Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit einem Schuss Gebäude erklimmen

30.08.2005


Neues System ermöglicht problemloses und sicheres Klettern




Wie James Bond oder Spiderman eine Hauswand zu erklimmen und sich mühelos emporzuziehen - das erlaubt das neueste PowerQuick-System, das von US-Marines gemeinsam mit Quoin International entwickelt wurde. Mit einer Geschwindigkeit von einem Meter pro Sekunde ermöglicht PowerQuick eine Masse von bis zu 145 Kilogramm geschwind nach oben zu befördern, berichtet das Wissenschaftsmagazin New Scientist.

Das System arbeitet einfach: Mit einer Art Waffe wird die Harpune mit Widerhaken weggeschossen, dann wird das Seil eingehängt und PowerQuick befördert nach oben. Mit einer Batterieladung lassen sich 250 Meter oder fünf Mal hintereinander die Freiheitsstatue erklimmen - und das ohne Anstrengungen wie der Vertrieb Bonanza Products dies auf seiner Website beschreibt. In erster Linie ist dieses System dafür gedacht Wartungsarbeiten in luftiger Höhe oder auch in der Tiefe zu verrichten. "Es ist vor allem viel sicherer als das Klettern", meint Cathryn Jacobson, Chefin von Bonanza Products in Carson City.


Das Hauptinteresse der Hersteller war eine sichere Technologie für Einsätze auf Gebäuden oder auf Ölplattformen. Tatsächlich wird das PowerQuick-System bei Esso in Kanada getestet. Auch für Rettungsteams wurde ein Test in der türkischen See durchgeführt, bestätigt Jacobson. Quoin International arbeitet seit geraumer Zeit an solchen Systemen, allerdings ist das PowerQuick das bisher kleinste und wahrscheinlich auch schnellste Lift-up-System. Die US-Army will aber ein noch kleineres System haben: Power Quick soll um ein viertel abspecken und Massen bis 100 Kilogramm mit drei Metern pro Sekunde transportieren. Statt Batterien wird das neue Gerät mit speziellen Kleinstmotoren ausgestattet sein, die mit Chemikalien betrieben werden. "Dieses Gerät wird ein One-Shot-Ausrüstungsgegenstand, der einen Navy-Seal 33 Meter hoch zieht. Das Nachladen im Fall der Notwendigkeit soll auch möglich sein", so Jacobson.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.bonanzaproducts.com
http://www.quointech.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Elektrischer Antrieb zum Mitnehmen
01.02.2017 | Technische Universität München

nachricht Gesünder Laufen mit smarter Socke
31.01.2017 | Technische Universität Chemnitz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie