Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

TheoPrax-Preisverleihung 2008 im Fraunhofer IFAM Bremen

04.11.2008
Auszeichnung von Schülern und Studierenden für praxisrelevante Projektarbeiten / Schirmherrin Renate Jürgens-Pieper - Bremer Senatorin für Bildung und Wissenschaft - übergibt die Preise

Im Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung (IFAM) in Bremen zeichnet die Bremer Senatorin für Bildung und Wissenschaft, Renate Jürgens-Pieper, am 06. November 2008 Schülerinnen und Schüler sowie Studentinnen und Studenten im Rahmen der TheoPrax-Preisverleihung 2008 durch die TheoPrax-Stiftung für ihre hervorragenden und außergewöhnlichen Projektarbeiten aus.

Der bundesweit ausgeschriebene TheoPrax-Preis steht 2008 unter dem Motto "Ziel der Bildung ist Wissen und Handeln". Nach Vorstellung und Prämierung der Projekte hält Prof. Dr. Manfred Euler, Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften (IPN) an der Universität Kiel, den Experimentalvortrag "Faszination Physik".

"Ich freue mich, den engagierten Bewerberinnen und Bewerbern aus Schulen, Fachhochschulen und Universitäten aller Bundesländer den TheoPrax-Preis 2008 zu überreichen", so Schirmherrin Renate Jürgens-Pieper, Bremer Senatorin für Bildung und Wissenschaft. "In Zusammenarbeit mit den auftraggebenden Unternehmen haben sie in ihren Projektarbeiten nicht nur praxisrelevante Lösungen für Unternehmen und Kommunen entwickelt, sondern zugleich bewiesen, dass sich bereits während der Ausbildung Theorie in Praxis und Wissenschaft in Anwendung direkt umsetzen lässt."

Schülerinnen und Schüler sowie Studierende - die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer von morgen - erarbeiteten in den Kategorien Schule, Fachhochschule und Universität für ihre Auftraggeber praktisch umsetzbare Lösungen mit kreativen und unkonventionellen Ansätzen in einem weiten Themenspektrum: Trennung von Pflanzensamen im biologischen Anbau, Optimierung einer Trinkwasseraufbereitung, Erstellung einer Informations- und Marketingplattform für Ingenieure, Entwicklung einer motorischen Kurzzeitaktivierung für Langzeitweiterbildungen, Konstruktion sowie Bau einer Wasserfontäne und Erstellung einer Bibellektüre für den Lateinunterricht ergänzt durch einen Internetauftritt. Besonders hervorzuheben ist ein Projekt zur Brennholzaufbereitung und -vermarktung an einer Förderschule, das zur Gründung einer eigenen Schülerfirma führte.

"Wir verleihen in diesem Jahr zum siebten Mal den TheoPrax-Preis", teilt Dörthe Krause, die Leiterin des TheoPrax-Zentrums am Fraunhofer-Institut für Chemische Technologie ICT, Pfinztal, mit. "Die erfolgreichen Ergebnisse der Projektarbeiten beweisen uns jedes Jahr aufs Neue, wie sehr Projektarbeiten im Unterricht und Studium, bei denen aktuelle Themen von Firmen oder Kommunen bearbeitet werden, Schülerinnen, Schüler und Studierende zum Lernen motivieren. Nur so kann unternehmerisches Denken und Handeln frühzeitig geübt und erlernt werden. Daher fördern wir über die jährliche TheoPrax-Preisauschreibung hinaus die Projektarbeit in Zusammenarbeit mit Unternehmen in Aus- und Weiterbildung, zum Beispiel auch durch die Lehr- und Lernmethodik TheoPrax und unterstützen unzählige Projekte an Schulen und Hochschulen".

"Die Projektteilnehmerinnen und -teilnehmer erfahren, wie sie theoretisches Wissen direkt in die Praxis umsetzen können. Zugleich lernen sie professionelle Projektarbeit und Arbeitsmethoden aus Wissenschaft sowie Arbeitsalltag kennen", ergänzt Beate Brede vom TheoPrax-Kommunikationszentrum am Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM, Bremen. "Unser Ziel als Forschungseinrichtung ist es dabei insbesondere, das Interesse der jungen Menschen an aus ihrem Schulalltag eher unbekannten Themen zu wecken, Talente aufzudecken und sie in ihrer Ausbildungs- und Berufswahl zu motivieren: Wir bieten ihnen einen frühzeitigen Einblick in die Vielzahl möglicher Berufsfelder."

Anne-Grete Becker | idw
Weitere Informationen:
http://www.theo-prax.de/TheoPrax_Preis
http://www.ifam.fraunhofer.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Innovationen in der Bionik gesucht!
18.01.2018 | VDI Verein Deutscher Ingenieure e. V.

nachricht Fraunhofer HHI erhält AIS Technology Innovation Award 2018 für 3D Human Body Reconstruction
17.01.2018 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

18.01.2018 | Informationstechnologie

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten