Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weltmeisterschaft im Roboterfußball startet – Bremer Titelverteidiger B-Human ist Favorit

19.06.2012
Während die deutsche Nationalelf in der Ukraine bereits um den EM-Titel kämpft, folgt morgen (20.6.) der Anpfiff zur RoboCup-Weltmeisterschaft in Mexiko City.
Das Bremer Studenten-Team B-Human, dreifacher Weltmeister und vierfacher Europameister, tritt zur Titelverteidigung in der Standard Platform League an. Ihr Ziel: im Endspiel am Samstag, 23. Juni, erneut den Pokal zu holen.

B-Human ist bislang unschlagbar. Alle 49 offiziellen Spiele hat das Team seit seinem Antritt in der Standard Platform League im Jahr 2009 gewonnen. Mit einem Gesamttorverhältnis von 384:12 sind die Bremer auch in Mexiko großer Favorit. In dieser Liga wird mit einheitlicher Hardware gespielt, dem zweibeinigen Roboter NAO der französischen Firma Aldebaran Robotics. 25 Teams aus 17 Ländern werden mit jeweils vier Robotern gegeneinander antreten – viele mit der neuen Version 4 des NAO.

Diese verfügen über eine höhere Rechenleistung: Sie können die Daten ihrer zwei Kameras gleichzeitig verarbeiten, wodurch sich komplexere Verhaltensmuster umsetzen lassen. Nur durch ihre kontinuierliche Fortentwicklung werden Roboter irgendwann einmal Jogis Mannen den Titel streitig machen können. Dank Unterstützung der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH im Rahmen der Initiative „Bremen innovativ“ und der Universität Bremen konnte auch B-Human sechs dieser Roboter in sein Kader aufnehmen.

Hintergrund: B-Human und der RoboCup
B-Human ist ein studentisches Projekt im Studiengang Informatik an der Universität Bremen, das von Wissenschaftlern des Forschungsbereichs „Cyber-Physical Systems“ des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) angeboten und betreut wird. Es nimmt jährlich an RoboCup-Wettbewerben teil.
Der RoboCup ist eine internationale Initiative zur Förderung der Forschung in den Bereichen Künstliche Intelligenz und Robotik. Ziel ist es, bis zum Jahr 2050 ein Team von autonomen, humanoiden Robotern zu entwickeln, das den amtierenden menschlichen Fußballweltmeister schlagen kann. Um diese Vision umzusetzen, werden in fünf verschiedenen Ligen jeweils andere Forschungsschwerpunkte gesetzt. In der Standard Platform League liegt die Herausforderung in der Software-Entwicklung – also der künstlichen Intelligenz der Roboter. B-Human hat seine Software nach jedem Weltmeistertitel offengelegt. Deshalb setzen in Mexiko sieben andere Teams Teile der Software aus Bremen ein.

Unter ftp://ftp.dfki.de/OUTGOING/B-Human.JPG steht ein Foto zum Download bereit, das Sie mit Nennung der Quelle „DFKI GmbH“ verwenden können.

Bildunterschrift:
Bislang unschlagbar: Der dreifache Weltmeister B-Human tritt zur Titelverteidigung in Mexiko an.

DFKI-Kontakt
Dr. Thomas Röfer
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI)
Cyber-Physical Systems
Enrique-Schmidt-Str. 5 (Cartesium)
28359 Bremen
Tel.: +49 (0)421 218-64200, Fax: +49 (0)421 218-9864200
E-Mail: Thomas.Roefer@dfki.de
E-Mail Team B-Human: grp-bhuman@informatik.uni-bremen.de
Internet: www.dfki.de/cps
DFKI-Pressekontakt
Team Unternehmenskommunikation Bremen
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI)
Tel.: +49 (0)421 178 45 4121
E-Mail: uk-hb@dfki.de
Weitere Informationen:

ftp://ftp.dfki.de/OUTGOING/B-Human.JPG - Foto-Download
http://www.robocup2012.org - Offizielle Webseite des RoboCup 2012
http://www.b-human.de - Webseite Team B-Human
https://twitter.com/#!/pennybhuman - B-Human bei Twitter
https://www.facebook.com/pages/B-Human/204965249522727 - B-Human bei Facebook

Daniela Menzel | idw
Weitere Informationen:
http://www.dfki.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Verleihung GreenTec Awards 2018 – Kategorie »Energie« am 24. April 2018 auf der Hannover Messe
23.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

nachricht 31,5 Millionen Euro für Forschungsinstitute der Innovationsallianz Baden-Württemberg (InnBW)
20.04.2018 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife

Das Kleben der Zellverbinder von Hocheffizienz-Solarzellen im industriellen Maßstab ist laut dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und dem Anlagenhersteller teamtechnik marktreif. Als Ergebnis des gemeinsamen Forschungsprojekts »KleVer« ist die Klebetechnologie inzwischen so weit ausgereift, dass sie als alternative Verschaltungstechnologie zum weit verbreiteten Weichlöten angewendet werden kann. Durch die im Vergleich zum Löten wesentlich niedrigeren Prozesstemperaturen können vor allem temperatursensitive Hocheffizienzzellen schonend und materialsparend verschaltet werden.

Dabei ist der Durchsatz in der industriellen Produktion nur geringfügig niedriger als beim Verlöten der Zellen. Die Zuverlässigkeit der Klebeverbindung wurde...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer Impfstoff-Kandidat gegen Malaria erfolgreich in erster klinischer Studie untersucht

25.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Erkheimer Ökohaus-Pionier eröffnet neues Musterhaus „Heimat 4.0“

25.04.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife

25.04.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics