Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

International AudioLabs Erlangen: Spitzenforschung in Deutschland

01.08.2008
Die Fraunhofer-Gesellschaft und die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg gründen gemeinsam die AudioLabs Erlangen. In diesem Forschungszentrum wird in den nächsten zehn Jahren und darüber hinaus ein Team von internationalen Wissenschaftlern auf dem Gebiet der Audio- und Multimediatechnik arbeiten.

Dafür investiert das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS Lizenzerlöse aus den mp3-Patenten in Höhe von 60 Millionen Euro.

In ihrer Zielsetzung und internationalen Ausrichtung sind die AudioLabs Erlangen weltweit einmalig: In der zunächst auf zehn Jahre angelegten Einrichtung entwickeln Wissenschaftler der Universität gemeinsam mit Gastwissenschaftlern aus aller Welt und Mitarbeitern des Fraunhofer IIS neue Technologien zur digitalen Verarbeitung von Multimediainhalten.

Diese Zusammenarbeit von Forschern verschiedener Fachrichtungen und die langjährige Erfahrung des Fraunhofer IIS auf dem Gebiet der Audiokompression garantieren kreative Impulse für aktuelle und künftige Forschungsthemen. Ein ­erster Schwerpunkt liegt auf der Verarbeitung von Musik- und Sprachsignalen, zum Beispiel für die Entwicklung von Telefon- oder Konferenzsystemen in CD-Qualität.

"Weltstandards wie mp3, AAC oder MPEG Surround wurden in Erlangen am Fraunhofer IIS maßgeblich vorangetrieben", so Prof. Heinz Gerhäuser, geschäftsführender Institutsleiter des Fraunhofer IIS. "Durch die langfristige Forschungskooperation zwischen Universität und Fraunhofer IIS werden wir unsere weltweite Spitzenposition sichern und auf weitere Forschungsgebiete ausdehnen."

Bereits heute arbeiten am Fraunhofer IIS in den Abteilungen Audio und Multimedia-Echtzeitsysteme unter der Leitung von Bernhard Grill und Harald Popp über 100 Forscher und 60 Studenten an modernsten Audio- und Multimediatechno­logien.

In direkter Nachbarschaft zu diesem international führenden Entwicklerteam im Bereich der Audiocodierung werden die AudioLabs im neuen Institutsgebäude des Fraunhofer IIS untergebracht und haben so direkten Zugriff auf die moderne Infrastruktur des Instituts, wie Schalllabor, Aufnahmestudio oder Kinolabor.

Die Universität wird für die AudioLabs sechs Professuren einrichten. Prof. Karl-Dieter Grüske, Rektor der Universität Erlangen-Nürnberg, sagt: "Die Universität Erlangen-Nürnberg ist stolz auf die Gründung dieses gemeinsamen internationalen Forschungszentrums und trägt ihren Anteil an Spitzenleistungen in Forschung und Lehre bei." Die langjährige gute Zusammenarbeit zwischen Universität und Fraunhofer IIS werde jetzt mit den AudioLabs in die Zukunft geführt, so Grüske weiter.

Das 1985 gegründete Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS mit dem Hauptsitz in Erlangen und weiteren Standorten in Nürnberg, Fürth und Dresden ist heute das größte Fraunhofer-Institut in der Fraunhofer-Gesellschaft. Mit der Entwicklung der Audiocodierverfahren MP3 und MPEG AAC ist das Fraunhofer IIS weltweit bekannt geworden.

In enger Kooperation mit den Auftraggebern aus der Industrie forschen und ent­wickeln die Wissenschaftler auf folgenden Gebieten:

Digitaler Rundfunk, Audio- und Multimediatechnik, digitale Kinotechnik, Entwurfs­automatisierung, integrierte Schaltungen und Sensorsysteme, drahtgebundene, drahtlose und optische Netzwerke, Lokalisierung und Navigation, Hochgeschwindigkeitskameras, Ultrafeinfokus-Röntgentechnologie, Bildverarbeitung und Medizintechnik sowie IuK-Technologien für die Logistik-Dienstleistungswirtschaft.
585 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten in der Vertragsforschung für die ­Industrie, für Dienstleistungsunternehmen und öffentliche Einrichtungen. Das
Budget von 61 Millionen Euro wird bis auf eine Grundfinanzierung in Höhe von
20 Prozent aus der Auftragsforschung finanziert.

Marc Briele | idw
Weitere Informationen:
http://www.iis.fraunhofer.de
http://www.iis.fraunhofer.de/amm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Zwischen Filterblasen, ungleicher Sichtbarkeit und Transnationalität
06.12.2017 | Schweizerischer Nationalfonds SNF

nachricht Soundbar reduziert Höranstrengung
25.10.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

See, understand and experience the work of the future

11.12.2017 | Event News

Innovative strategies to tackle parasitic worms

08.12.2017 | Event News

AKL’18: The opportunities and challenges of digitalization in the laser industry

07.12.2017 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik