Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Windkraftanlage mit vertikaler Achse

24.09.2003


Auf der Suche nach alternativen Energieformen scheint sich ein stetig wachsender Trend zur Selbstversorgung einzustellen. Kleine, dynamische Anlagen, die auf lokaler Ebene oder sogar im Haushalt betrieben werden, sind heute eine echte Alternative zu den wuchtigen Windkraftanlagen geworden, deren Gesamtnutzen für den Verbraucher nicht unumstritten ist.



Windkraftanlagen sind komplexe Maschinen, die sorgfältig darauf optimiert wurden, aus einer variablen und unkalkulierbaren Primärenergiequelle möglichst konstante elektrische Energie zu produzieren. Um ein möglichst gleichmäßiges Verhalten zu erzielen, sind Windkraftanlagen mit einer Vielzahl von Regelungssystemen ausgerüstet, deren Spektrum vom computerisierten Trägersystem bis zu Rotorblättern mit automatisierten Bremsanlagen reicht. Das allerdings macht sie auch sehr kostspielig, weshalb die meisten dieser Anlagen für Privat- oder Haushaltsanwendungen ungeeignet sind.

Alternative Energiequellen gleich welchen Typs unterliegen stets unvorhersehbaren Einflüssen. Für den Betrieb von Windkraftanlagen beispielsweise spielen die Geschwindigkeit und Richtung des Windes eine wichtige Rolle. Ist die Windgeschwindigkeit zu niedrig, läuft der Rotor erst gar nicht an. Ist sie zu hoch, muss der Rotor abgebremst werden, um strukturelle Schäden durch ein zu großes Drehmoment zu verhindern. Wegen dieser unvorhersehbaren Faktoren sind moderne Windparks zu regelrechten Industrieanlagen aus komplexen, computerisierten Maschinen geworden. Angesichts der damit verbundenen Kosten ist diese Technologie - anders als beispielsweise die Installation von Solardächern - für den Normalverbraucher untragbar.


Eine Entwicklung aus Italien ermöglicht jedoch jetzt den Bau einer Windkraftanlage mit vertikaler Achse, die den Vorteil bietet, sich ohne komplizierte computergestützte Systeme auf Änderungen der Windrichtung einzustellen. Dies bewerkstelligt die Anlage durch ihren eigenen kinematischen Mechanismus. Überdies liefert sie auch noch bei geringen Windgeschwindigkeiten Energie, und sie kann sowohl im Uhrzeigersinn als auch entgegen dem Uhrzeigersinn rotieren. Weitere Vorteile der Anlage liegen in ihrer Skalierbarkeit und Portabilität, d.h. sie kann leicht an individuelle Anforderungen sowie an den geografischen Standort des Betreibers angepasst werden und ist somit für Anwendungen geeignet, die vom Camping bis zu Ölbohrinseln reichen. Daher ist diese Entwicklung nicht nur eine Verbesserung der bisherigen Windkraft-Technologie, sondern macht den Besitz einer Windkraftanlage als Ergänzung zu einem bereits vorhandenen Solardach an bewölkten, aber windigen Tagen zu einer praxistauglichen Alternative.

Kontakt:

Veneto Innovazione SpA
Marco Gorini
Via della Libertà, 5-12
30175 Marghera VE, Italien
Tel: +39-041-5093023
Fax: +39-041-5093078
Email: marco.gorini@venetoinnovazione.it

Marco Gorini | ctm
Weitere Informationen:
http://www.venetinnova.it

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Hochschule Hamm-Lippstadt entwickelt Lebensmittel-Abholbox für ländliche Regionen
14.03.2018 | Hochschule Hamm-Lippstadt

nachricht Rollen bald selbstfahrende E-Bikes durch die Magdeburger Innenstadt?
05.03.2018 | Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics