Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Verwerfungen bis zum Kern

09.11.2004


Untersuchungen der geologischen Strukturen des Golfs von Korinth führen zu einem besseren Verständnis der Geodynamik dieses seismisch empfindlichen Gebietes.



Der Golf von Korinth ist das seismisch aktivste Gebiet in Europa und der sich am schnellsten öffnende Bereich des kontinentalen Bruchs. Trotzdem ist das hydraulische Verhalten der Verwerfungen und Brüche um den Graben herum wenig erforscht.



Diese Verwerfungen sind aber aus geologischer und industrieller Sicht wichtig. Geologisch gesehen bilden die Hohlräume eines Bruchs ein verbundenes System, durch das Flüssigkeiten fließen. Da der Flüssigkeitsdruck die Reibung auf Verwerfungsflächen verändert, beeinflusst er auch die Bewegungsfrequenz. Aus industrieller Sicht bilden die Verwerfungen strukturelle Fallen für Öl und Gas. Im Rahmen des 3F-Corinth-Projekts wurde der Flüssigkeitstransfer in und um die Verwerfungszonen herum mit Hilfe von Bohrungen in eine aktive normale Verwerfung untersucht.

Nach der Bohrung des Lochs lieferte das erzeugte VSP (Vertikales Seismisches Profil) Informationen über die Struktur. Ein VSP ist die Erfassung seismischer Spuren in verschiedenen Tiefen des Bohrlochs, die für die Anzeige direkter, reflektierter, gebrochener und gebeugter Wellen verarbeitet werden. Es handelt sich hierbei um ein Korrelationswerkzeug für die Verbindung der Bohrlochmessungen und lithologischen Protokolle mit dem Feldseismogramm.

Das in diesem Projekt angewandte VSP-Tool bestand aus vier Komponenten - drei Geophonen und einem Hydrophon. Die gewonnenen strukturellen Ergebnisse zeigen eine Ausblasung von 150m und eine Senke von 60. Das Hydrophon, welches empfindlich auf Druckschwankungen reagiert, ermöglicht in den seismischen Daten eine Abgrenzung zwischen P- und S-Wellenereignissen. Eine P-Welle oder auch Primärwelle ist eine seismische Welle, die Gesteinsbrocken durch Druck und Zug beansprucht und diese dehnt, wenn sie sich durch sie hindurch bewegt. Hingegen bewegt eine S- bzw. Sekundärwelle die Gesteinsbrocken von einer Seite zur anderen. Es wurden auch Informationen zum Durchdringungspozential von Flüssigkeit produzierenden Brüchen in hartem Gestein für Brüche zusammengetragen, die von der Bohrung geteilt wurden. Diese beiden Informationen sind für die Industrie nützlich.

Charles Naville | ctm
Weitere Informationen:
http://www.ifp.fr

Weitere Berichte zu: Bohrung Gesteinsbrocken Verwerfung Welle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Geowissenschaften:

nachricht Wetteranomalien verstärken Meereisschwund
16.01.2018 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

nachricht Material löst sich dynamisch statt kontinuierlich
16.01.2018 | MARUM - Zentrum für Marine Umweltwissenschaften an der Universität Bremen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Geowissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Der Kobold in der Zange

17.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

Mit Elektrizität Magnetismus umschalten

17.01.2018 | Physik Astronomie