Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Telefónica präsentiert neuen kostengünstigen Firewall Service für VPNs

05.03.2004


Ab sofort bietet die Telefónica Deutschland GmbH einen neuen Firewall Service an: security:firewallbasic. Dieser Service richtet sich an kleinere und mittlere Unternehmen, die ohne den Einsatz von eigenen Ressourcen eine größtmögliche Sicherheit für ihr Unternehmensnetz erreichen wollen. Mit "security:firewallbasic" sorgt Telefónica für einen erstklassigen Schutz des VPNs vor unberechtigten Zugriff und reduziert die Aufwendungen für das Unternehmensnetz um die sonst mit dem Betrieb einer solchen Lösung verbundenen Kosten: Die Hardware-Investitionen entfallen, es sind keine eigenen Sicherheits-Experten notwendig und Einrichtung, Wartung sowie Reporting der Verbindungen erfolgen durch Telefónica.



Das neue Angebot der Telefónica Deutschland GmbH "security:firewallbasic" wird entsprechend der jeweiligen Ausgangssituation und den Wünschen des Kunden von Sicherheitsexperten installiert, konfiguriert und in Betrieb genommen. Die individuelle Konfiguration entspricht der Firewall Security-Policy (Sicherheitsregeln), die gemeinsam mit dem Kunden definiert wird. Der Service umfasst zum Beispiel das Erstellen oder Anpassen von kundenindividuellen Regelwerken, das Erkennen und Abwehren von Angriffsversuchen (z.B. über Portscans, Syn-Flood und Spoofing) und die Wartung und Pflege der Firewall-Komponenten.

... mehr zu:
»Bandbreite »Firewall »Hardware »VPN »Wartung


Damit können sich Unternehmen, die sich für die Telefónica-Lösung entscheiden, künftig noch besser vor den Gefahren des Internet wie unautorisierte Zugriffe oder IP-Spoofing schützen, ohne in eigenes Personal oder in eigene Hardware investieren zu müssen. "security:firewallbasic" wird im Rahmen der VPN- und der Housing- und Hosting-Dienste von Telefónica angeboten und enthält standardmäßig unter anderem: Bereitstellung der Hardware sowie die permanente Überwachung (24/7) durch das Telefónica-Network Operating Center (NOC), Full Redundanz im Hot Stand By-Modus, eine Bandbreite von bis zu 10 Mbit/s (auf Wunsch sind höhere Bandbreiten möglich), unlimitierte Nutzer und Network Adress Translation (NAT). Grundlage des Services ist eine shared Firewall-Plattform, mit Standort im hochmodernen Datacenter der Telefónica. Für jeden Kunden wird eine eigene dedizierte Firewall-Instanz (virtuelles System) zur Verfügung gestellt, die von Telefónica komplett gemanaged wird.

"Angesichts der ständig steigenden Bedeutung von Internet und Intranet für nahezu alle Unternehmensbereiche ist ein aktives Sicherheitsmanagement heutzutage unentbehrlich. Die Kalkulierbarkeit der Kosten und die Administrierbarkeit der Lösung sind dabei für den Kunden von elementarer Bedeutung. Der Dienst "security:firewallbasic" ergänzt unser Portfolio an IP-basierten Sprach- und Datendiensten optimal und bietet Geschäftskunden einen zusätzlichen Baustein, um die IP-Infrastruktur sicherer zu gestalten", meint Thomas Dunn, Vizepräsident Marketing & Sales bei Telefónica.

Henning Klawiter | ad publica Public Relations GmbH
Weitere Informationen:
http://www.innovations-report.de/html/profile/profil-34.html
http://www.telefonica.de

Weitere Berichte zu: Bandbreite Firewall Hardware VPN Wartung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Eine Atomfalle für die Wasserdatierung

28.02.2017 | Geowissenschaften

Zellen passen sich ultraschnell an die Schwerelosigkeit an

28.02.2017 | Medizin Gesundheit

Maus-Stammzellen auf Chip könnten Tierversuche ersetzen

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie