Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Commerzbank AG entscheidet sich für Tamino XML Server

20.10.2004


Auf Basis der XML-Business-Integration-Technologie entwickeln und integrieren Fachabteilungen Bankapplikationen selbst



Die Commerzbank setzt nach dem erfolgreichen Start im Handelsgeschäft mit kundenindividuellen Finanzderivaten nun ihr auf der XML Business-Integration-Technologie der Software AG basierendes XMS-Framework auch für Handelsgeschäfte mit standardisierten Produkten ein. Mit XMS können Bankexperten Integrations- und Entwicklungsprojekte ohne vorherige bankfachliche Schulung von IT-Spezialisten selbständig durchführen. Dadurch verkürzen sich die Projektzeiten für die Integration oftmals heterogener Bankapplikationen sowie für die Entwicklung neuer Anwendungen erheblich. Entsprechend deutlich sinken auch die IT-Kosten in Entwicklung und Wartung.

... mehr zu:
»Commerzbank »Server »XML »XMS-Framework


Das XMS-Framework stellt einen generalisierbaren Ansatz für unterschiedliche bankfachliche Anwendungen wie das Portfoliomanagement, die Backoffice-Integration oder das Data Warehousing dar. Aktuelle Anwendungsmöglichkeiten sind zum Beispiel die Einführung von Kreditausfall-Abwicklungssytemen im Rahmen von Basel II oder die effiziente Integration von Standardmeldewesen-Software. Für diese Aufgaben bietet das XMS-Framework Fachabteilungen unter einer einheitlichen grafischen Oberfläche eine IT-Plattform mit allen erforderlichen Werkzeugen. Dreh- und Angelpunkt der Lösung ist ein so genannter Struktureditor, mit dem Bankexperten unter Verwendung vordefinierter Bausteine Finanzprodukte selbständig modellieren können. So ist es zum Beispiel möglich, eine normierte Datenstruktur zu erstellen, in die Daten aus heterogenen Systemen überführt und dann anderen Anwendungen zeitnah bereitgestellt werden können, dies jeweils über eine einheitliche XML-Schnittstelle. Die zeit- und kostenaufwändige Schnittstellenprogrammierung zwischen Einzelsystemen entfällt damit. Weiterhin können die Fachabteilungen nach der Modellierungsphase Applikationen automatisch generieren, was die Time-to-Market nochmals verkürzt.

XML als Schlüsseltechnologie für das XMS-Framework

Das XMS-Framework ist in Java realisiert und setzt durchgängig auf den XML-Standard. Um dessen Flexibilität und Erweiterbarkeit bei Integrations- und Entwicklungsprojekten voll auszuschöpfen, hat sich die Commerzbank nach Tests verschiedener relationaler und objektorientierter Datenbanklösungen für den Tamino XML Server entschieden, einer Basiskomponente der Business-Integration-Technologie der Software AG. Die native XML-Implementierung in Tamino trägt zum einen wesentlich dazu bei, mit dem XMS-Framework hochkomplexe Finanzprodukte mit tief geschachtelten Produktstrukturen und rekursiven Verarbeitungsläufen schnell abzubilden und zu erweitern. Dies hat sich seit Einsatz des XMS-Frameworks im Jahr 2003 für den Handel mit kundenindividuellen Finanzderivaten bestätigt. Zum anderen bietet Tamino XML Server eine besonders hohe Stabilität, Skalierbarkeit und Performance, die insbesondere beim Einsatz des XMS-Frameworks im Handel mit standardisierten Finanzprodukten gefordert sind. Diese sind zwar weniger komplex strukturiert, werden aber in großen Massen gehandelt. Hierfür bietet der Tamino XML Server zum Beispiel auf einer 16-Prozessor-Maschine eine Verarbeitungskapazität von über sieben Millionen XML-Dokumenten pro Stunde. Durch diese nahtlose Skalierbarkeit ist sichergestellt, dass das XMS-Framework auch bei schnell steigenden Benutzerzahlen oder Handelsvolumina jederzeit zuverlässig und schnell arbeitet.

| Software AG
Weitere Informationen:
http://www.innovations-report.de/html/profile/profil-1774.html

Weitere Berichte zu: Commerzbank Server XML XMS-Framework

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten