Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Technik in Städten wird unsichtbar

10.05.2004


Das Aussehen künftiger Städte wird nach Ansicht des Architekten und Medienwissenschaftlers William Mitchell nicht so stark von Technik geprägt sein wie heute. „Es ist nicht so, wie viele glauben, dass Städte von der Technologie dominiert sind und deshalb so aussehen werden, als stammten sie aus Science-Fiction-Filmen“, sagte der Professor am renommierten Massachusetts Institute of Technology (MIT) dem Siemens-Forschungsmagazin Pictures of the Future. „Genau das Gegenteil wird eintreten.“



Mitchell geht davon aus, dass technische Geräte aus dem Stadtbild verschwinden werden. „Sie werden immer kleiner und intelligenter. Computer tragen wir die ganze Zeit bei uns“, sagte der Autor des Buchs „City of Bits. Leben in der Stadt des 21. Jahrhunderts“. Architekten erhielten daher wieder mehr Freiheit. Sie könnten Räume künftig für den Menschen konzipieren und müssten nicht um die Technik herum bauen.



Die neuen Kommunikationsmöglichkeiten werden unser Leben stark verändern. Mitchell ist überzeugt, dass persönliche Treffen ihre überragende Bedeutung behalten werden. Die Digitalisierung der Medien ersetzen einen Besuch eines Konzerts oder eines Theaters nicht: Es sei vielmehr so, dass CD-Aufnahmen die Nachfrage nach Live-Auftritten erzeugten. Der Zeitgewinn beim Einkaufen über das Internet werde dazu verwendet, in besonderen Läden persönlich einzukaufen, weil dies ein Sinneserlebnis sei.

Die oft skeptisch beurteilten ortsbezogenen Dienste könnten nach Ansicht von Mitchell das Stadtbild verändern. Intelligente Verkehrssysteme könnten etwa in die Windschutzscheibe von Fahrzeugen Straßenschilder einblenden. Der Medienwissenschaftler plädiert indes dafür, dass wir solche oder ähnliche Systeme stets selbst steuern können, um das gewünschte Maß an Privatsphäre zu behalten.

Dr. Norbert Aschenbrenner | Siemens Technikkommunikation
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/pof

Weitere Berichte zu: Medienwissenschaftler Stadtbild

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Zwischen Filterblasen, ungleicher Sichtbarkeit und Transnationalität
06.12.2017 | Schweizerischer Nationalfonds SNF

nachricht Soundbar reduziert Höranstrengung
25.10.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Lipid-Nanodisks stabilisieren fehlgefaltete Proteine für Untersuchungen

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Von Alaska bis zum Amazonas: Pflanzenmerkmale erstmals kartiert

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Krebsforschung in der Schwerelosigkeit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie