Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Second Life - ein neuer Bildungs-, Kultur- und Wirtschaftsraum?

13.02.2008
Second Life (SL) ist eine virtuelle, ständig wachsende, lebendige 3D Welt aus Inseln, Städten, faszinierenden Orten und Sehenswürdigkeiten, die vollständig von den Bewohnerinnen und Bewohnern erschaffen und weiterentwickelt wird.

Im Januar fand die Veranstaltung "Welche Chancen und Risiken bietet Second Life für die Hochschullehre?" im Second Life statt. Rund dreißig Gäste aus deutschen Universitäten und Fachhochschulen nahmen in Form ihrer so genannten Avatare (AV) teil. Für Dipl. Päd. Ricarda T.D. Reimer, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Universität Flensburg, bietet Second Life besondere Lernmöglichkeiten. Lehr- und Lernprozesse mit digitalen Medien und nunmehr auch Second Life sind Forschungs- und Praxisfeld der Pädagogin.

Menschen können sich mittels ihrer Avatare (ihre Stellvertreter/innen) im SL weiterbilden, diskutieren, lehren und lernen, spielen oder auch Handel treiben. Dr. Markus Walber, Dipl. Päd. André Mersch und Dennis Schäffer von der Universität Bielefeld und Ricarda T.D. Reimer moderierten gemeinsam die Veranstaltung und sorgten für den fachlichen Inhalt. Nicht nur Unternehmen, unterschiedliche Institutionen, politische Parteien, Länder und Regionen haben sich den Möglichkeiten eines zweiten Lebens zugewandt, auch Universitäten setzen sich mit dem Leben im SL auseinander. Im SL wird, wie auch im wirklichen Leben, gelehrt und gelernt - nur eben etwas anders. Dabei kann das Medium der virtuellen Umgebung Thema und Werkzeug zugleich sein. Welche veränderten Optionen für das Lernen werden durch das SL angeboten?

Das Lernen im Second Life habe spannende Vorteile, die Aufmerksamkeit sei hoch und visuell habe man viele Möglichkeiten, sagt Ricarda T.D. Reimer und führt aus: Gemälde können zum Beispiel in Galerien besichtigt und besprochen werden, es gibt Orte und Plätze aus nahezu jedem Zeitalter, man trifft Avatare aus unterschiedlichsten Ländern. Den Lernenden werden generell mehr Reize geboten. Bildungsprozesse, beispielsweise Kurs- und Veranstaltungsdesigns, können seit SL neu gedacht beziehungsweise kreiert werden. Gemeinsames Onlinelernen erfährt eine neue Qualität.

... mehr zu:
»Avatar »Life »Second

Mit einer Beamerprojektion in der Universität Flensburg nahmen auch Studierende, die bisher keinen Avatar besitzen, an der SL-Veranstaltung teil und konnten mit gesprochenen Fragen und Einschätzungen zur Diskussion beitragen. Mit dieser Kooperationsveranstaltung startete das Second Life Learning Projekt der Fakultät für Pädagogik der Universität Bielefeld. Der erfolgreich durchgeführte Ereignis war der Auftakt zu einer monatlichen Veranstaltungsreihe, bei der auch weiterhin kurze fachliche Vorträge, sowie ausreichend Raum für informelle Gespräche geboten werden soll. Der kritische und zugleich zukunftsoffene Blick auf SL und die sich damit verknüpfenden pädagogischen Fragestellungen veranlasst Ricarda T.D. Reimer beziehungsweise ihre Stellvertreterin im SL namens Marla Loire dazu, demnächst Veranstaltungen in SL anzubieten sowie im Netz in internationaler Kooperation einen Blog zum Thema zu starten.

Infos zu Projekt & Mitarbeitern der Universität Bielefeld: http://www.secondlife-learning.de, Infos zur European University Island: http://simteach.net/eui/, Homepage: http://secondlife.com/

Kontakt:

Dipl.-Päd. Ricarda T.D. Reimer, Universität Flensburg, Tel.: 0461-805 2265 / 0461-4808876, E-Mail: reimer@uni-flensburg.de

Dr. Helge Möller, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Universität Flensburg, Tel.: 0461 - 14 44 916, E-Mail: presse@uni-flensburg.de

Dr. Helge Möller | idw
Weitere Informationen:
http://secondlife.com/
http://www.secondlife-learning.de
http://simteach.net/eui/

Weitere Berichte zu: Avatar Life Second

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Wenn die Bilder lügen - KI-System entlarvt Fake News im Internet
20.04.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

nachricht Warum wechseln Menschen ihre Sprache?
14.03.2017 | Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI mit neuesten VR-Technologien auf der NAB in Las Vegas

24.04.2017 | Messenachrichten

Leichtbau serientauglich machen

24.04.2017 | Maschinenbau

Daten vom Kühlgerät in die Cloud

24.04.2017 | HANNOVER MESSE