Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Multimedia jetzt auch Wireless

19.06.2001


Der Siemens-Bereich Information and Communication Mobile (IC Mobile) und die PacketVideo Corporation haben eine Technologie-Partnerschaft für Wireless Multimedia geschlossen. Siemens IC Mobile wird PacketVideo’s MPEG-4-Plattform nutzen, um Mobilfunkbetreibern neue Multimedialösungen anzubieten, die Videoclips, Musik und animierte Grafiken enthalten. In diesem Zusammenhang plant Siemens, die PacketVideo-Technologie sowohl in sein Application Framework für mobile Anwendungen, die Open Mobile Internet Platform, einzubinden, als auch in existierende und zukünftige Anwendungen für das mobile Internet zu integrieren.

Die Vereinbarung zwischen Siemens und PacketVideo kommt zu einem idealen Zeitpunkt, da momentan die meisten Mobilfunkbetreiber der Welt ihre Netze um neue mobile Datendienste erweitern. Die Einführung von GPRS- (General Packet Radio Service) und UMTS- (Universal Mobile Telecommunications System) Technologie stellt nun die Bandbreiten zur Verfügung, um mobiles Video Streaming zu gewährleisten. So werden PacketVideo’s Produkte auch in den 19 UMTS-Trials zum Einsatz kommen, die Siemens dieses Jahr weltweit durchführt.

"Wir erwarten, dass PacketVideo’s Plattform die Standardtechnologie für zukünftige Mobile-Video-Anwendungen wird", erklärt Thorsten Heins, Leiter des Geschäftsgebiets Solutions des Bereichs Information and Communication Mobile.
"Multimedia Services werden in GPRS- und UMTS-Netzen ein explosives Wachstum erleben und ein unverzichtbarer Bestandteil von M-Commerce, Entertainment und Information sein."

Mit der Übertragung von Videoclips in GPRS- und UMTS-Netzen können Mobilfunkbetreiber ihre vorhandenen Angebote wie M-Commerce, Entertainment und Messaging aufwerten sowie neue Services einführen. Beispiele sind Fernüberwachung von Maschinen und Gebäuden, Kinoprogramme mit Vorschau oder Wetter- und Verkehrsberichte. Außerdem ist zu erwarten, dass Mobilfunkbetreiber Wireless Multimedia Services nutzen, um sich vom Mitbewerb zu differenzieren und um neue Kunden zu gewinnen. Siemens und PacketVideo haben bereits die Interoperabilität ihrer Technologien in GPRS- und UMTS-Netzen getestet. Nun bündeln die Unternehmen ihre Kräfte, um Wireless Multimedia voranzutreiben und jederzeit und überall zu ermöglichen.

"Siemens und PacketVideo haben sich verpflichtet, Mobilfunkbetreibern weltweit standardbasierte Lösungen zur Verfügung zu stellen", erklärte James Brailean, President, Chief Executive Officer und Mitbegründer von PacketVideo. Siemens’ umfangreiche Kundenbasis ermöglicht es PacketVideo, seine Distributionskanäle zu erweitern und damit das Absatzpotenzial ihrer Multimedia Communication Services zu erhöhen."

|
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/page/www.pv.com
http://www.siemens.de/mobile

Weitere Berichte zu: GPRS Mobilfunkbetreiber Multimedia PacketVideo Wireless

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Zwischen Filterblasen, ungleicher Sichtbarkeit und Transnationalität
06.12.2017 | Schweizerischer Nationalfonds SNF

nachricht Soundbar reduziert Höranstrengung
25.10.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik