Referenz-Anwendung auf andere Branchen übertragen.

Der zentrale Beitrag von FOKUS an der Professur "Personal und Führung" der TU Chemnitz liegt im Aufbau des web-basierten Knowledge Laboratory-Wissensservice. Diese neuartige, interaktive Erfahrungsdatenbank entwickelt FOKUS gemeinsam mit der Chemnitzer Softwarefirma community4you und dem Berliner Institut Core Business Development GmbH.

Im Knowledge Laboratory sind eine Vielzahl von Projektbausteinen, bewährten Tools und Konzepten zur praktischen Umsetzung von Wissensmanagement enthalten. Diese Inhalte basieren auf Erfahrungsberichten von KMU und Großunternehmen. Sie werden gemeinsam mit diesen entwickelt, systematisiert und für die Nachnutzung in KMU vorbereitet. Erprobtes Wissen, das sich Unternehmer sonst nur über persönliche Kontakte von anderen Unternehmen und Institutionen beschaffen können, wird so im Knowledge Laboratory versammelt und allgemein verfügbar gemacht.

Die Nutzer des Knowledge Laboratory können diese Projektbausteine eigenständig in den unterschiedlichsten Anwendungs-kontexten zu neuen, maßgeschneiderten Lösungen kombinieren. Erfahrungen aus diesen innovativen Projekten finden dann wiederum Eingang in das Knowledge Laboratory, so dass die Erfahrungsbasis wächst und ein beständiger Austausch zwischen Unternehmen stattfindet. Ergänzt wird das Angebot mit Einführungs- und Transferworkshops, den "Wissenswerkstätten" der Core Business Development GmbH. Mit ihren speziellen Methoden der Wissenskommunikation werden ziel- und lösungsorientierte Dialoge zwischen Praktikern im Sinne eines kooperativen Lernens gefördert.

Mit METORA erhalten kleine und mittlere Unternehmen maßgeschneiderte Leistungen für eine erfolgreiche Einführung von Wissensmanagement. Die lebendige Plattform wird den betrieblichen Austausch zu praktiziertem Wissensmanagement dauerhaft voranbringen. Unternehmen aller Branchen aus dem Mittelstand sind aufgerufen, sich als kritischer und konstruktiver Erfahrungsträger und Nutzer in das Verbundvorhaben einzubringen. Weitere Informationen dazu bieten die Homepage http://www.metora.de sowie die Ansprechpartner des Projektes.

Kontakt: Technische Universität Chemnitz, Forschungsstelle für organisationale Kompetenz und Strategie (FOKUS) an der Professur Personal und Führung, 09107 Chemnitz, Projektleiter: Prof. Dr. Peter Pawlowksy, Telefon (03 71) 5 31 - 43 12, E-Mail p.pawlowsky@wirtschaft.tu-chemnitz.de , Projektmitarbeiter: Dipl.-Kfm. Lutz Gerlach, Telefon (03 71) 5 31 - 48 29, E-Mail lutz.gerlach@wirtschaft.tu-chemnitz.de , Dipl.-Psych. Annett Puggel, Telefon (03 71) 5 31 - 39 69, E-Mail annett.puggel@wirtschaft.tu-chemnitz.de

Core Business Development GmbH Berlin, Institut für Produkt- und Prozessinovation, Mahlsdorfer Straße 39/40, 12555 Berlin, Projektleiterin: Prof. Dr. sc. Brigitte Stieler-Lorenz, Telefon (030) 65 48 49 10, E-Mail stieler-lorenz@cbd-berlin.de , Projektmitarbeiter Mag. rec. soc. oec. Klemens Keindl, Telefon (030) 65 48 49 10, E-Mail keindl@cbd-berlin.de

Mario Steinebach | idw
Weitere Informationen:
http://www.cbd-berlin.de
http://www.metora.de
http://www.tu-chemnitz.de/wirtschaft/bwl6

Weitere Berichte zu: Business Vision Development FOKUS Knowledge Laboratory METORA Wissensmanagement

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Zwischen Filterblasen, ungleicher Sichtbarkeit und Transnationalität
06.12.2017 | Schweizerischer Nationalfonds SNF

nachricht Soundbar reduziert Höranstrengung
25.10.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mit Quantenmechanik zu neuen Solarzellen: Forschungspreis für Bayreuther Physikerin

12.12.2017 | Förderungen Preise

Stottern: Stoppsignale im Gehirn verhindern flüssiges Sprechen

12.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen

12.12.2017 | Energie und Elektrotechnik