Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Künstler sehen in File-Sharing keine Bedrohung

06.12.2004


Klagen der Musikindustrie bringen den Musikern nichts



Künstler und insbesondere Musiker in den USA sehen im File-Sharing keine Bedrohung für ihre Arbeit. Wie aus einer aktuellen Studie des Pew Internet & American Life Project hervorgeht, sehen US-Künstler "vom Superstar bis zum hungernden Sänger" das Internet als Instrument, das die Art wie sie ihre Arbeit machen, vermarkten und verkaufen verbessert. Zwei Drittel der befragten Künstler und Musiker sehen in File-Sharing eine geringe oder gar keine Bedrohung. 60 Prozent sind der Meinung, dass die Maßnahmen der Musikindustrie gegen illegales File-Sharing ihnen nichts bringen.



64 Prozent aller Befragten meinen, dass der Künstler selbst die volle Kontrolle über die Nutzung seiner Arbeit haben sollte. Die Hälfte der Künstler ist aber überzeugt, dass das derzeit nicht so ist. Die geltenden Copyright-Gesetze bevorzugen demnach den Verleger der Kunst, also im Falle der Musikindustrie die Labels, vor dem Schöpfer der Kunst. Nur 28 Prozent aller Künstler sehen in File-Sharing eine Bedrohung ihrer Arbeit.

Dennoch ist über die Hälfte aller Künstler (52 Prozent) der Meinung, unautorisierter Tausch von urheberrechtlich geschützter Musik oder Filmen im Internet sollte illegal sein. Bei Künstlern, die von ihrer Kunst leben (Paid Artist), ist diese Sichtweise noch stärker ausgeprägt (55 Prozent). Aber immerhin 37 Prozent aller Künstler (35 Prozent der Paid Artist) sagen, der Online-Tausch unautorisierter Kopien sollte legal sein. Zwei Drittel sehen in den Betreibern von P2P-Netzen die Hauptverantwortlichen für den illegalen Tausch von Musik und Filmen im Internet. Nur 15 Prozent sind der Meinung, dass es richtig ist einzelne User zu klagen wie das die Musikindustrie tut. 15 Prozent meinen sowohl P2P-Unternehmen als auch User seien verantwortlich. Eine klare Mehrheit von 60 Prozent sieht jedoch in den Maßnahmen der Musikindustrie keine Vorteile für sich.

Beim Fair Use von digitalem Material sind die US-Künstler gespalten. Weit gehender Konsens herrscht laut Pew-Studie bei der Frage der Privatkopie: Kopien zum privaten Gebrauch sollten aus Sicht der Künstler erlaubt sein. Beim Kopieren für Freunde scheiden sich die Geister jedoch: 46 Prozent aller Künstler meinen, dass das Brennen einer CD oder einer DVD für einen Freund legal sein sollte, 48 Prozent sind vom Gegenteil überzeugt. Bei den Musikern sind sogar 47 Prozent der Meinung, das Brennen für einen Freund sollte erlaubt sein. 41 Prozent sagen, es sollte verboten werden.

Die Studie beruht auf drei Umfragen: Einer repräsentativen Telefon-Befragung von 809 Erwachsenen, die sich selbst als Künstler bezeichnen. Einer nicht auf Zufallsauswahl beruhenden Befragung von 2.755 Musikern, Komponisten und Musikverlegern, die nicht repräsentativ für die US-Population der Musiker ist. Drittens wurden 2.013 über 18-jährige US-Amerikaner zu Copyright und File-Sharing befragt. Laut Pew Internet & American Life Project geht aus der Studie hervor, dass es in den USA 32 Mio. Menschen gibt, die sich selbst als Künstler bezeichnen. Zehn Mio. US-Amerikaner verdienen mit ihrer Kunst zumindest einen Teil ihres Lebensunterhalts.

Erwin Schotzger | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.pewinternet.org

Weitere Berichte zu: Artist File-Sharing Musiker Musikindustrie Paid

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Zwischen Filterblasen, ungleicher Sichtbarkeit und Transnationalität
06.12.2017 | Schweizerischer Nationalfonds SNF

nachricht Soundbar reduziert Höranstrengung
25.10.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik