Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gamer spenden Hirnschmalz für die Forschung

06.08.2010
Videospiel: Menschen falten schneller Proteine als Computer

In der Naturwissenschaft gibt es Bereiche, in denen das menschliche Gehirn dem Computer deutlich überlegen ist. Das zeigt das Online-Spiel "Foldit" , mit dem es der Biochemiker David Baker der University of Washington sogar bis in die renommierte Zeitschrift "Science" geschafft hat. In dem Videogame falten Menschen um die Wette Proteine. Indem sie deren optimale dreidimensionale Form suchen, leisten sie gleichzeitig einen Vorwärtsschub der Wissenschaft.

Chance für die Medizin

Dass es sich trotz der spielerischen Note um ernsthafte Wissenschaft handelt, bestätigt Matthias Rief, Experimentalphysiker der Technischen Universität München gegenüber pressetext. "Die auf Algorithmen basierten Computer haben Probleme mit der Optimierung. Der menschlichen Intuition gelingt es viel leichter, unsinnige Lösungen gar nicht erst zu versuchen", so der Experte. Das Foldit-Spiel ist auch schon zu seinen Ohren gedrungen.

... mehr zu:
»Gamer »Hirnschmalz »INTUITION »Protein »Tetris

"Für die Medizin wäre es fantastisch, könnte man das Problem der Proteinfaltung von der Wurzel an verstehen", erklärt Rief. Bisher sind aus dem Humangen-Projekt die Grenzen der Proteine erforscht, nicht jedoch die Aktivität der Genprodukte. "Bildlich gesprochen, bilden die Proteine auf Grundlage ihrer Faltung kleine Maschinen für alle Aufgaben des Körpers. Sie müssen die Formen dafür selbst suchen." Wüsste man, nach welchen Prinzipien dies geschieht, könnte man Proteine entsprechend programmieren oder Funktionen designen.

Mensch punktet mit Intuition

"Foldit" erinnert vom Aufbau her entfernt an den Spieleklassiker "Tetris". Der Spieler faltet das Protein, indem er dessen Seitenäste schüttelt, mit seiner Hauptstruktur wackelt, Verschlüsse öffnet oder Verbindungen schafft. "Die Anzahl der verschiedenen Formen, wie sogar ein winziges Protein gefaltet werden kann, ist astronomisch groß. Es gibt einfach zu viele Freiheiten", berichtet der Vater des Spiels, David Baker. Die menschliche Intuition schafft scheinbar mühelos, was am Computer enorm viel Geld und Zeit in Anspruch nimmt.

Mehr Informationen unter http://www.nature.com/news/2010/100804/full/466685a.html

Johannes Pernsteiner | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://fold.it
http://www.washington.edu
http://e21.frm2.tum.de

Weitere Berichte zu: Gamer Hirnschmalz INTUITION Protein Tetris

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Interdisziplinäre Forschung:

nachricht Forschende der Uni Kiel entwickeln extrem empfindliches Sensorsystem für Magnetfelder
15.02.2018 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Getarntes Virus für die Gentherapie von Krebs
31.01.2018 | Universität Zürich

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics