Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bundesfamilienministerium unterstützt bundesweit einmaliges Netzwerk für Frauen und Männer mit Migrationshintergrund

13.12.2006
Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend startet gemeinsam mit der Thomas-Morus-Akademie Bensberg ein einmaliges Modellprojekt: Mit "Network.21" wendet sich erstmals ein Mentoring-Programm gleichzeitig an junge Frauen und Männer mit Migrationshintergrund.

Den Kern des Modells bilden Tandems von jungen Frauen im Übergang von Schule bzw. Studium ins Erwerbsleben mit Fachfrauen und Expertinnen aus unterschiedlichen Berufen. Diese Tandems, bestehend jeweils aus zwei Frauen, bzw. zwei Männern, bilden eine Lehr-, Lern- und Beratungspartnerschaft. Pro Jahr sind insgesamt 21 Mentoring-Tandems vorgesehen - 14 Frauen- und sieben Männerteams.

Flankierend dazu gibt es Programme zur Stärkung von Schlüsselkompetenzen der Mentees. Dabei geht es vor allem um zentrale berufs- und fachübergreifende Fähigkeiten, wie Konfliktbewältigung, Gesprächsführung, Prozess- und Projektplanung oder interkulturelle Sensibilität. So sollen die interkulturellen Kompetenzen zusammen mit den Schlüsselkompetenzen als spezifische Ressource für die Eingliederung in den Arbeitsmarkt genutzt und die damit verbundenen Erfahrungen als Know-how im Rahmen des Netzwerkes zur Verfügung gestellt werden.

Darüber hinaus bietet die Thomas-Morus-Akademie als Projektträgerin unterschiedliche Seminare als Grundlage zivilgesellschaftlichen Engagements an, die von einem Kreis ehrenamtlich engagierter junger Frauen und Männer mit Migrationshintergrund selbst getragen werden. Ziel ist es, ein Netzwerk engagierter Nachwuchs-Akademikerinnen und -Akademiker aufzubauen, das sich für das interkulturelle Lernen aktiv einsetzt und andere auf diesem Weg mit nimmt und unterstützt.

Das Modellprogramm ist auf drei Jahre angelegt, gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds. Zur Unterstützung des Bundesministeriums gehört auch die wissenschaftliche Begleitung. Interessenten können sich direkt bewerben bei der:

Thomas-Morus-Akademie Bensberg
Overather Straße 51-53
51429 Bergisch Gladbach
Telefon 0 22 04 - 40 84 72 - Telefax 0 22 04 - 40 84 20
akademie@tma-bensberg.de

| BMFSFJ
Weitere Informationen:
http://www.bmfsfj.de

Weitere Berichte zu: Migrationshintergrund Schlüsselkompetenz Tandem

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Gesellschaftswissenschaften:

nachricht Mathematische Algorithmen berechnen soziales Verhalten
14.11.2016 | Technische Universität München

nachricht Schrumpfende Gesellschaften: Welcher Umgang mit den Folgen des demografischen Wandels?
18.10.2016 | Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Gesellschaftswissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung