Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Leichter Online-Zugriff auf Material-Informationen und Standards

05.02.2002


Das Fachinformationszentrum (FIZ) Karlsruhe bietet drei neue Online-Datenbanken für Entwicklungsingenieure an / 58.000 internationale Publikationen zu Kupfer, 170.000 zu Schweißen, Schneiden und Verbinden, 440.000 Dokumente mit Normen und Standards vom DITR


Karlsruhe - Drei Online-Datenbanken mit Informationen für Konstrukteure und Entwicklungsingenieure in der Industrie bietet das Fachinformationszentrum (FIZ) Karlsruhe neu auf seinem wissenschaftlich-technischen Informationsnetz STN International an. Aus den professionell aufgebauten Fachliteratursammlungen COPPERLIT (Kupfer und seine Legierungen), WELDASEARCH (Werkstoffe und Schweißtechnik) und STANDARDS (technische Regeln des DITR) kann man gesuchte Informationen zielgenau abrufen, zum Beispiel per Stichwort (etwa Fachbegriffen wie Kupferfolie? und Schaltung? und Entflammbarkeit?), über die Autorennamen, das Publikationsdatum, bibliografischen Ordnungskriterien und andere Suchformulierungen. Passwort und Benutzerkennung für den Zugriff gibt es im Internet unter http://www.stn-international.de (linke Rubrik: Service/Support - Account Setup) oder telefonisch beim Help Desk unter 07247/808-555.

In COPPERLIT sind rund 60.000 Fachpublikationen zum Einsatz von Kupfer und seinen Legierungen registriert. Die Abdeckung reicht von Kupfertechnologie mit den Gebieten Schmelzen und Hydrometallurgie bis hin zur Verwendung und dem Verhalten von Kupfer und Kupferlegierungen in den Endprodukten. Ebenfalls erfasst sind Daten zu Eigenschaften von Kupfer und Kupferlegierungen sowie Verwendung von Kupfermetallen. Die Datenbank deckt den Zeitraum 1965 bis zur Gegenwart ab und wird monatlich aktualisiert. Hersteller von COPPERLIT ist Cambridge Scientific Abstracts, U.S.A.
WELDASEARCH bietet umfassende Informationen mit Abstracts zu den Bereichen Verbinden von Metallen, Kunststoffen und Keramik, Öberflächenbehandlung von Metallen und Keramik, thermisches Schneiden, Weichlöten, Hartlöten und verwandten Themen. Insgesamt sind 170.000 Einzeleinträge verzeichnet. Alle Aspekte des Schweißens und dazugehöriger Verfahren sind abgedeckt.
STANDARDS ist die Sammlung von nationalen und internationalen Technischen Regeln des Deutschen Informationszentrums für Technische Regeln (DITR). Aufgelistet sind alle wichtigen Technischen Normen wie DIN- und ISO-Normen, VDI-Richtlinien, u.a. Die Nachweise in der Datenbank enthalten bibliografische Daten, Indexierung in Deutsch und Englisch sowie ein Abstract (in Deutsch oder Englisch, in vielen Fällen auch in beiden Sprachen). STANDARDS enthält mehr als 450.000 Nachweise.

Jeder einzelne Datenbankeintrag enthält Titel und bibliografische Daten der jeweiligen Publikation. Zu sehr vielen Dokumenten gibt es auch eine kurze Beschreibung des Inhaltes (Abstract). Will man den Fachaufsatz oder das technische Dokument im vollen Wortlaut bestellen, ist das direkt aus dem Datenbankdokument heraus möglich. Ein Link (elektronische Weiche) führt zum Volltextordersystem STN Full Text Solution. Wird der Beitrag von einem der angeschlossenen Lieferanten in elektronischer Form angeboten, kann er sofort online abgerufen werden. Liegt die Publikation nur auf Papier vor, kann sie zur Lieferung per Fax oder Post bestellt werden. Die Bestelldaten sind in der Maske eingetragen.

Aktualisiert werden COPPERLIT, WELDASEARCH und STANDARDS einmal im Monat. Zur Überwachung von Neuerscheinungen bietet das FIZ Karlsruhe für alle drei Datenbanken automatische Überwachungs-Dienste an. Diese sogenannten SDI’s (Selective Dissemination of Information) überprüfen bei jeder Aktualisierung automatisch, ob relevante Neuerscheinungen eingetragen wurden und melden, wenn das der Fall ist.

Web-Zugänge:

http://stneasy.fiz-karlsruhe.de
Datenbank-Zugriff für Anfänger und gelegentliche Rechercheure
http://stnweb.fiz-karlsruhe.de
Web-Zugang für geübte Rechercheure und Profis
http://www.fiz-karlsruhe.de/autodoc
Zugang zu FIZ AutoDoc, dem automatischen Volltextvermittlungsservice


Interessenten erhalten weitere Informationen über:

Fachinformationszentrum (FIZ) Karlsruhe, STN Europa
Postfach 2465, D-76012 Karlsruhe
Tel. 07247/808-555, Fax 07247/808-259
http://www.stn-international.de


Als weltweit agierende wissenschaftliche Serviceeinrichtung produziert und vermarktet das Fachinformationszentrum (FIZ) Karlsruhe wissenschaftliche und technische Informationsdienste in gedruckter und elektronischer Form. In Zusammenarbeit mit Institutionen aus dem In- und Ausland erstellt das FIZ Karlsruhe Datenbanken in den Fachgebieten Energie, Kernforschung und Kerntechnik, Kristallographie, Kunststoffe, Mathematik, Informatik und Physik und bietet einen Recherchedienst für alle Unternehmen oder Institutionen mit F&E- Aktivitäten an.
Außerdem betreibt das FIZ Karlsruhe STN International in Europa. STN International (The Scientific & Technical Information Network) ist einer der weltweit führenden Online-Dienste für wissenschaftlich-technische Datenbanken. In seinem breitgefächerten Produktspektrum befinden sich zurzeit mehr als 210 Datenbanken mit insgesamt ca. 350 Mio. Dokumenten aus allen Fachgebieten von Wissenschaft und Technik, darunter die international größten und bedeutendsten Patentdatenbanken, sowie themenbezogene Wirtschaftsdatenbanken. STN International wird gemeinsam vom FIZ Karlsruhe, dem Chemical Abstracts Service (CAS) in Columbus, OH, USA und der Japan Science and Technology Corporation (JST) in Tokio betrieben.
Das FIZ Karlsruhe ist Mitglied der Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried W. Leibnitz (WGL).

Rüdiger Mack | idw
Weitere Informationen:
http://www.stn-international.de/

Weitere Berichte zu: Abstract COPPERLIT DITR FIZ STN Standard

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft
27.04.2017 | Kompetenzzentrum - Das virtuelle Fahrzeug Forschungsgesellschaft mbH

nachricht Ergonomie am Arbeitsplatz: Kamera erkennt ungesunde Bewegungen
24.04.2017 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie