Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Praxisprojekt "Out-of-Home-Media" an der FHM

01.08.2008
Studierende stellen Kampagnen für Plantur 39 und das Bielefelder Wissenschaftsbüro vor

Im Rahmen eines Praxisprojekts im Bachelor-Studiengang Medienkommunikation & Journalismus an der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Bielefeld haben sich in den letzten Monaten Studierende mit Konzepten im Bereich der Außenwerbung (Out-of-Home-Media) beschäftigt.

Das diesjährige Projekt knüpft an die guten Ergebnisse der Kooperation der Hochschule mit der Ströer Deutsche Städte Medien GmbH aus den vergangenen Jahren an. Nach einer umfassenden theoretischen Beschäftigung mit dem Thema haben die Studierenden in den letzten Wochen Großflächenplakate für die Dr. Kurt Wolff GmbH & Co. KG (Plantur 39) und das Wissenschaftsbüro der Bielefeld Marketing GmbH entwickelt. Die Kampagne zum "Haaroskop" wurden in den letzten zehn Tagen auf circa 150 Großflächen im Bielefelder Stadtgebiet plakatiert. Das Motiv "Studieren in Bielefeld" in Kooperation mit Arminia Bielefeld wird ab dem 01. August 2008 zu sehen sein. Während einer Pressekonferenz stellten die Studierenden sowohl die Gesamtkampagnen als auch die Ergebnisse der begleitenden Marktforschung für Plantur 39 vor.

Bereits seit Mai beschäftigt sich die Studiengruppe mit Out-of-home-Medien, deren Bedeutung - verglichen mit anderen Printmedien - in den letzten Jahren zugenommen hat. Um eine professionelle Arbeit abliefern zu können, wurden die Studierenden ausführlich mit den Kommunikationsrichtlinien der beteiligten Unternehmen Dr. Kurt Wolff und Bielefeld Marketing vertraut gemacht. Neben der Gestaltung von Großflächenplakaten haben die angehenden Kommunikationsfachleute auch eine begleitende Marktforschung durchgeführt und den Erfolg der Kampagne evaluiert.

Plantur 39 verfügte laut der von den Studierenden durchgeführten Befragung über eine gestützte Bekanntheit von 57 Prozent und wurde von den Interviewten als professionell, innovativ und kundenfreundlich bezeichnet. Das Motiv "Haaroskop" war 61 Prozent der Befragten bereits vor den Interviews aufgefallen und assoziierte die gewünschte Aufmerksamkeitswirkung. 75 Prozent der Befragten gaben an, durch das Plakat auf das Problem des Haarausfalls aufmerksam geworden zu sein. "Ziel des Projektes war es, die Internetseite www.haaroskop.de und das Thema Haarausfall bei Frauen in der breiten Öffentlichkeit zu kommunizieren.

Sehr zufrieden sind wir daher mit der Aussage von 65 Prozent der Befragten, die Website besuchen zu wollen", betonte Prof. Dr. Anne Dreier, Dekanin des Fachbereichs Medien an der FHM Bielefeld. Die Ergebnisse ermöglichen eine tendenzielle Einschätzung der Werbewirkung, sind jedoch nicht repräsentativ.

Beim zweiten Motiv für das Wissenschaftsbüro der Bielefeld Marketing GmbH in Kooperation mit Arminia Bielefeld steht der Studienstandort Bielefeld im Mittelpunkt. Ziel der Kampagne ist es, vor allem junge Abiturienten der Region für ein Studium in Bielefeld zu gewinnen. Die FHM-Studierenden haben mit Humor und einer Portion Selbstironie an die Kampagne des DSC Arminia Bielefeld "Ostwestfalen Idioten?" angeknüpft. "Das Brainstorming, die Entwicklung und Kreation des Motivs sowie das Fotoshooting haben großen Spaß gemacht", so Mona Stephan, Studentin an der FHM Bielefeld.

Unterstützt wurden die studentischen Teams bei ihrem Projekt von erfahrenen Praktikern: Rüdiger Storim, Geschäftsführer der Ströer Deutsche Städte Medien GmbH, Köln, und Karl-Heinz Jandrey, Niederlassungsleiter der Ströer Deutsche Städte Medien GmbH in Bielefeld, haben die Studierenden in Vorlesungen mit den konzeptionellen, gestalterischen und produktionstechnischen Grundlagen der Out-of-Home-Medien vertraut gemacht: "Die Studierenden haben aus den beiden Kundenbriefings innerhalb einer kurzen Kreativphase sehr kundenorientierte Ergebnisse entwickelt. Für uns als Unternehmen Ströer ist es immer wieder erstaunlich, mit welcher Ideenvielfalt und Professionalität die jungen Studierenden ans Werk gehen", ist Rüdiger Storim begeistert.

Die Verzahnung von Theorie und Praxis bildet einen wichtigen Bestandteil des Bachelor-Studiengangs Medienkommunikation & Journalismus an der staatlich anerkannten, privaten Fachhochschule des Mittelstands (FHM) in Bielefeld. Der intensive Austausch zwischen Wirtschaft und Hochschule ist daher das Ziel der etablierten Kooperation zwischen der FHM Bielefeld und der Ströer-Gruppe. "Neben einer umfassenden theoretischen Auseinandersetzung mit Medien, Kommunikation und Journalismus legen wir besonderen Wert auf eine enge Zusammenarbeit mit Unternehmen. Dieses Projekt ist sehr anspruchsvoll, da es die Journalismus-Studenten vom kreativen Entwurf über die begleitende Marktforschung bis hin zur abschließenden Pressekonferenz fordert", so Prof. Dr. Anne Dreier.

Über die FHM:
Die staatlich anerkannte, private Fachhochschule des Mittelstands (FHM) wurde im Jahr 2000 vom Mittelstand für den Mittelstand gegründet. Ziel ist die praxisnahe Qualifizierung von Fach- und Führungskräften mit betriebswirtschaftlichem Know-how für die mittelständische Wirtschaft. In enger Zusammenarbeit mit Unternehmen, Verbänden und öffentlichen Einrichtungen entwickelt und realisiert die FHM in diesem Sinne wissenschaftlich fundierte Studien- und Weiterbildungsangebote sowie Forschungs- und Entwicklungsprojekte. Das Studienangebot umfasst staatlich und international anerkannte Bachelor- und Master-Studiengänge in den Bereichen Wirtschaft, Medien, Kommunikation und Gesundheit. Das Studienkonzept der FHM beinhaltet eine hohe Berufsorientierung, eine individuelle Betreuung und kleine Studiengruppen. Weitere Schwerpunkte setzt die FHM mit ihren Instituten in der wissenschaftlichen Weiterbildung sowie in den Bereichen Wirtschaftsförderung, Existenzgründung und Unternehmensnachfolge im In- und Ausland.
Pressekontakt:
Vanessa Vieselmeier
Fon: 05 21. 9 66 55-222
Mail: vieselmeier@fhm-mittelstand.de
Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Bielefeld gGmbH
Ravensberger Straße 10 G, 33602 Bielefeld
Geschäftsführer: Prof. Dr. Richard Merk,
eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Bielefeld

Vanessa Vieselmeier | idw
Weitere Informationen:
http://www.fhm-mittelstand.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Wenn die Bilder lügen - KI-System entlarvt Fake News im Internet
20.04.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

nachricht Warum wechseln Menschen ihre Sprache?
14.03.2017 | Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Radioaktive Elemente in Cassiopeia A liefern Hinweise auf Neutrinos als Ursache der Supernova-Explosion

23.06.2017 | Physik Astronomie

Dünenökosysteme modellieren

23.06.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Makro-Mikrowelle macht Leichtbau für Luft- und Raumfahrt effizienter

23.06.2017 | Materialwissenschaften