Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

UGS gibt NX Nastran Version 3 frei

07.02.2005


Neue Version verbessert Integration und Interoperabilität zwischen Finite Elemente Analyse (FEA) und Product Lifecycle Management (PLM)

... mehr zu:
»FEA »Luft- und Raumfahrt »MSC »Nastran »Simulation »UGS

UGS, weltweit führender Anbieter von Software und Services für das Product Lifecycle Management (PLM), meldet die sofortige Verfügbarkeit der neuen Version 3 von NX Nastran, seiner Software-Lösung für High-end Finite Elemente Analysen (FEA). Sie arbeitet auf einem höheren Integrationsniveau mit anderen Lösungen zur digitalen Simulation zusammen. Die Skalierbarkeit der Software wurde auf 64 parallel arbeitende CPUs erweitert. Nichtlineare Berechnungen werden mit der Technologie des Solvers ADINA ausgeführt, die nun in NX Nastran enthalten ist.

Während der Entwicklungsphase werden in allen Branchen der Industrie zahlreiche Lösungen zur digitalen Simulation unterschiedlicher Produkteigenschaften eingesetzt. Eine wichtige Kundenforderung besteht in einer weitgehenden Integration dieser Analyse-Werkzeuge. Die Version 3 von NX Nastran belegt den hohen Einfluss dieser Anforderungen auf die Software-Entwicklung von UGS: Nun können zum Beispiel FEM-Modelle beweglicher Teile in einer .mnf-Datei aus NX Nastran zu MSC. Adams exportiert werden. Auch die Integration mit den CAE-Lösungen der eigenen NX-Familie, I-deas MasterFEM und Femap, wurde verbessert, was die Vorbereitung von Simulationen und die Visualisierung der Ergebnisse erleichtert. Darüber hinaus gibt es Arbeitsplatzversionen zur Anwendung mit NX-Lösungen für die digitale Simulation wie NX Scenario, I-deas NX MasterFEM und Femap.


"Heute müssen sich Anwendungen für Geräusch-, Vibrations- und Härteuntersuchungen nahtlos mit proprietären Spezialanwendungen in den Analyseprozess integrieren", sagt Dr. Otto Gartmeier, Leiter Geräusch-, Vibrations- und Härteanalysen bei der DaimlerChrysler AG. "NX Nastran setzt neue Standards in der Solver-Technologie und erlaubt uns, einen hohen Nutzen aus den wichtigsten Analysewerkzeugen des virtuellen Entwicklungsprozesses zu ziehen."

Zu den wesentlichen Erweiterungen der Version 3 gehört auch das Hierarchical Distributed Memory Parallel Processing (HDMP). Diese Parallelverarbeitung mit hierarchisch verteiltem Speicher ermöglicht den Anwendern, extrem umfangreiche dynamische Simulationen in wesentlich kürzerer Rechenzeit durchzuführen. Dazu wurde die Skalierbarkeit von NX Nastran von bisher acht auf bis zu 64 simultan arbeitende CPUs in einer Cluster-Konfiguration erhöht. Eine solches High Performance Computing digitaler Simulationen erlaubt bisher nur NX Nastran. Es ist besonders wichtig für CAE-Anwendungen in Branchen wie Automobil, Luft- und Raumfahrt, Verteidigung, Schwermaschinen- und Schiffbau, die besonders umfangreiche, rechenintensive Analysen verlangen.

Für nichtlineare Berechnungen (Solution 601) enthält NX Nastran neue Technologie auf Basis des ADINA-Solvers, die nun in NX Nastran integriert wurde. Die Anwender können wesentlich mehr anspruchsvolle nicht-lineare Berechnungen direkt innerhalb der Ein- und Ausgabeformate und der gewohnten Arbeitsabläufe von NX Nastran durchführen.

Nastran, weltweit die meistbenutzte Software für Finite Elemente Analyse (FEA), wurde früher hauptsächlich von MSC.Software als MSC.Nastran vertrieben. Auf diesem Source Code basiert NX Nastran, das akkurate Vorhersagen funktionaler Produkteigenschaften erlaubt und die Untersuchung verschiedener Entwicklungsalternativen wesentlich effizienter gestaltet.

Weitere Informationen:
Unigraphics Solutions GmbH
Niels Göttsch
Robert-Bosch-Straße 11
D-63225 Langen
Tel. +49 (0)6103 / 20 65 -364
Fax +49 (0)6103 / 20 65 -502
niels.goettsch@ugs.com

Sven Linge | HighTech Marketing e. K
Weitere Informationen:
http://www.ugsplm.de
http://www.ugs.com
http://www.hightech.de

Weitere Berichte zu: FEA Luft- und Raumfahrt MSC Nastran Simulation UGS

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Schnelle Time-to-Market durch standardisierte Datacenter-Container
28.03.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Modellfabrik Industrie 4.0: Forschungs- und Trainingsplattform für Wissenschaft und Wirtschaft
28.03.2017 | Hochschule Konstanz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Quantenkommunikation: Wie man das Rauschen überlistet

Wie kann man Quanteninformation zuverlässig übertragen, wenn man in der Verbindungsleitung mit störendem Rauschen zu kämpfen hat? Uni Innsbruck und TU Wien präsentieren neue Lösungen.

Wir kommunizieren heute mit Hilfe von Funksignalen, wir schicken elektrische Impulse durch lange Leitungen – doch das könnte sich bald ändern. Derzeit wird...

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Organisch-anorganische Heterostrukturen mit programmierbaren elektronischen Eigenschaften

29.03.2017 | Energie und Elektrotechnik

Klein bestimmt über groß?

29.03.2017 | Physik Astronomie

OLED-Produktionsanlage aus einer Hand

29.03.2017 | Messenachrichten