Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wissenschaft-Preise für Hormonforscher 2010

01.03.2010
Die Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie (DGE) verleiht im Rahmen ihres 53. Symposions vom 3. bis 6. März 2010 Wissenschafts-Preise. Für herausragende Arbeiten im Bereich der Hormonwissenschaften zeichnen die Juroren 2010 zehn Forscher aus.

Den mit 10 000 Euro dotierten Schoeller-Junkmann-Preis teilen sich dieses Jahr Dr. Martin Fassnacht, Würzburg, ausgezeichnet für seine Arbeit "Diagnostic and prognostic value of steroidogenic facto 1 (SF-1) in adrenal tumors" und Dr. Marlon R. Schneider, München, ausgezeichnet für seine Arbeit "Epidermal growth factor receptor signaling has envelope-specific effects for bone anabolic effects of parathyroid hormone". Sponsor des Preises ist die Curatis Pharma GmbH.

Dr. Stefan Hüttelmaier und Dipl. Biochem. Juliane Braun aus Halle erhalten für ihre gemeinsame Arbeit zum Thema "Down-regulation of microRNAs directs EMT and invasive potential of Anaplastic Thyroid Carcinomas (ATCs)" den Merck von Basedow Preis. Diesen sponsort die Merck Pharma GmbH mit 10 000 Euro.

Junge Endokrinologen fördert jährlich die Novartis Pharma GmbH mit insgesamt 10 000 Euro. Die DGE-Juroren wählten dafür 2010 Kathrin Engel und Kristin Schröck für ihre gemeinsame Arbeit "Mice lacking GPR82 are lean and display changes in glucose and lipid metabolism" sowie Philipp Kulozik für seine Arbeit "Hepatic transcriptional co-faktor TBL 1 protects against obesity-related dyslipidemia" aus.

Dr. Damian Refojo, München, ausgezeichnet für seine Arbeit "Biochemical characterization of the CRH receptor 1 brain expression pattern and ist genetic dissection in neurotransmitter-specifi circuits: Inhibitory role an the HPA axis activity and unexpected anxiolytic effects on stress induced anxiety", und Bing Shan, München, ausgezeichnet für ihre Arbeit "The novel sumoylation enhancer RSUME is implicated in pituitary tumour pahtogenesis", teilen sich den Ernst und Berta Scharrer Preis. Diesen sponsort die Lilly Deutschland GmbH mit 10 000 Euro.

Den Dietrich-Knorr-Preis, gesponsert mit 5000 Euro von der Ferring Arzneimittel GmbH, erhält Dr. Susanne Bens, Kiel, für ihre Arbeit "Congenital Lipoid Adrenal".

Die Juroren der DGE wählten weiterhin Anastasia P. Athanasoulia für das Pfizer Young Investigator Fellowship aus. Die Pfizer Pharma GmbH fördert jährlich damit ein Studienprojekt in Höhe von 15 000 Euro.

Mit den Preisen fördert die Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie den wissenschaftlichen Fortschritt in verschiedenen Bereichen der Hormonforschung. Neben den jährlich verliehen Auszeichnungen vergibt die Gesellschaft auch Reisekostenstipendien an Mitglieder. Damit ermöglicht sie vor allem jungen Wissenschaftlern ihre Forschungsergebnisse auch auf nationalen und internationalen Kongressen vorzustellen.

Terminhinweise:

DGE-Preisverleihungen 2010
im Anschluss an die Eröffnungsveranstaltung zum 53. DGE-Symposion
Mittwoch, 3. März 2010, 14.00 bis 14.30 Uhr, Saal 1, CCL Leipzig
o Dietrich-Knorr-Preis
o Ernst-und-Berta-Scharrer-Preis
o Merck-von-Basedow-Preis
o Novartis-Preis "Junge Endokrinologie"
o Schoeller-Junkmann-Preis
o The German Pfizer Young Investigators' Fellowship
Verleihung der Poster-Preise
Freitag, 5. März 2010, 17.15 bis 17.45 Uhr, Saal 1, CCL Leipzig
Präsentationen der DGE-Preisträger/Preisträgerinnen
Samstag, 6. März 2010, 8.30 bis 9.30 Uhr, Saal, CCL Leipzig
Kontakt für Journalisten/zur Akkreditierung:
Beate Schweizer
Pressestelle
Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie (DGE)
Postfach 30 11 20, 70451 Stuttgart
Tel.: 0711 8931 295, Fax: 0711 8931 167
Schweizer@medizinkommunikation.org

| idw
Weitere Informationen:
http://awmf.org
http://www.endokrinologie.net
http://www.dge2010.de

Weitere Berichte zu: CCL DGE Endokrinologie Ernst & Young Hormonforscher Merck Pfizer Pharmazie Wissenschaft-Preise

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Space Exploration Masters 2017: Topaktueller Innovationswettbewerb
22.06.2017 | AZO Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen

nachricht Otto-Hahn-Medaille für Jaime Agudo-Canalejo
21.06.2017 | Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Im Focus: Forscher entschlüsseln erstmals intaktes Virus atomgenau mit Röntgenlaser

Bahnbrechende Untersuchungsmethode beschleunigt Proteinanalyse um ein Vielfaches

Ein internationales Forscherteam hat erstmals mit einem Röntgenlaser die atomgenaue Struktur eines intakten Viruspartikels entschlüsselt. Die verwendete...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

Forschung zu Stressbewältigung wird diskutiert

21.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Individualisierte Faserkomponenten für den Weltmarkt

22.06.2017 | Physik Astronomie

Evolutionsbiologie: Wie die Zellen zu ihren Kraftwerken kamen

22.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Spinflüssigkeiten – zurück zu den Anfängen

22.06.2017 | Physik Astronomie