Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue energieoptimierte Funkübertragung

10.11.2006
Eine ideale Lösung für den Langzeitbetrieb der drahtlosen Punkt-zu-Punkt-Übertragung von Sensor-daten zeigt das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS auf der electronica 2006.

Das proprietäre Funksystem des Fraunhofer IIS benötigt kein komplexes Übertragungsprotokoll und eignet sich besonders für seltene Übertragungen und niedriges Datenvolumen. Es ist ausgesprochen energiesparend und garantiert eine hohe Betriebsdauer bis zu mehreren Jahren. Dazu weist es geringe Abmessungen auf und ist kostengünstig. Für die drahtlose Punkt-zu-Punkt-Übertragung kleiner Datenpakete stellt das proprietäre System gegenüber Standardlösungen eine günstigere Alternative dar.

Das System besteht aus einem SAW (Surface Acoustic Wave)-basierten Transmitterchip in Verbindung mit einem Low-Power-OOK-Receiver (On-Off-Keying). Damit lassen sich für die Übertragung von Sensordaten mehrere Übertragungsarten realisieren, z. B. selbständiges, periodisches Senden, ereignisgesteuertes Senden durch den Sensor oder die drahtlose Fernabfrage bei ständiger Überwachung des Funkkanals durch den OOK-Receiver. Gesendet wird auf dem lizenzfreien 868-MHz-ISM-Frequenzband.

Der niedrige Wartungsaufwand und die Langlebigkeit des Systems könnte in Zukunft beispielsweise auch den Einsatz zur Brücken­überwachung möglich machen. Spezielle Sensoren, die statische und dynamische Daten sammeln, werden schon beim Bau der Brücke integriert und der aktuelle bauliche Zustand der Brücke kann später in regelmäßigen Abständen von einem Messwagen ausgelesen werden - ganz einfach im Darüberfahren.

Für den Transmitter werden resonatorbasierte Oszillatoren verwendet, die durch ihre geringe Komplexität und einen niedrigen Stromverbrauch bestechen. Der SAW-Filter ermöglicht die Anpassung des Frequenzbands für den amerikanischen oder den europäischen Markt. Durch die angewendete Modulationsart OOK entsteht ein großer Vorteil: für das Senden einer Null wird kein Strom benötigt, der Transmitter wird dazu einfach ausgeschaltet.

Die Schaltung besitzt einen Decoder, der Übertragungsfehler erkennen und korrigieren kann.

Eine herausragende Stellung nimmt die OOK-Empfängerschaltung in CMOS-Technologie mit nur 5 µA Stromverbrauch ein. Diese ermöglicht die Realisierung intelligenter, bidirektionaler Kommunikation mehrerer drahtloser Sensoren.

Besuchen Sie uns auf der electronica 2006 in München, Halle A5, Stand 101

Fraunhofer-Institut für
Integrierte Schaltungen IIS
Am Wolfsmantel 33
91058 Erlangen
Institutsleitung
Prof. Dr.-Ing. Heinz Gerhäuser
(geschäftsführend)
Prof. Dr.-Ing. Günter Elst
Ansprechpartner
Dipl.-Ing. (FH) Klaus Taschka
Telefon +49 (0) 91 31/7 76-4 75
Fax +49 (0) 91 31/7 76-4 99
klaus.taschka@iis.fraunhofer.de
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Marc Briele
Telefon +49 (0) 91 31/7 76-16 30
Fax +49 (0) 91 31/7 76-16 49
presse@iis.fraunhofer.de

Marc Briele | idw
Weitere Informationen:
http://www.iis.fraunhofer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten