Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Datenspiegelung über 200- Kilometer-Distanz möglich.

20.08.2001


Die EMC-Software SRDF (Symmetrix Remote Data Facility) ermöglicht die Datenspiegelung auf Basis von Fibre Channel oder ESCON über eine Distanz von 200 Kilometern. Das ist dreimal so weit, wie die bislang mögliche Spiegelung. Kunden können damit ihre Speicher-Ressourcen flexibler konsolidieren, umfangreiche Datentransfers schneller durchführen, die Topologie der Rechenzentren erweitern und die Kosten der Speicherinfrastruktur verringern. Zusätzlich erhöhte EMC die mögliche, qualifizierte Entfernung zwischen Symmetrix- und Server-Systemen (Host-Kanal-Erweiterung) auf 200 km über Fibre Channel-Netze.

Die vollständig als EMC E-Lab Tested qualifizierte Lösung besteht aus der SRDF-Echtzeit-Datenspiegelungs-Software, den Symmetrix-Speichersystemen von EMC, Fibre Channel- Anschlusseinrichtungen der EMC Connectrix und der OPTera Metro 5200 Multiservice-Plattform von Nortel für DWDM (Dense Wavelength Division Multiplexing).

Effizientes Daten-Management senkt Kosten

Mit der Vernetzung von Speichersystemen über große Ent- fernungen, ohne Protokollumsetzung und Leistungseinbußen, können Kunden ihre aufgabenkritischen Daten besser schützen. Die Echtzeitspiegelung des primären Rechenzentrums an entfernte Standorte führt zu verbesserten Service-Levels im gesamten Unternehmensnetz. Die Konsolidierung und das Management von Speicher-Res- sourcen an einem zentralen Standort sparen Kosten, da sie eine gemeinsame Nutzung der Speicher-Ressourcen an verteilten Unternehmensstandorten ermöglichen. Durch die Vergrö- ßerung der Fibre Channel- und ESCON-Reichweite ist es nicht mehr erforderlich, Daten über dreimal so teuere T1- oder T3- Leitungen zu mieten. Fibre Channel und ESCON über DWDM bieten zudem eine größere Bandbreite.

"Die Vorteile für unsere Kunden liegen auf der Hand: Konso- lidierung der Infrastruktur, unterbrechungsfreier Geschäfts- betrieb und die Verteilung von Inhalten auch über größere Entfernungen. So können sie ihre Ressourcen besser nutzen, die Betriebskosten senken und schneller auf ihre Informationen zugreifen sagt Peter Evans, Vice President, Metro Optical Networks, Nortel Networks.

Ute Ebers | Fink & Fuchs Public Relations AG
Weitere Informationen:
http://www.emc2.de
http://www.ffpr.de

Weitere Berichte zu: Channel Datenspiegelung ESCON Fibre METRO

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Intel und Universität Luxemburg kooperieren, um selbstfahrende Autos sicherer zu machen
24.11.2017 | Universität Luxemburg - Université du Luxembourg

nachricht Europäisches Konsortium baut effizientestes Rechenzentrum der Welt
22.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intel und Universität Luxemburg kooperieren, um selbstfahrende Autos sicherer zu machen

24.11.2017 | Informationstechnologie

Wenn Blutsauger die Nase voll haben

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten