Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Vier Projekte als herausragende Modelle zur Sicherung des Fachkräftenachwuchses ausgezeichnet

20.09.2011
"Modelle zur Nachwuchssicherung durch duale Berufsausbildung" - so lautete das Thema des zum 15. Mal ausgetragenen Wettbewerbs um den "Hermann-Schmidt-Preis".
Der Verein "Innovative Berufsbildung e.V." wollte damit gezielt Projekte und Initiativen identifizieren und prämieren, die derartige Modelle bereits entwickelt und nachweislich umgesetzt haben.

Denn viele Betriebe spüren in bestimmten Regionen und Branchen den demografischen Wandel bereits deutlich und entwickeln eine Vielzahl von innovativen Initiativen und Aktivitäten, um - unter Ausnutzung aller Potenziale - junge Leute für eine duale Berufsausbildung zu gewinnen und zu leistungsfähigen Fachkräften auszubilden.

Ziel des Vereins - der vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) in Bonn sowie dem W. Bertelsmann Verlag (wbv) in Bielefeld getragen wird - ist es, mit dem jährlich verliehenen Preis auf innovative Ansätze in der Berufsbildungspraxis aufmerksam zu machen, diese zu fördern und zur Nachahmung zu empfehlen. Namensgeber ist der frühere Präsident des BIBB, Prof. Dr. Hermann Schmidt, der das Institut von 1977 bis 1997 leitete. Die Preisverleihung fand am 19. September anlässlich des 6. BIBB-Berufsbildungskongresses "Kompetenzen entwickeln - Chancen eröffnen" in Berlin statt.

Aus den zum Wettbewerb eingereichten 35 Initiativen gingen als Sieger hervor:
Hermann-Schmidt-Preisträger 2011 (3.000 Euro): "Berufsorientierungskonzept 2011 als Modell der Zukunft", Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Detmold
Beim diesjährigen Hermann-Schmidt-Preisträger handelt es sich um ein vom Unternehmen initiiertes und finanziertes Berufsorientierungskonzept in Kooperation mit örtlichen Haupt-, Real- und Gesamtschulen sowie Gymnasien und Bildungsdienstleistern. Ziel ist es, Jugendliche für den eigenen Fachkräftenachwuchs in technischen Berufen zu gewinnen. Das Konzept ist stufenförmig, altersgerecht, systematisch und nachhaltig angelegt und umfasst zweieinhalb Jahre. Die Jury betont den innovativen, übertragbaren Charakter des Projekts und würdigt insbesondere den alle Schulformen umfassenden Ansatz, der Schüler/-innen unterschiedlichster Stärken und Potenziale und sozialer Herkunft zusammenführt.

Kontakt: Wolfgang Gwiasda, Weidmüller Interface, Ohmstr. 9, 32758 Detmold, Tel.: 05231 / 14-1332, Internet: http://www.weidmueller-akademie.de

Sonderpreis (1.000 Euro): "Qualifizierung der Praxisausbilder", AOK Rheinland/Hamburg - Die Gesundheitskasse, Düsseldorf
Ziel des Projekts ist es, die Qualifizierung der "ausbildenden Fachkräfte" nachhaltig zu professionalisieren, um diese besser darauf vorzubereiten, Jugendliche mit unterschiedlichen Ausbildungsvoraussetzungen individuell zu fördern und zu einem erfolgreichen Berufsabschluss zu begleiten. Das neu entwickelte Curriculum umfasst 48 Unterrichtsstunden und endet mit einer Prüfung, deren Ergebnisse auf die Ausbildereignungsverordnung (AEVO) angerechnet werden können. Damit ist ein Anschluss der Maßnahme an das berufspädagogische Qualifikationssystem des Bundes gewährleistet. Die Jury würdigt, dass sich das Projekt insbesondere auf die wichtige Gruppe der "ausbildenden Fachkräfte" konzentriert, und lobt den ausgeprägten Verwertungs- und Transfercharakter des Curriculums.

Kontakt: Petra Pigerl-Radtke, AOK Rheinland/Hamburg, Schwarzer Weg 5 - 7, 41515 Grevenbroich, Tel.: 02181 / 693-123, Internet: http://www.aok.de/rh

Sonderpreis (1.000 Euro): "Förderung von Jugendlichen im Ausbildungsberuf Elektroanlagenmonteur - unter besonderer Berücksichtigung von Hauptschülerinnen und Hauptschülern", SMA Solar Technology AG, Niestetal
Um gezielt Jugendliche mit schwachen Hauptschulabschlüssen zu fördern, stellt das Unternehmen seit 2007 jährlich in Kooperation mit örtlichen Schulen 15 bis 18 Ausbildungsplätze im Ausbildungsberuf des Elektroanlagenmonteurs zur Verfügung. Sechs davon werden von drei umliegenden Gesamtschulen in Eigenregie vergeben. Um den Erfolg sicherzustellen, hat das Unternehmen eine Vielzahl ausbildungsbegleitender Maßnahmen etabliert und einen Sozialpädagogen eingestellt. Die erste, neun Jugendliche umfassende Gruppe hat die Ausbildung inzwischen erfolgreich beendet; alle Auszubildenden wurden vom Unternehmen übernommen. Die Jury würdigt das Projekt als eine vorbildliche, auf Nachhaltigkeit angelegte Initiative einer eigenfinanzierten betrieblichen Förderung insbesondere benachteiligter beziehungsweise leistungsschwächerer Hauptschüler/-innen.
Kontakt: Martina Fischmann, SMA Solar Technology AG, Sonnenallee 1, 34266 Niestetal,
Tel.: 0561 / 9522-2651, Internet: http://www.sma.de

Sonderpreis (1.000 Euro): "Unternehmerinitiative für bessere Ausbildung in der Grünen Branche", Initiative für Ausbildung, Nürtingen
Beim prämierten Projekt handelt es sich um eine Unternehmerinitiative zur Qualitätssicherung und -entwicklung in den "Grünen Berufen", an der sich bundesweit zurzeit 52 Betriebe beteiligen. Mittels eines verbindlichen, zwölf Punkte umfassenden Kriterienkatalogs und der Verleihung eines "Gütesiegels" steigern die Unternehmen die Ausbildungsqualität, verhelfen insbesondere lernschwächeren Jugendlichen zu einem erfolgreichen Ausbildungsabschluss und sichern den eigenen Fachkräftenachwuchs. Die Jury würdigt insbesondere den umfas-senden Ansatz von der Ausbildung der Jugendlichen bis zur Fortbildungsförderung des Ausbildungspersonals mit einem breiten Angebot an unterstützenden Maßnahmen.
Kontakt: Albrecht Bühler, Initiative für Ausbildung, Hindenburgstr. 67, 72622 Nürtingen, Tel.: 0711 / 3650500, Internet:

Kurzdarstellungen der prämierten und weiterer zum Wettbewerb eingereichter Projekte enthält eine Broschüre, die unter http://www.bibb.de/hermann-schmidt-preis heruntergeladen werden kann.
Bilder von der Preisverleihung stehen unter http://www.bibb.de/pressefotos zur Verfügung.
Bei Abdruck Belegexemplar erbeten.
Auf bibb.de: Pressemitteilung 43/2011

Andreas Pieper | idw
Weitere Informationen:
http://www.bibb.de/de/58606.htm
http://www.bibb.de/hermann-schmidt-preis

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Weltweit einzigartige Femtosekundenlaseranlage eingeweiht
21.06.2018 | Hochschule RheinMain

nachricht Stahl-Innovationspreis 2018: Mikro-Dampfturbine ausgezeichnet
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics