Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Silizium-DNA-Chip für die Bioanalytik

06.06.2001

Forschungsverbund vereinigt Biotech und Computertechnologie

Zusammen mit den Partnern Siemens AG (Unternehmensbereiche Medical Solutions, Corporate Technology und Production and Logistics), Infineon Technologies AG, Eppendorf Instrumente GmbH sowie dem Fraunhofer Institut für Siliziumtechnologie ISIT wird die november AG (Neuer Markt NBX) kostengünstige und nutzerfreundliche analytische Werkzeuge für die moderne Biotechnologie bereitstellen. Hierzu entwickelt der Forschungsverbund einen neuen Typ integrierter Siliziumchips mit dessen Hilfe Biomoleküle ohne kostenintensive optische Komponenten direkt nachgewiesen werden sollen. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert dieses technologieübergreifende Projekt mit 10 Mio. DM, davon erhält die november AG rund 1,1 Mio. DM.

BioChip-Systeme ermöglichen die gleichzeitige Durchführung einer großen Anzahl von Analysen. Die november AG erschließt damit neue Anwendungen für ihre Methoden der Molekularen Diagnose. Ziel der Forschungsarbeiten ist die Entwicklung diagnostischer Verfahren und Geräte auf Basis des voll elektronischen Nachweises der Erbsubstanz DNA auf der Oberfläche von speziell für die Diagnostik entwickelten Silizium-Chipstrukturen. Durch die ausschließliche Verwendung elektronischer Komponenten, d. h. den Verzicht auf aufwendige optische Nachweismethoden, sollen die Kosten für BioChip-Anwendungen wesentlich gesenkt werden.

"Der elektronische Biochip erlaubt eine integrierte Probenaufbeitung und Detektion und liefert direkt computerlesbare Signale für eine automatisierte Auswertung", erläuterte Dr. Jörg Hassmann, Projektleiter bei der november AG, die Vorteile des neuen Konzepts. Das System erlaube so eine zeitliche Vorverlagerung der Diagnose. "Damit machen wir einen früheren und spezifischeren Therapieansatz möglich", so Hassmann. Ziel sei die Diagnose von Krankheiten, bevor schädigende Symptome eintreten. Hierzu zählen eine Vielzahl von Infektionskrankheiten sowie die Früherkennung von Krebs. Auf dem Gebiet der Molekularen Diagnostik verfüge das Erlanger Biotech-Unternehmen mit der Elektrohybridisation über große Kompetenz und Erfahrung insbesondere bei elektrochemischen Detektionsansätzen. Innerhalb des Forschungsverbundes übernimmt die november AG die Erprobung und Optimierung der Biotech-Chips. Das Fraunhofer Institut für Siliziumtechnologie wird erste Testchips beisteuern, wobei die Schaltungstechnik des elektrischen Biochips von Infineon entwickelt wird. Die Systemintegration, die Entwicklung der Auslesegeräte und Chipmodule sowie die klinische Validierung erfolgt bei der Siemens AG. Das Forschungsvorhaben ist für einen Zeitraum von drei Jahren angelegt.

Ansprechpartner:
november AG
Dr. Peer Nils Schröder
Tel.: 09131/750 88 868
schroeder@november.de

Dr. Peer Nils Schröder | ots

Weitere Berichte zu: Diagnostik Molekular Silizium-DNA-Chip Siliziumtechnologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits
15.12.2017 | Forschungszentrum Jülich GmbH

nachricht Neues Epidemie-Management-System bekämpft Affenpocken-Ausbruch in Nigeria
15.12.2017 | Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik