Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Media-Access-Controller für OC-192 implementiert SRP für paket-basierte Netzwerke

21.05.2002


Infineon Technologies kündigte heute „Rhea“ an, einen Resilient-Packet-Ring (RPR) Media Access Controller (MAC) für ringbasierte und paket-optimierte Fiberoptik-Netzwerke. Der MAC arbeitet gemäß dem Spatial Reuse Protocol (SRP) und ermöglicht die Realisierung von OC-192 RPR Ringen in MAN- und WAN-Anwendungen mit Datenraten von 10 Gbit/s.

Die RPR-Technologie befindet sich gerade im Standardisierungsprozess durch das IEEE 802.17-Komitee und wird entscheidend zur Ausdehnung von Gigabit Ethernet in Metropolitan (MAN)- und Wide-Area-Netzwerken (WAN) beitragen. RPR ist eine Layer-2 Media-Access-Control Technologie (MAC) und kombiniert die preiswerte und einfache paketbasierte Netzwerk-Technologie mit der Zuverlässigkeit, Bandbreite und Skalierbarkeit von optischen Netzwerken. RPR kommt eine besondere Bedeutung zu, indem Diensteanbieter sehr schnell und effizient Netzwerke realisieren können, die Sprache und Daten zu geringeren Einstiegs- und Betriebskosten übertragen können.

Der Rhea RPR-MAC implementiert das weit verbreitete Spatial Reuse Protocol, das über das IETF Informational RFC 2892 kostenlos und frei verfügbar ist. Mit SRP kann die verfügbare Bandbreite effizienter genutzt werden als mit Protokollen, die auf festen Zeit-Scheiben mit beschränkter Ausnutzung arbeiten. Paket-basierte MAN und WAN-Netzwerke zeichnen sich durch hohe Skalierbarkeit, Zuverlässigkeit und Kosteneffizienz aus. Marktanalysten von Gartner Dataquest prognostizierten im letzten Jahr für den Halbleitermarkt für RPR/SRP-MACs ein Wachstum von 198 Prozent im Zeitraum von 2000 bis 2005 bei einem Umsatz von 175,5 Millionen US-Dollar im Jahr 2005.

„Der Rhea-MAC bedeutet Infineons Eintritt in den RPR-Markt und bereitet den Weg für künftige Produkte mit höherem Integrationsgrad und Funktionalität entsprechend den wachsenden Marktanforderungen,“ sagte Christian Scherp, Vice President Marketing des Geschäftsgebietes Optical Networking von Infineon. „Die Bereitstellung von Lösungen für RPR-Netzwerke ist ein weiterer Schritt in unserer Zielsetzung, standard-basierte Produkte für die optische Netzwerk-Industrie anzubieten. Der Rhea-MAC ist eine wichtige Ergänzung unseres Produkt-Portfolios für die schnelle und kosteneffektive Realisierung von neuen Netzwerken basierend auf 10 Gbit/s Datenraten.“

Merkmale des RPR-MAC

Der Rhea-Chip ist ein SRP-MAC für Datenraten von 10 Gbit/s (OC-192) oder 2,488 Gbit/s (OC-48). Der Chip unterstützt neben SRP auch POS (Packet-Over-SONET) und Ethernet-Formate. Zu den Betriebsarten gehören Dual-Ring, Wrap, Pass-Through, Transparent Mode sowie aktives und passives Monitoring.

Der Datenpfad (System- und Framer-Schnittstelle) wird über zwei SPI4 Phase 1 OIF Schnittstellen mit Paritäts-Überprüfung und Datenfluss-Kontrolle realisiert. Integrierte Daten-Puffer stehen für Pakete mit hoher Priorität (32 KB) und geringer Priorität (1 MB) zur Verfügung. Eine asynchrone 16-bit-Mikroprozessor-Schnittstelle arbeitet mit bis zu 100 MHz und ermöglicht das Senden/Empfangen von IPS (Intelligent Protection Switching) und Topologie-Paketen sowie die Konfiguration der Paket-Filter. Die für RPR/SRP erforderliche MAC- zu MAC-Kommunikation erfolgt über ein XGMII-Interface (10 Gbit/s).

Preise und Verfügbarkeit

Der Rhea RPR-MAC ist in einem Hyper-BGA-Flipchip-Gehäuse mit 899 Anschlüssen verfügbar. Entwicklungsmuster sind zu einem Preis von rund 500 Euro erhältlich.

Über Infineon

Infineon Technologies AG, München, bietet Halbleiter- und Systemlösungen für Anwendungen in der drahtgebundenen und mobilen Kommunikation, für Sicherheitssysteme und Chipkarten, für die Automobil- und Industrieelektronik, sowie Speicherbauelemente. Infineon ist weltweit tätig und steuert seine Aktivitäten in den USA aus San Jose, Kalifornien, im asiatisch-pazifischen Raum aus Singapur und in Japan aus Tokio. Mit weltweit rund 33.800 Mitarbeitern erzielte Infineon im Geschäftsjahr 2001 (Ende September) einen Umsatz von 5,67 Milliarden Euro. Das DAX-Unternehmen ist in Frankfurt und New York (NYSE) unter dem Symbol „IFX“ notiert.

Reiner Schönrock | Media Relations
Weitere Informationen:
http://www.infineon.com/

Weitere Berichte zu: Datenrate Gbit/s MAC OC-192 RPR SRP

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft
27.04.2017 | Kompetenzzentrum - Das virtuelle Fahrzeug Forschungsgesellschaft mbH

nachricht Ergonomie am Arbeitsplatz: Kamera erkennt ungesunde Bewegungen
24.04.2017 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie