Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erstes europäisches Unternehmen für Voice over IP zertifiziert

07.05.2002


Kürzlich wurde dem Voice over IP Service von mediaWays das Cisco Powered Network-Logo verliehen. Im Rahmen dieses Programms werden Unternehmen zertifiziert, die höchsten Qualitätskriterien in Bezug auf Netzwerkinfrastruktur, Sicherheit und Stabilität genügen. Dies alles trifft auf mediaWays zu: Der größte deutsche alternative Carrier und Spezialist für Business-Kommunikation entwickelt für seine Kunden in Deutschland und Europa komplexe Voice over IP (VoIP)-Lösungen, die in Corporate Networks eingebunden werden und höchsten Ansprüchen gerecht werden. mediaWays gehört in Europa seit Jahren zu den Vorreitern bei der Sprach-/Datenintegration und VoIP-Konzepten.




mediaWays betreibt eines der größten IP-Netzwerke in Europa. Gemäß der Unternehmensphilosophie des "All over IP" realisieren die Gütersloher für ihre Kunden alle Kommunikationsarten von TV über Telefonie bis zum WorldWide-Web über ein einziges Netz: das Internet. VoIP ist seit 1997 ein Thema für mediaWays, in diesem Jahr nahm das Unternehmen das erste H.323 (VoIP)-Gateway in Europa in Betrieb. Mit der im Jahr 1998 entwickelten komplexen Unified Messaging-Lösung gehörte mediaWays ebenfalls zu den Trendsettern. Die unternehmensinterne VoIP-Lösung, die die alte Telefonanlage 1999 ablöste, bestand erfolgreich den Alltagstest und ist seitdem im Einsatz. Durch die Ablösung der herkömmlichen Tk-anlage und den konsequenten Einsatz der IP-Telefonie konnten die firmeninternen Telefoniekosten seitdem um die Hälfte gesenkt werden. Darüber hinaus steht Erreichbarkeit für Kunden und Kollegen an erster Stelle. Die mediaWays-Mitarbeiter können zum Beispiel auch von unterwegs auf Ihre Telefonanlagen zugreifen und auf den Ort und das Büro, in dem sie aktuell ein Kundenprojekt betreuen, umleiten. Peer Kreimendahl, Marketingmanager bei mediaWays: "Es ist einfach praktisch, den Kollegen in London mit einer Kurzwahlnummer anzurufen, ohne lange Vorwahlen in Anspruch nehmen zu müssen. Außerdem kann ich parallel Unified Messaging Systeme nutzen, Faxe per Mail weiterleiten und erreiche meine Kollegen praktischerweise immer unter einer Nummer, egal, wo sie sich gerade befinden. Eine äußerst sinnvolle Lösung auch für Zeiten, in denen Messen stattfinden." "Wir verfügen über mehrjährige Erfahrung in Theorie und Praxis mit der Internet-Telefonie", fasst Mathias Barkow, Projektverantwortlicher VoIP bei media-Ways, zusammen. "Dieses frühzeitige Engagement zahlt sich jetzt aus, denn immer mehr Unternehmen planen in Verbindung mit VPNs die Umstellung auf Internet-Telefonie." Tatsächlich ist VoIP derzeit nicht nur ein Trendthema in den Medien, sondern entwickelt sich zum realen Wachstumsmarkt. "Die Sprach-/Datenintegration über ein einziges Netz ist effektiv und kostengünstig, da hier eine vorhandene Infrastruktur genutzt werden kann", erläutert Arnold Stender, Director Sales von mediaWays. Dies gelte besonders für Firmen mit hohem Kommunikationsbedarf, weitreichender Filialstruktur und Außendienst. Das Ziel dieser Unternehmen ist es, eine Kommunikationsinfrastruktur mit diversen ge-wünschten Zugangstechnologien zu nutzen, welche für Daten UND Telefonie bereitsteht und darüber hinaus per Flatrate Kosten spart. Viele Unternehmen verfügten in der Regel bereits über Standleitungen für die Versendung interner Daten. Die Leitungen seien im Durchschnitt nur zu 20 Prozent für die Datenkommunikation ausgelastet, zusätzliche Sprachpakete könnten also ungehindert transportiert werden. Sicherheit und Qualität ist garantiert.

... mehr zu:
»Cisco »Network »VoIP »Voice


Die Zusammenarbeit mit Cisco

Seit der Migration des eigenen Netzwerkes auf IP (Internet Protokoll) im Jahr 1996 arbeiten Cisco und mediaWays zusammen. Die Technologiepartnerschaft im Voiceumfeld hat ebenfalls eine lange Tradition. Das Engagement von mediaWays am Cisco Powered Network ist ein Zeichen für hohe Internetkompetenz und IP Know-how. mediaWays profitiert vom Cisco Powered Network die Technologiepartnerschaft. Beide Unternehmen werden in Zukunft ihre Marketingaktivitäten ausbauen. Weitere Informationen zum Cisco Powered Network Program unter: http://%20www.cisco.com/

Bestandteile der mediaways-Cisco Voice Lösung sind die Cisco Call Manager, die AS 5300 und 5350 Universal Gateways, Cisco 1700, 2600 und 3600 Router sowie Cisco IP Telefone und Adapter.

mediaWays GmbH

Die Telefónica Tochter mediaWays ist der größte alternative IP Carrier in Deutschland und die Nr. 2 im deutschen IT/TKmarkt nach der Deutschen Telekom. Als führender Anbieter von Kommunikationsservices für Businesskunden entwickelt mediaWays hochkomplexe und sichere Firmenlösungen wie IP-VPN´s inklusive Voice, Streaming und Unified Messaging und bietet Hostingservices mit Hochsicherheitsleveln und skalierbaren Applikationen. Mit dem höchsten vermittelten Onlineminutenaufkommen in Deutschland hat sich das Unternehmen den ersten Platz unter den alternativen Carriern gesichert. Dafür stehen der eigene 40 000 km lange Backbone, das flächendeckendste Netzwerk nach der DTAG, das Network Control Center mit echtem 24 h Betrieb, eigene Servicegroups sowie firmeneigene Rechenzentren u.a. in Gütersloh, Frankfurt und London zur Verfügung. Die Top Server Deutschlands, wie beispielsweise die RTL Serverfarm, werden in den mediaWays Großrechenzentren betrieben, administriert und supported. Mittlerweile laufen über die mediaWays-Plattform 30 der größten deutschen Online-Dienste. mediaWays entwickelt zudem komplette Kommunikationslösungen für internationale Konzerne. Das weltweite Corporate Network der Bertelsmann AG gehört dazu. Weitere Kunden sind AOL, DaimlerChrysler, Toyota, Deutsche Bank, RWE oder Lycos. Standorte der 1996 gegründeten mediaWays GmbH sind mit mediaWays Deutschland die Zentrale in Gütersloh sowie mit mediaWays.uk Ltd. die Zentrale in London. Insgesamt ist mediaWays mit 16 Standorten in Deutschland und UK vertreten. Beim Ausbau des internationalen Geschäftes arbeitet der IP Carrier mit seinem Gesellschafter Telefónica Data zusammen.

Claudia Burkhardt | Pressemitteilungen

Weitere Berichte zu: Cisco Network VoIP Voice

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Cybersicherheit für die Bahn von morgen
24.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT

nachricht Schutz vor Angriffen dank flexibler Programmierung
22.03.2017 | FZI Forschungszentrum Informatik am Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise

TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise