Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Management von Multimedia-Überwachunsgsystemen

02.03.2005


Die Verfolgung internationaler Medien und Meldungen gehört für viele Unternehmen und Organisationen zur täglichen Routine. Im Rahmen des ALERT-Projektes wurde ein System entwickelt, das in der Lage ist, Nachrichtenmeldungen aus Radio und Fernsehen in verschiedenen Sprachen automatisch zu transkribieren, zu kennzeichnen und zu durchsuchen.



Durch die ständig wachsende Anzahl unterschiedlicher Medienquellen ist die Verfolgung von Nachrichten zu einer zeitaufwändigen Angelegenheit geworden. Die automatische Überwachung unterschiedlicher Newswire, Radio- und Fernsehsender sowie Websites wäre demzufolge für viele Menschen von großem Nutzen. Die Kombination von Spracherkennungstechnologien für mehrere Sprachen mit der automatischen Strukturierung von Audio- und Videodaten kann zu neuen Anwendungsmöglichkeiten bei der Medienüberwachung führen.



Bei dem mit Mitteln der EU geförderten Projekt wurde zu Demonstrationszwecken ein System entwickelt, das hochmoderne Spracherkennungstechnologien nutzt, um in riesigen Datenbanken mit Audio- und Videoausschnitten bestimmte Themen automatisch aufzuspüren. Nach der Entdeckung werden die Übertragungsdaten automatisch in vier Sprachen registriert, und zwar in Englisch, Französisch, Deutsch und Portugiesisch. Die registrierten Daten werden in einer Datenbank zur weiteren Nutzung gespeichert. Beispielsweise können diejenigen Personen, die an einem bestimmten Thema interessiert sind, per E-Mail über die Meldung benachrichtigt werden. Die mehrsprachige Audiokennzeichnung macht die Medienüberwachung außerdem effizienter.

Die Verarbeitung mehrsprachiger Sendeinformationen zum Zugriff auf Informationen ist besonders für die Medienüberwachung von Interesse. Gerade bei wichtigen Meldungen wird über ein und dasselbe Thema oft von unterschiedlichen Medien in verschiedenen Ländern berichtet. Das im Rahmen des ALERT-Projektes entstandene System macht diese Meldungen in mehreren Sprachen ausfindig und vermittelt allen Interessierten die entsprechende Nachricht. Zur Darstellung der unterschiedlichen Datenarten in mehreren Sprachen wird ein einheitliches System genutzt. Die Audio- bzw. Videosegmente, die mit einer eingegebenen Anfrage in einer bestimmten Sprache übereinstimmen, werden aus den automatisch erstellten Programmtranskriptionen ausgewählt.

Diese Technologien könnten eine neue Ära unserer Zugriffsmöglichkeiten auf Nachrichtenmeldungen einläuten. So sind wir zu allen aktuellen Entwicklungen immer auf dem neuesten Stand.

Jean-Luc Gauvain | ctm
Weitere Informationen:
http://www.limsi.fr/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Design Thinking für Nachhaltigkeitsinnovationen – Toolbox zum Einsatz in Unternehmen jetzt online
15.06.2018 | Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

nachricht Messewand PIXLIP GO LED
13.06.2018 | NORD DISPLAY GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics