Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Vier Projekte als herausragende Modelle zur Sicherung des Fachkräftenachwuchses ausgezeichnet

20.09.2011
"Modelle zur Nachwuchssicherung durch duale Berufsausbildung" - so lautete das Thema des zum 15. Mal ausgetragenen Wettbewerbs um den "Hermann-Schmidt-Preis".
Der Verein "Innovative Berufsbildung e.V." wollte damit gezielt Projekte und Initiativen identifizieren und prämieren, die derartige Modelle bereits entwickelt und nachweislich umgesetzt haben.

Denn viele Betriebe spüren in bestimmten Regionen und Branchen den demografischen Wandel bereits deutlich und entwickeln eine Vielzahl von innovativen Initiativen und Aktivitäten, um - unter Ausnutzung aller Potenziale - junge Leute für eine duale Berufsausbildung zu gewinnen und zu leistungsfähigen Fachkräften auszubilden.

Ziel des Vereins - der vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) in Bonn sowie dem W. Bertelsmann Verlag (wbv) in Bielefeld getragen wird - ist es, mit dem jährlich verliehenen Preis auf innovative Ansätze in der Berufsbildungspraxis aufmerksam zu machen, diese zu fördern und zur Nachahmung zu empfehlen. Namensgeber ist der frühere Präsident des BIBB, Prof. Dr. Hermann Schmidt, der das Institut von 1977 bis 1997 leitete. Die Preisverleihung fand am 19. September anlässlich des 6. BIBB-Berufsbildungskongresses "Kompetenzen entwickeln - Chancen eröffnen" in Berlin statt.

Aus den zum Wettbewerb eingereichten 35 Initiativen gingen als Sieger hervor:
Hermann-Schmidt-Preisträger 2011 (3.000 Euro): "Berufsorientierungskonzept 2011 als Modell der Zukunft", Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Detmold
Beim diesjährigen Hermann-Schmidt-Preisträger handelt es sich um ein vom Unternehmen initiiertes und finanziertes Berufsorientierungskonzept in Kooperation mit örtlichen Haupt-, Real- und Gesamtschulen sowie Gymnasien und Bildungsdienstleistern. Ziel ist es, Jugendliche für den eigenen Fachkräftenachwuchs in technischen Berufen zu gewinnen. Das Konzept ist stufenförmig, altersgerecht, systematisch und nachhaltig angelegt und umfasst zweieinhalb Jahre. Die Jury betont den innovativen, übertragbaren Charakter des Projekts und würdigt insbesondere den alle Schulformen umfassenden Ansatz, der Schüler/-innen unterschiedlichster Stärken und Potenziale und sozialer Herkunft zusammenführt.

Kontakt: Wolfgang Gwiasda, Weidmüller Interface, Ohmstr. 9, 32758 Detmold, Tel.: 05231 / 14-1332, Internet: http://www.weidmueller-akademie.de

Sonderpreis (1.000 Euro): "Qualifizierung der Praxisausbilder", AOK Rheinland/Hamburg - Die Gesundheitskasse, Düsseldorf
Ziel des Projekts ist es, die Qualifizierung der "ausbildenden Fachkräfte" nachhaltig zu professionalisieren, um diese besser darauf vorzubereiten, Jugendliche mit unterschiedlichen Ausbildungsvoraussetzungen individuell zu fördern und zu einem erfolgreichen Berufsabschluss zu begleiten. Das neu entwickelte Curriculum umfasst 48 Unterrichtsstunden und endet mit einer Prüfung, deren Ergebnisse auf die Ausbildereignungsverordnung (AEVO) angerechnet werden können. Damit ist ein Anschluss der Maßnahme an das berufspädagogische Qualifikationssystem des Bundes gewährleistet. Die Jury würdigt, dass sich das Projekt insbesondere auf die wichtige Gruppe der "ausbildenden Fachkräfte" konzentriert, und lobt den ausgeprägten Verwertungs- und Transfercharakter des Curriculums.

Kontakt: Petra Pigerl-Radtke, AOK Rheinland/Hamburg, Schwarzer Weg 5 - 7, 41515 Grevenbroich, Tel.: 02181 / 693-123, Internet: http://www.aok.de/rh

Sonderpreis (1.000 Euro): "Förderung von Jugendlichen im Ausbildungsberuf Elektroanlagenmonteur - unter besonderer Berücksichtigung von Hauptschülerinnen und Hauptschülern", SMA Solar Technology AG, Niestetal
Um gezielt Jugendliche mit schwachen Hauptschulabschlüssen zu fördern, stellt das Unternehmen seit 2007 jährlich in Kooperation mit örtlichen Schulen 15 bis 18 Ausbildungsplätze im Ausbildungsberuf des Elektroanlagenmonteurs zur Verfügung. Sechs davon werden von drei umliegenden Gesamtschulen in Eigenregie vergeben. Um den Erfolg sicherzustellen, hat das Unternehmen eine Vielzahl ausbildungsbegleitender Maßnahmen etabliert und einen Sozialpädagogen eingestellt. Die erste, neun Jugendliche umfassende Gruppe hat die Ausbildung inzwischen erfolgreich beendet; alle Auszubildenden wurden vom Unternehmen übernommen. Die Jury würdigt das Projekt als eine vorbildliche, auf Nachhaltigkeit angelegte Initiative einer eigenfinanzierten betrieblichen Förderung insbesondere benachteiligter beziehungsweise leistungsschwächerer Hauptschüler/-innen.
Kontakt: Martina Fischmann, SMA Solar Technology AG, Sonnenallee 1, 34266 Niestetal,
Tel.: 0561 / 9522-2651, Internet: http://www.sma.de

Sonderpreis (1.000 Euro): "Unternehmerinitiative für bessere Ausbildung in der Grünen Branche", Initiative für Ausbildung, Nürtingen
Beim prämierten Projekt handelt es sich um eine Unternehmerinitiative zur Qualitätssicherung und -entwicklung in den "Grünen Berufen", an der sich bundesweit zurzeit 52 Betriebe beteiligen. Mittels eines verbindlichen, zwölf Punkte umfassenden Kriterienkatalogs und der Verleihung eines "Gütesiegels" steigern die Unternehmen die Ausbildungsqualität, verhelfen insbesondere lernschwächeren Jugendlichen zu einem erfolgreichen Ausbildungsabschluss und sichern den eigenen Fachkräftenachwuchs. Die Jury würdigt insbesondere den umfas-senden Ansatz von der Ausbildung der Jugendlichen bis zur Fortbildungsförderung des Ausbildungspersonals mit einem breiten Angebot an unterstützenden Maßnahmen.
Kontakt: Albrecht Bühler, Initiative für Ausbildung, Hindenburgstr. 67, 72622 Nürtingen, Tel.: 0711 / 3650500, Internet:

Kurzdarstellungen der prämierten und weiterer zum Wettbewerb eingereichter Projekte enthält eine Broschüre, die unter http://www.bibb.de/hermann-schmidt-preis heruntergeladen werden kann.
Bilder von der Preisverleihung stehen unter http://www.bibb.de/pressefotos zur Verfügung.
Bei Abdruck Belegexemplar erbeten.
Auf bibb.de: Pressemitteilung 43/2011

Andreas Pieper | idw
Weitere Informationen:
http://www.bibb.de/de/58606.htm
http://www.bibb.de/hermann-schmidt-preis

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Gesundes Altern: Neues EU-Projekt zur menschlichen Leber
23.08.2017 | Universität Bielefeld

nachricht Platz 2 für Helikopter-Designstudie aus Stade - Carbontechnologie-Studenten der PFH erfolgreich
23.08.2017 | PFH Private Hochschule Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Platz 2 für Helikopter-Designstudie aus Stade - Carbontechnologie-Studenten der PFH erfolgreich

Bereits lange vor dem Studienabschluss haben vier Studenten des PFH Hansecampus Stade ihr ingenieurwissenschaftliches Können eindrucksvoll unter Beweis gestellt: Malte Blask, Hagen Hagens, Nick Neubert und Rouven Weg haben bei einem internationalen Wettbewerb der American Helicopter Society (AHS International) den zweiten Platz belegt. Ihre Aufgabe war es, eine Designstudie für ein helikopterähnliches Fluggerät zu entwickeln, das 24 Stunden an einem Punkt in der Luft fliegen kann.

Die vier Kommilitonen sind im Studiengang Verbundwerkstoffe/Composites am Hansecampus Stade der PFH Private Hochschule Göttingen eingeschrieben. Seit elf...

Im Focus: Wissenschaftler entdecken seltene Ordnung von Elektronen in einem supraleitenden Kristall

In einem Artikel der aktuellen Ausgabe des Forschungsmagazins „Nature“ berichten Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe in Dresden von der Entdeckung eines seltenen Materiezustandes, bei dem sich die Elektronen in einem Kristall gemeinsam in einer Richtung bewegen. Diese Entdeckung berührt eine der offenen Fragestellungen im Bereich der Festkörperphysik: Was passiert, wenn sich Elektronen gemeinsam im Kollektiv verhalten, in sogenannten „stark korrelierten Elektronensystemen“, und wie „einigen sich“ die Elektronen auf ein gemeinsames Verhalten?

In den meisten Metallen beeinflussen sich Elektronen gegenseitig nur wenig und leiten Wärme und elektrischen Strom weitgehend unabhängig voneinander durch das...

Im Focus: Wie ein Bakterium von Methanol leben kann

Bei einem Bakterium, das Methanol als Nährstoff nutzen kann, identifizierten ETH-Forscher alle dafür benötigten Gene. Die Erkenntnis hilft, diesen Rohstoff für die Biotechnologie besser nutzbar zu machen.

Viele Chemiker erforschen derzeit, wie man aus den kleinen Kohlenstoffverbindungen Methan und Methanol grössere Moleküle herstellt. Denn Methan kommt auf der...

Im Focus: Topologische Quantenzustände einfach aufspüren

Durch gezieltes Aufheizen von Quantenmaterie können exotische Materiezustände aufgespürt werden. Zu diesem überraschenden Ergebnis kommen Theoretische Physiker um Nathan Goldman (Brüssel) und Peter Zoller (Innsbruck) in einer aktuellen Arbeit im Fachmagazin Science Advances. Sie liefern damit ein universell einsetzbares Werkzeug für die Suche nach topologischen Quantenzuständen.

In der Physik existieren gewisse Größen nur als ganzzahlige Vielfache elementarer und unteilbarer Bestandteile. Wie das antike Konzept des Atoms bezeugt, ist...

Im Focus: Unterwasserroboter soll nach einem Jahr in der arktischen Tiefsee auftauchen

Am Dienstag, den 22. August wird das Forschungsschiff Polarstern im norwegischen Tromsø zu einer besonderen Expedition in die Arktis starten: Der autonome Unterwasserroboter TRAMPER soll nach einem Jahr Einsatzzeit am arktischen Tiefseeboden auftauchen. Dieses Gerät und weitere robotische Systeme, die Tiefsee- und Weltraumforscher im Rahmen der Helmholtz-Allianz ROBEX gemeinsam entwickelt haben, werden nun knapp drei Wochen lang unter Realbedingungen getestet. ROBEX hat das Ziel, neue Technologien für die Erkundung schwer erreichbarer Gebiete mit extremen Umweltbedingungen zu entwickeln.

„Auftauchen wird der TRAMPER“, sagt Dr. Frank Wenzhöfer vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) selbstbewusst. Der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Zukunft des Leichtbaus: Mehr als nur Material einsparen

23.08.2017 | Veranstaltungen

Logistikmanagement-Konferenz 2017

23.08.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2017

23.08.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Spot auf die Maschinerie des Lebens

23.08.2017 | Biowissenschaften Chemie

Die Sonne: Motor des Erdklimas

23.08.2017 | Physik Astronomie

Entfesselte Magnetkraft

23.08.2017 | Physik Astronomie