Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Datenspiegelung über 200- Kilometer-Distanz möglich.

20.08.2001


Die EMC-Software SRDF (Symmetrix Remote Data Facility) ermöglicht die Datenspiegelung auf Basis von Fibre Channel oder ESCON über eine Distanz von 200 Kilometern. Das ist dreimal so weit, wie die bislang mögliche Spiegelung. Kunden können damit ihre Speicher-Ressourcen flexibler konsolidieren, umfangreiche Datentransfers schneller durchführen, die Topologie der Rechenzentren erweitern und die Kosten der Speicherinfrastruktur verringern. Zusätzlich erhöhte EMC die mögliche, qualifizierte Entfernung zwischen Symmetrix- und Server-Systemen (Host-Kanal-Erweiterung) auf 200 km über Fibre Channel-Netze.

Die vollständig als EMC E-Lab Tested qualifizierte Lösung besteht aus der SRDF-Echtzeit-Datenspiegelungs-Software, den Symmetrix-Speichersystemen von EMC, Fibre Channel- Anschlusseinrichtungen der EMC Connectrix und der OPTera Metro 5200 Multiservice-Plattform von Nortel für DWDM (Dense Wavelength Division Multiplexing).

Effizientes Daten-Management senkt Kosten

Mit der Vernetzung von Speichersystemen über große Ent- fernungen, ohne Protokollumsetzung und Leistungseinbußen, können Kunden ihre aufgabenkritischen Daten besser schützen. Die Echtzeitspiegelung des primären Rechenzentrums an entfernte Standorte führt zu verbesserten Service-Levels im gesamten Unternehmensnetz. Die Konsolidierung und das Management von Speicher-Res- sourcen an einem zentralen Standort sparen Kosten, da sie eine gemeinsame Nutzung der Speicher-Ressourcen an verteilten Unternehmensstandorten ermöglichen. Durch die Vergrö- ßerung der Fibre Channel- und ESCON-Reichweite ist es nicht mehr erforderlich, Daten über dreimal so teuere T1- oder T3- Leitungen zu mieten. Fibre Channel und ESCON über DWDM bieten zudem eine größere Bandbreite.

"Die Vorteile für unsere Kunden liegen auf der Hand: Konso- lidierung der Infrastruktur, unterbrechungsfreier Geschäfts- betrieb und die Verteilung von Inhalten auch über größere Entfernungen. So können sie ihre Ressourcen besser nutzen, die Betriebskosten senken und schneller auf ihre Informationen zugreifen sagt Peter Evans, Vice President, Metro Optical Networks, Nortel Networks.

Ute Ebers | Fink & Fuchs Public Relations AG
Weitere Informationen:
http://www.emc2.de
http://www.ffpr.de

Weitere Berichte zu: Channel Datenspiegelung ESCON Fibre METRO

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Industrie 4.0: Fremde Eindringlinge im Unternehmensnetz erkennen
16.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT

nachricht Die Thermodynamik des Rechnens
11.04.2018 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics