Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fehlerquellen in VoIP Umgebungen werden erstmals sichtbar gemacht

24.04.2008
VoIPFuture mit neuem Produkt zur Fehlererkennung in Sprach-Datennetzen: VoIPFuture MONITOR 1.2

In der aktuellen Diskussion um Voice over IP (VoIP) geht es um zwei Dinge. Erstens: der Massenmarkt wird mittlerweile adressiert. Zweitens: Auf Grund von Qualitätsproblemen wird VoIP häufig noch nicht als vollwertige Alternative zur herkömmlichen Telefonie akzeptiert.

Hardware Hersteller klagen nach wie vor über ungelöste Qualitätsprobleme, Carriern und Callcentern entstehen hohe Kosten durch die Bearbeitung zahlreicher Beschwerden von Kunden und Firmenprojekte laufen wegen aufwändiger Fehlersuche bei der Inbetriebnahme finanziell aus dem Rahmen. Viele Anbieter von VoIP Lösungen beklagen außerdem den Verlust zahlreicher Kunden aufgrund mangelnder Qualität bei der VoIP-Telefonie. Denn die Ursachen der Fehler in Hardware, Software oder Konfiguration werden bislang nicht konsequent entdeckt und beseitigt.

Das Technologieunternehmen VoIPFuture erweitert nun seine Produktpalette und startet mit der Einführung des Softwareproduktes VoIPFuture Monitor 1.2. Ralf Losse, COO der VoIPFuture, erläutert die Erweiterung des Produktportfolios um das neue Produkt wie folgt: „Der Monitor ergänzt die VoIPFuture Library als Basiskomponente zur Fehlererkennung in Sprach-Datennetzen.

... mehr zu:
»VoIP »VoIP-Qualität

Die Software verfügt über leistungsfähige Algorithmen zur Analyse und Diagnose der VoIP-Qualität in Echtzeit und kann tausende gleichzeitig geführte VoIP Gespräche verarbeiten. Dadurch ist es erstmals möglich, eine herstellerneutrale, hochperformante SLA Überwachung für Sprach-Datennetze zu realisieren. Das Ergebnis: VoIP Umgebungen und deren Fehlerquellen werden im Detail lokalisiert und visualisiert. Das Produkt ist das Ergebnis von über zehn Jahren intensiver Forschungsarbeit und der Analyse mehrerer GByte problematischer VoIP-Traces aus allen Teilen der Welt.

Technologie

Das besondere Merkmal des VoIPFuture Monitors ist die Echtzeit-Diagnose konkreter Ursachen, die zu einer Beeinträchtigung der VoIP-Qualität führen können. Beispiele sind Network Buffering und Sender Synchronization. Das schließt erstmals auch die ca. 25-30 Prozent der Probleme ein, welche bereits bei der Erzeugung der VoIP-Pakete entstehen und mangels geeigneter Methoden bisher völlig unentdeckt blieben. Der Monitor unterstützt alle gängigen Codecs und VoIP Standards, er ist plattformunabhängig und kann problemlos in allen laufenden VoIP Umgebungen betrieben werden. Ein wichtiger Aspekt wurde übrigens von Anfang an bedacht: Das Verfahren für die Analyse der Datenpakete benötigt im Gegensatz zu bestehenden Technologien nicht mehr die sensible Sprachinformation (Payload). Somit werden die Analysedaten anonymisiert und die Privatsphäre wird geschützt. Der VoIPFuture Manager verwaltet die, von den verteilt arbeitenden VoIPFuture Monitoren gesammelten Qualitätsdaten, ermöglicht die Erzeugung von Alarmen sowie die Integration in bestehende Management-Systeme.

Thorsten Deutrich, Sales Director von VoIPFuture, ergänzt: "Die vom Monitor gelieferten Analyse- und Diagnosedaten werden im Manager gesammelt, korreliert und im Zusammenhang dargestellt. Dabei ist es gleich, ob Daten von einem oder mehreren Monitoren geliefert werden. Umfangreiche Filter- und Alarmfunktionen erlauben die permanente Überwachung des Netzwerkes und informieren über alle Abweichungen vom Sollzustand. Im Falle einer Störung erlauben detaillierte Ansichten der Analyse- und Diagnosedaten eine schnelle Behebung der Fehlerursache."

Technische Infos:
http://www.voipfuture.com/monitor/monitor-2.html
Unternehmensprofil - VoIPFuture Ltd.
Durch VoIPFuture wird VoIP-Qualität neu definiert, denn Voice over IP wird transparent. VoIPFuture Ltd. gehört zu den Top-Anbietern von herstellerunabhängigen Produkten und Services für das Monitoring der VoIP-Qualität in IP-Netzen. Das innovative Hamburger Unternehmen bietet seinen Zielkunden Carriern, DSL Providern, Kabelnetzbetreibern, ISPs, Systemintegratoren und VoIP Hardwareherstellern maßgeschneiderte, einsatzreife Produkte und High-End-Lösungen rund um VoIP und VoWLAN. VoIPFutures einzigartige Technologie, enthalten in Analyse- und Diagnose Tools sowie Monitoring- und Management Systemen und darauf aufbauenden Servicedienstleistungen, kann jederzeit in laufenden VoIP Umgebungen eingesetzt werden. Standard Compliance Produkte wie die Library oder der Monitor garantieren den Kunden einen noch nie da gewesenen Zugriff auf die VoIPQualität des eigenen Netzes und liefern detaillierte Diagnosen mit Hinweis auf die tatsächlichen Fehlerursachen und -quellen. So wird Voice over IP erstmals bis in jedes Detail sichtbar gemacht. Mit dem erfolgreichen Einsatz der VoIPFuture-Lösungen verbessern namhafte Carrier und Dienstleister weltweit ihre Kundenbeziehungen und schaffen die Voraussetzungen für stärkere Kundenbindung und höhere Erträge.
PRESSEKONTAKT
VoIPFuture Presseteam
Claudia Burkhardt, PR-Büro Berlin,
Mail: presse@voipfuture.com
Tel. : +49 30 201 88 565 ,
Fax. : +49 30 201 88 57

Claudia Burkhardt | PRBüro Berlin
Weitere Informationen:
http://www.voipfuture.com

Weitere Berichte zu: VoIP VoIP-Qualität

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Mehrkernprozessoren für Mobilität und Industrie 4.0
07.12.2016 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Wenn das Handy heimlich zuhört: Abwehr ungewollten Audiotrackings durch akustische Cookies
07.12.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einzelne Proteine bei der Arbeit beobachten

08.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen

08.12.2016 | Messenachrichten

Seminar: Ströme und Spannungen bedarfsgerecht schalten!

08.12.2016 | Seminare Workshops