Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Playstation-Chips im Einsatz für die angewandte Forschung

12.09.2007
2,5 TeraFLOPS für die Computergrafik. Projekt "TraCell" untersucht, wie moderne Computerhardware für realistische Computergrafik, sogenannte Ray Tracing-Verfahren, genutzt werden kann.

Am Labor für Computergrafik des Fachbereichs Informatik an der Fachhochschule (FH) Bonn-Rhein-Sieg ist ein Cluster aus zehn Playstation 3-Konsolen in Betrieb gegangen. Das Cluster soll für Anwendungen in der Computergrafik genutzt werden, speziell im Projekt "TraCell", an dem neben der FH auch das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO in Stuttgart, die IBM Deutschland GmbH (Böblingen/Mainz) und die Mannheimer VRmagic GmbH beteiligt sind.

Im Projekt soll der Frage nachgegangen werden, wie moderne Computerhardware für realistische Computergrafik, sogenannte Ray Tracing-Verfahren, genutzt werden kann. Anwendungsfälle im Projekt sind die Simulation von Augenoperationen und realistische Darstellungen im Designbereich. Das Projekt wird vom Bundesforschungsministerium gefördert.

"Die PS 3 enthält den Cell-Chip, der für unsere Anwendungen eine sehr hohe Leistung bietet.", sagt Prof. André Hinkenjann, Leiter des Computergrafiklabors. Der Cell-Chip, eine Gemeinschaftsentwicklung von IBM, Sony und Toshiba, bietet eine maximale Leistung von jeweils rund 250 GigaFLOPS (250 Milliarden Berechnungen pro Sekunde). "Unsere Aufgabe wird es sein, diese Leistung einzelner Cell-Chips, oder auch von Cell-Clustern tatsächlich für die Grafikanwendungen zur Verfügung zu stellen und in ein System für Virtuelle Realität einzubinden", so Hinkenjann.

Ansprechpartner
Prof. Dr. André Hinkenjann, Fachbereich Informatik
Email andre.hinkenjann@fh-brs.de
Tel. 02241/865-229

Eva Tritschler | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-bonn-rhein-sieg.de
http://www2.inf.fh-brs.de/~ahinke2m

Weitere Berichte zu: Cell-Chip Computergrafik Playstation-Chip Tracing-Verfahren

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht
18.01.2017 | Technische Universität Berlin

nachricht »Lernlabor Cybersicherheit« startet in Weiden i. d. Oberpfalz
12.01.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Magnetische Kraft von einzelnen Antiprotonen mit höchster Genauigkeit bestimmt

18.01.2017 | Physik Astronomie

Löschwasser mobil und kosteneffizient reinigen

18.01.2017 | Verfahrenstechnologie

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten