Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BMBF-Projekt zur digitalen Erfassung von Fingerabdrücken

23.07.2010
Am Forschungszentrum für Informationstechnik-Gestaltung (ITeG) der Universität Kassel untersucht die Projektgruppe verfassungsverträgliche Technikgestaltung (provet) unter Leitung von Prof. Dr. Alexander Roßnagel, wie moderne Verfahren der digitalen Mustererkennung von Fingerspuren verfassungs- und datenschutzkonform gestaltet werden können.

Diese Untersuchungen sind Teil eines großen Verbundprojekts, das im Rahmen des BMBF-Programms „Forschung für die zivile Sicherheit" als Bestandteil der Hightech-Strategie der Bundesregierung für die nächsten drei Jahre gefördert wird, um Beiträge zur zivilen Sicherheit zu erbringen und den internationalen Markt für Sicherheitsprodukte und -verfahren aus Deutschland zu erschließen.

Konkret untersucht das Verbundprojekt „Digitale Fingerspuren (Digi-Dak)" (Daktyloskopie = Fingerabdruckverfahren) Mustererkennungstechniken für Fingerspuren, die mittels berührungsloser optischer 3D-Oberflächensensortechnik erfasst werden.

Bisher können Mustererkennungstechniken nur zum Einsatz kommen, wenn zuvor die Fingerspuren manuell erfasst worden sind. Dies ist umständlich, zeitraubend und unter Umständen (z.B. „Bombenkoffer") gefährlich. Im Projekt Digi-Dak werden neue Verfahren erforscht, um Fingerspuren besser ausfindig zu machen sowie vollständig und schnell zu erfassen. Diese Verfahren sollen die Kriminalisten insbesondere an großflächigen Tatorten oder bei der Kontrolle zahlreicher Gegenstände (z.B. Gepäck und Fracht) mit speziellen Herausforderungen wie Spurenüberlagerungen unterstützen, um schwierige, aufwändige und zeitintensive Spurensicherungen berührungslos, automatisiert und zeiteffizient zu ermöglichen. Herausforderungen sind beispielsweise die Fingerspurenerfassung mittels Grob- und Feinscan, Alterungsdetektion und die Möglichkeiten der optischen Trennung von übergriffenen und überlagerten Fingerspuren. Für diese Verfahren werden ausgewählte, komplexe und realistische Testszenarien erarbeitet, um die gewonnenen Mustererkennungstechniken umfassend zu evaluieren und zu optimieren.

Indem die neuen Verfahren die Spurenerfassung verbessern, erleichtern sie nicht nur die kriminalistische Arbeit, sondern begründen zugleich auch neue Potentiale der Überwachung und verursachen neue Herausforderungen des Datenschutzes und der Freiheitssicherung. Von Anfang an untersucht daher die Projektgruppe verfassungsverträgliche Technikgestaltung (provet) der Universität Kassel absehbare Risiken für Freiheitsrechte, entwickelt Vorschläge zum Ausgleich der Freiheits- und Sicherheitsinteressen bei der digitalen Erfassung von Fingerabdrücken und erforscht die Sicherung von Beweiswert und Beweiskraft der erfassten Fingerspuren. Ziel des Gesamtprojekts ist daher die Entwicklung eines mit Verfassung und Datenschutz konformen Systems zur automatisierten Sicherung von Fingerspuren.

An dem Forschungsprojekt beteiligt sind Arbeitsgruppen der Universität Magdeburg (AG Multimedia and Security und AG Datenbanken), der FH Brandenburg (Angewandte Informatik, Datensicherheit), der Universität Kassel (Projektgruppe verfassungsverträgliche Technikgestaltung (provet)), die METOP GmbH, die FRT Fries Research & Technology GmbH und das Landeskriminalamt Sachsen-Anhalt. Assoziierte Partner sind das Landeskriminalamt Niedersachsen, die Staatsanwaltschaft Halle, die Telerob GmbH, das Bundeskriminalamt, das DNRI, das Politie-Korps landelijke politiediensten sowie die Association BIOSECURE. Sie bereichern das Projekt im interdisziplinären Kontext und sind an der Verwertung der Projektergebnisse beteiligt.

Nähere Informationen zum Studiendesign und den Forschungsmethoden sind abrufbar unter
http://www.uni-kassel.de/fb7/oeff_recht/projekte/
http://cms.uni-kassel.de/unicms/index.php?id=32301
Info
Prof. Dr. Alexander Roßnagel
Dr. Gerrit Hornung, LL.M.
Matthias Pocs, LL.M.
tel (0561) 804 6096
fax (0561) 804 6081
e-mail matthias.pocs@uni-kassel.de
Universität Kassel
Projektgruppe verfassungsverträgliche Technikgestaltung (provet)
Wilhelmhöher Allee 64-66
34109 Kassel

Christine Mandel | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-kassel.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits
15.12.2017 | Forschungszentrum Jülich GmbH

nachricht Neues Epidemie-Management-System bekämpft Affenpocken-Ausbruch in Nigeria
15.12.2017 | Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik