Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nahtlose Interaktion auf Europas größtem Touchscreen an der RUB

29.05.2008
Moderation - The next Generation
RUB-Arbeitswissenschaft nimmt Moderationslabor in Betrieb

Wie in einem Science Fiction-Film fühlen sich am Institut für Arbeitswissenschaft (IAW) der RUB die Teilnehmer von Schulungen, Weiterbildungen und Besprechungen: Das IAW hat nach vierjähriger Entwicklungs- und Aufbauzeit vor kurzem ein hochmodernes Moderationslabor (ModLab) mit einer knapp fünf mal anderthalb Meter großen Rückprojektionsfläche in Betrieb genommen. Das ist ein riesiger Touchscreen, der eine nahtlose Interaktion verschiedener Teilnehmer auf derselben Fläche ermöglicht, zum Beispiel um gemeinsam neue Ideen, Dienstleistungen oder Produkte zu entwickeln. Die interaktive Projektionswand des ModLabs ist die größte in Europa und die drittgrößte weltweit.

Arbeiten mit digitaler Tinte

Schiefer und Kreide sind vergessen, digitale Tinte ist im Kommen. An der Ruhr-Universität ist dieser Wechsel mit dem ModLab bereits vollzogen. Das neue Labor, das Prof. Thomas Herrmann (Lehrstuhl für Informations- und Technikmanagement) mit seinem Team aufgebaut hat, geht sogar über moderne interaktive Tafeln, so genannte Whiteboards, hinaus. Ein Whiteboard ist eine Kombination aus Tafel und Overheadprojektor. Per Front- oder Rückprojektion wird der Desktopbildschirm abgebildet. Die berührungssensitive Oberfläche erlaubt es, den Finger als Maus und Stift zu benutzen, die Kontakte werden in Maus-Klicks und digitale Tinte umgewandelt.

... mehr zu:
»RUB »Whiteboard

Verbindung von drei Whiteboards

Im Moderationslabor besteht die interaktive Wand aus drei solcher Whiteboards, die nahtlos miteinander verbunden sind. Damit ist das ModLab die drittgrößte Installation dieser Art auf der Welt, nur in Toronto und Vancouver gibt es noch größere. Die Vorteile zu Tafel und Overheadprojektor verdeutlichen sich zum Beispiel in einer Mathevorlesung: Hier kann der Dozent direkt in die Präsentation eingreifen und in der Rechnung Änderungen oder Erläuterungen vornehmen. Das ganze funktioniert dank digitaler Tinte in verschiedenen Farben. Die Erläuterungen können in der jeweiligen Folie gespeichert werden und sind so für spätere Nachfragen verfügbar. Per Scrollbewegung geht die Präsentation dann zur nächsten Folie über. Steuerbar ist das Ganze per Hand, Tastatur oder Maus.

Vielfältige Einsatzbereiche

Forschung und Lehre, Besprechungsunterstützung und Design: Für diese vielfältigen Einsatzbereiche will das Institut für Arbeitswissenschaft das ModLab nutzen. In Weiterbildungen und Schulungen, bei Besprechungen und Workshops kann die interaktive Riesenleinwand zum Beispiel helfen, Projekte oder Prozesse zu planen, und gemeinsam neue Produkte oder Dienstleistungen zu entwerfen. Es gibt etwa die Möglichkeit, einzelne Ideen und Darstellungen vielfältig zu kombinieren und im Überblick oder mit allen Details darzustellen. Damit soll die Kreativität von Workshopteilnehmern erhöht werden. Ob das wirklich klappt, wird die Forschung im Labor zeigen. Das Geschehen im Raum kann aufgezeichnet und Schritt für Schritt ausgewertet werden. Auch der Umgang mit der interaktiven Wand wird durch Forschung und Entwicklung immer weiter verbessert. Das Ergebnis fließt wiederum in die Lehre ein, z. B. bei Veranstaltungen zur Software-Ergonomie oder Groupware und Wissensmanagement. "Das Labor steht Wissenschaftlern der Ruhr-Universität zur Verfügung, aber zum Beispiel auch Partnern aus der Industrie", sagt Entwickler Prof. Herrmann.

Weitere Informationen

Prof. Dr. Thomas Herrmann, Institut für Arbeitswissenschaft der RUB, Lehrstuhl für Informations- und Technikmanagement, Tel. 0234/32-27721, E-Mail: thomas.herrmann@rub.de

Dr. Josef König | idw
Weitere Informationen:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/

Weitere Berichte zu: RUB Whiteboard

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Wenn die Bilder lügen - KI-System entlarvt Fake News im Internet
20.04.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

nachricht Warum wechseln Menschen ihre Sprache?
14.03.2017 | Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

24.04.2017 | Verfahrenstechnologie

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Fraunhofer HHI mit neuesten VR-Technologien auf der NAB in Las Vegas

24.04.2017 | Messenachrichten