Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Arbeitnehmer über 50 kämpfen um Anerkennung

06.12.2002


Weiterbildungsmöglichkeiten für ältere Mitarbeiter kaum ein Thema

... mehr zu:
»Ausstieg

Arbeitnehmer über 50 bleiben ihrem Job hauptsächlich aus wirtschaftlichen Gründen treu. Der Grund für den Verbleib in der Arbeitswelt ist zu 68 Prozent durch die finanzielle Notwendigkeit bedingt. 64 Prozent haben den Wunsch das Einkommen noch zu steigern. Seitens der Arbeitgeber werden sie zum Verbleiben nur wenig ermutigt. Diese Ergebnisse stammen aus einem Bericht des "Conference Board".

Aus dem Bericht geht hervor, dass Arbeitgeber älteren Mitarbeitern Weiterbildungsmöglichkeiten aufgrund ihres Alters verwehren. Ein Drittel der 50- bis 55-Jährigen, die den Ausstieg aus dem Unternehmen planen, fühlen sich vom Unternehmen nicht respektiert und einer von fünf zieht einen Karrierewechsel in Erwägung. "Das Verlangen die Arbeit niederzulegen, ist nicht der Motor, der Arbeitnehmer zum Ausscheiden bewegt", erklärte die Arbeitswissenschaftlerin Linda Barrington. Vielmehr fühlen sich ältere Mitarbeiter unterbeschäftigt und werden im positiven Sinn durch das eigene Streben nach neuen Herausforderungen zum Ausstieg getrieben. Im negativen Sinn bedingt den Ausstieg ein Mangel an Respekt und Anerkennung durch das Unternehmen. Der Arbeitswille ist aber ungebrochen. Weniger als die Hälfte der Befragten plant demnach innerhalb der nächsten fünf Jahre den Ausstieg. Jene, die in den nächsten fünf Jahren den Rückzug aus dem Job planen, nennen dafür folgende Gründe: Die Erfüllung von Träumen, Reisen und freiwillige Tätigkeiten im sozialen Bereich.


Insgesamt wurden 1.500 Beschäftigte von Unternehmen, die der "Engaging Mature Workers"-Arbeitsgruppe des Boards angehören, befragt. Das Conference Board ist seines Zeichens das führende "globale Wirtschaftsforschungs-Netzwerk" für die größten Unternehmen der Welt. Insgesamt unterstützt das Gremium mehr als 2.000 Unternehmen in 61 Ländern in der Verbesserung und Stärkung der Rolle der Wirtschaft in der Gesellschaft.

Sandra Standhartinger | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.conference-board.org

Weitere Berichte zu: Ausstieg

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Gesellschaftswissenschaften:

nachricht Mathematische Algorithmen berechnen soziales Verhalten
14.11.2016 | Technische Universität München

nachricht Schrumpfende Gesellschaften: Welcher Umgang mit den Folgen des demografischen Wandels?
18.10.2016 | Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Gesellschaftswissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung