Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schluss mit Spam - Mails: Forscher der Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn entwickeln effizienten Spam-Filter

01.03.2006


Präsentation auf dem Gemeinschaftstand der nordrhein-westfälischen Hochschulen auf der CeBIT 2006



Bei Spam-Mails handelt es sich, frei übersetzt, um unerwünschte Werbe-E-Mails, die durch ihr massenhaftes Auftreten die Kommunikation im Internet maßgeblich behindern und Internet-Nutzer zunehmend verärgern.

... mehr zu:
»CeBIT »Intelligence »Spam »Spam-Filter


Damit könnte jetzt Schluss sein, denn Forscher der Fachhochschule Südwestfalen haben einen wirkungsvollen Spam-Filter entwickelt. Prof. Dr. Martin Hühne und Prof. Dipl.-Ing. Dipl.-Ing. Ulrich Lehman entwickelten auf Basis von Methoden der Computational Intelligence (CI) einen Spam-Filter, der unerwünschte E-Mails am unternehmenseigenen Mailserver effizient und zuverlässig kennzeichnet bzw. aussortiert. Er lernt durch Rückmeldungen der Benutzer im laufenden Betrieb weiter dazu und kann auch in Kombination mit gegebenenfalls schon bestehenden Spam-Filtern betrieben werden.

Für die beiden Hochschullehrer hat sich gezeigt, dass es keine optimale Filtermethode gibt, sondern dass das beste Ergebnis erzielt werden kann, wenn gute Filtermethoden kombiniert werden. Für die Entwicklung des Filters wurden verschiedene CI-Methoden für ihren Einsatz bei der Spam-Abwehr bewertet, ausgewählt und optimiert. In der auf der CeBIT vorgestellten Lösung kommt ein Bayes-Filter für "Spam-Wörter" in gewichteter Kombination mit zwei KNN für statistische Informationen und Spam-Wörter sowie eine Whitelist zum Einsatz. Ein Rückmelde-Verfahren in Form einer geschlossenen Schleife regelt die Verbesserung der Filterwirkung im laufenden Betrieb.

Der Spam-Anteil in den Mailboxen der Nutzer konnte in den Versuchsreihen bei einem IT- Unternehmen in der Region dadurch auf einen Anteil von 0,4 Prozent gesenkt werden.

Entwickelt wurde der Spam-Filter im Rahmen der vom Innovationsministerium an der Hochschule eingerichteten Kompetenzplattform "Computer Vision based on Computer Intelligence" in Kooperation mit der Kommunalen Datenverarbeitungszentrale (KDVZ) Hellweg-Sauerland. Auch Diplomanden des Fachbereichs Angewandte Informatik waren an der Entwicklung beteiligt.

Erstmalig präsentieren die Hochschullehrer den Spam-Filter auf dem Gemeinschaftsstand der nordrhein-westfälischen Hochschulen im Rahmen der CeBIT vom 9.-15. März in Hannover in Halle 9, Stand C/16.

Birgit Geile-Hänßel | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-swf.de/

Weitere Berichte zu: CeBIT Intelligence Spam Spam-Filter

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht
18.01.2017 | Technische Universität Berlin

nachricht »Lernlabor Cybersicherheit« startet in Weiden i. d. Oberpfalz
12.01.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie