Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kleine Genies mit schlechten Noten

11.06.2001

Hochbegabung führt nicht immer zur Hochleistung, besonders begabte Kinder glänzen nicht immer mit guten Noten. Dr. Christian Fischer, Geschäftsführer des Internationalen Centrums für Begabungsforschung (ICBF) in Münster, hat vielmehr festgestellt, dass Hochbegabung nicht selten mit Schulproblemen einhergeht. Viele hochbegabte Kinder würden in der Schule nicht erkannt und nicht ihren besonderen Fähigkeiten entsprechend gefordert und gefördert. Die Folge: Sie langweilen sich, schalten häufig im Unterricht ab und bekommen dadurch Lern-Lücken, die sich in schlechten Noten niederschlagen.



Die Anfang Februar 2001 gegründete Einrichtung, die gemeinsam von den Universitäten Münster und Nijmegen/Niederlande getragen wird, legt deshalb einen Schwerpunkt seiner wissenschaftlichen Arbeit in die Fort- und Weiterbildung von Lehrerinnen und Lehrer. In einem 18monatigen Kurs lernen Pädagogen, besondere Begabungen bei ihren Schülerinnen und Schülern zu erkennen und diese dann angemessen zu fördern. Die an der Universität Nijmegen entwickelte berufsbegleitende Weiterbildung zum "Experten für das Unterrichten besonders Begabter" (Specialist in Gifted Education") wird in Münster zum ersten Mal in Deutschland angeboten. Der erste Kurs läuft seit März mit 28 Teilnehmern, der nächste beginnt im September.

... mehr zu:
»Genie »ICBF »Noten


Ziel des ICBF ist es, die Denkstrukturen und Strategien hochbegabter Kinder zu erforschen und die gewonnenen Erkenntnisse für neue Diagnose- und Fördermöglichkeiten zu nutzen. So werden auf dem Gebiet der bei besonders begabten Kindern häufig vorkommenden Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten spezielle Lern- und Denkprozesse erforscht und mit Hilfe eines Förderprogrammes "LegaOptima" praktisch umgesetzt. Ein weiteres Angebot des Centrums, das bei seiner Arbeit von der "Citibank-Stiftung" und der "Pelz-Anfelder-Stiftung" unterstützt wird, ist die "Uni für Kinder", bei der mathematisch und naturwissenschaftlich besonders begabte und interessierte Grundschulkinder in Kleingruppen anspruchsvolle und herausfordernde Aufgaben lösen.

Norbert Frie | idw

Weitere Berichte zu: Genie ICBF Noten

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Gesellschaftswissenschaften:

nachricht Daseinsvorsorge in Stadt und Land sichern
08.11.2017 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

nachricht 3, 2, 1, meins: Kaufentscheidungen im Labor erforscht
28.08.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Gesellschaftswissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mit Quantenmechanik zu neuen Solarzellen: Forschungspreis für Bayreuther Physikerin

12.12.2017 | Förderungen Preise

Stottern: Stoppsignale im Gehirn verhindern flüssiges Sprechen

12.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen

12.12.2017 | Energie und Elektrotechnik