Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BMW tüftelt an faltbarem Elektrorad

18.06.2012
"Pedelec" bietet Maximalreichweite von 40 Kilometer

Automobilproduzent BMW tüftelt an einem faltbaren Elektrorad unter dem Titel "Pedelec" (Pedal Electri Cycle). Dieses soll die Mobilität der elektrischen Zweiräder auf ein neues Level bringen, indem es einfach und platzsparend transportiert werden kann. Das Rad lässt sich in zusammengeklappten Zustand einfach schieben und verfügt über einen Schnellauflademodus.


BMW-Konzept: Faltbares E-Bike für den Stadtverkehr (Foto: BMW)

Drei Gänge mit Motormanagement

Vom Design erinnert das BMW Pedelec an eine futuristische Version seiner motorlosen Pendants. Der X-förmige Rahmen aus Aluminium und Kohlefaser schließt an die Lenkstange an, der Motor verbirgt sich auf der Hinterseite. Der Fahrer balanciert das Gefährt auf zwei 16-Zoll-Reifen durch den Verkehr. Es verfügt sowohl vorne als auch hinten über hydraulische Scheibenbremsen.

Der Motor weist eine Stärke von 250 Watt auf und speist sich aus einer Lithium-Mangan-Batterie mit 42 Volt. Er verfügt über Elektronik zur Steuerung des Drehmoments und kann in drei verschiedene Gänge geschaltet werden. In gefalteter Form lässt sich das Rad schieben und erspart damit das Heben der über 20 Kilogramm Gewicht.

Elektro-Unterstützung bis 25 km/h

Der Motor unterstützt die Fahrt bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km/h und schaltet sich darüber hinaus in den Ruhezustand. Auf diese Weise wird eine Einstufung des Pedelec als Moped verhindert. Aufladen lässt sich der Akku entweder in einem Quickcharge-Modus in rund 90 Minuten, oder für die volle Distanz in vier Stunden, wobei sich das Ladegerät an normale Steckdosen anschließen lässt. Je nach Anforderungen des Weges beträgt die Maximalreichweite mit einer Ladung 25 bis 40 Kilometer.

Ob und wann BMW das Konzept zu einem serienreifen Produkt macht, steht noch nicht fest. Auch andernorts wird an innovativen Lösungen für die urbane Mobilität gearbeitet. So wird im Verlauf des Sommers das ZBoard, eine Kombination aus Skateboard und Segway, in den USA auf den Markt kommen (pressetext berichtete: http://www.pte.com/news/20120328026 ).

Georg Pichler | pressetext.redaktion
Weitere Informationen:
http://www.bmw.de

Weitere Berichte zu: Elektrorad Maximalreichweite Mobilität Pedelec

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Trotz Lähmung selbstbestimmt gehen
21.12.2016 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Wissenschaftler entwickeln Rollstuhl, der Treppen steigen kann
30.11.2016 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise