Der Camcorder im Kugelschreiber

Der formschöne Kugelschreiber im Metallgehäuse (15 cm lang, 1,5 cm Durchmessser) beinhaltet (neben der eigentlichen Kulimine) einen kompletten Digital-Videorecorder, der es laut Hersteller ermöglicht, „erstaunlich gute Farb-Video-Aufnahmen mit Mono-Audio-Aufnahme“ auf dem internen 4-GB-Chip zu speichern. Die Mini-Kamera sitzt über dem Halteclip des Kugelschreibers, darunter befindet sich das hochempfindliche Mikrofon.

Betrieben wird der Kuli-Camcorder mit einem eingebauten Li-Ion Akku, der über den USB-2.0-Port oder das mitgelieferte Netzteil aufgeladen wird und so für genügend Engergie für rund zwei Stunden Daueraufnahme sorgt.

Spycam nicht zum Spionieren

Bei einer Video-Größe von etwa 500 kb/min im AVI-Format können auf dem 4 GB Speicher rund 16 Stunden Video gespeichert werden. Die Auflösung der Mini-Kamera beträgt zwar nur 288 x 352 Pixel, soll aber dennoch eine ansehnliche Bildqualität auf den Monitor zaubern. Die Video-Files werden einfach über einen beliebigen Media-Player abgespielt.

Der Video-Pen eignet sich für öffentliche Aufnahmen, Urlaubs-Kurzvideos, Reportagen, Überwachungen, Schnappschüsse – die Anwendungen sind vielfältig, wobei der Anbieter des Video-Pen darauf hinweist, dass die Gesetzte vom Anwender zwingend einzuhalten seien. Der Video-Pen kostet rund 180 Euro.

Media Contact

Jürgen Schreier MM MaschinenMarkt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Meilenstein auf dem Weg zu nützlichen Quantentechnologien erreicht

Forschende der Universitäten Paderborn und Ulm entwickeln den ersten programmierbaren optischen Quantenspeicher. Kleinste Teilchen, die miteinander verbunden sind, obwohl sie teilweise tausende Kilometer trennen – Albert Einstein nannte dies eine…

Neue Elektrolyseverfahren für eine nachhaltige chemische Produktion

Basischemikalien, die als Grundstoffe für vielfältige Produkte wie Medikamente oder Waschmittel benötigt werden, lassen sich bislang nur mit enorm hohem Energie- und Rohstoffaufwand produzieren. Dabei sind häufig noch fossile Energieträger…

Innovative Nanobeschichtungen schützen vor Viren und Bakterien

Ein von der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) und der University of Birmingham geführtes EU-Forschungsprojekt entwickelt Nanobeschichtungen, die Viren und Bakterien inaktivieren. So sollen Kontaktinfektionen über Oberflächen vermieden und…

Partner & Förderer