Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Knisterndes Ambiente für zuhause

23.11.2004


Fondis hat unter der Bezeichnung Lumia ein neues Holzfeuerungsgerät für die eigenen vier Wände entwickelt

Der französische Hersteller von offenen Kaminen und Kamineinschüben erwärmt mit der häuslichen Feuerstelle sowohl Liebhaber des klassischen Holzfeuers als auch Kunden mit Vorliebe für moderne Formen des Flammenspiels.

Dank seiner geringen Abmessungen von nur 30 Zentimetern kann Lumia in jedem Zimmer des Hauses installiert werden, im Wohnzimmer ebenso wie in Schlafzimmer oder Küche. Das Design des Geräts betont die klare Linienführung und passt sich jedem Interieur an. Die dekorative Glasfront in rechteckiger und ovaler Ausführung ist grün schimmernd oder parmafarben erhältlich. Das Konzept wurde in der Kategorie Innovation für die „Trophée du Design“ nominiert.



Die Freude am Spiel der Flammen beginnt benutzerfreundlich per Knopfdruck, um Natur- oder auch Presshölzer zum Brennen zu bringen. Je nach Geräte-Typ gibt der Benutzer das Holz wahlweise von der rechten oder linken Seite in das Feuer. Danach rutschen die restlichen Hölzer aus dem Vorratsfach automatisch nach. Bis zu fünf Stunden halten die Holzreserven das Feuer am Brennen. Durch einen integrierten Einschub kann der Benutzer einfach und wartungsfreundlich die Asche entfernen. Nach unten ist er mit einem herausnehmbaren Sichtfenster aus Visiocéram-Glas ausgestattet. Die neue und weltweit patentierte Lumia- Brennkammer gewährleistet darüber hinaus eine außergewöhnlich schadstoffarme Verbrennung. Der Kohlenmonoxyd-Anteil liegt zwischen 0,01 und 0,04 Prozent.

Ebenso einfach wie der Betrieb ist auch der Aufbau des Geräts: Für die Installation an einen vorhandenen Wandanschluss von 120 Millimetern liefert der Hersteller eine für die Wandbefestigung vorgesehene Platine, die mit Anschlüssen für die Stromversorgung und den Rauchabzug versehen ist.

Die technischen Daten in Millimetern auf einen Blick:

Mit ovalem Rahmen: 900 H x 620 B x 280 T
Mit rechteckigem Rahmen: 700 H 500 B x 280 T
Gewicht: rund 70 Kilogramm

Vom 18. November 2004 bis 13. Februar 2005 wird die Marktneuheit Lumia in der Cité des Sciences et de l’Industrie in Paris ausgestellt.

Sascha Nicolai | FIZIT Pressebüro
Weitere Informationen:
http://www.fizit.de
http://www.fondis.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Elektrischer Antrieb zum Mitnehmen
01.02.2017 | Technische Universität München

nachricht Gesünder Laufen mit smarter Socke
31.01.2017 | Technische Universität Chemnitz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ursache für eine erbliche Muskelerkrankung entdeckt

22.02.2017 | Medizin Gesundheit

Möglicher Zell-Therapieansatz gegen Zytomegalie

22.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Meeresforschung in Echtzeit verfolgen

22.02.2017 | Geowissenschaften