Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sterile Verpackungen für sichere Lebensmittel und Medizin

10.03.2011
Pressemitteilung des Fraunhofer IZFP Dresden und des Fraunhofer FEP zur Verleihung des deutschen INNOVATIONSPREISES-IT 2011 der Initiative Mittelstand auf der CeBIT
Zum achten Mal wurden IT-Innovationen für den Mittelstand prämiert.
Die Sieger gingen aus rund 2000 Mitbewerbern hervor.
Preisträger in der Kategorie Qualitätsmanagement ist das Projekt »Nano ID«.
Es wurde von der Gigatag GmbH (München) zusammen mit zwei Dresdner Fraunhofer-Instituten eingereicht.
Das Team um Dr. Thomas Härtling (Fraunhofer-Institut für Zerstörungsfreie Prüfverfahren) und Dr. Christiane Wetzel (Fraunhofer-Institut für Elektronenstrahl- und Plasmatechnik) entwickelt ein neuartiges Verfahren,

Hüftgelenk
© Fraunhofer FEP

mit dem sich die Sterilisation von Verpackungen einwandfrei nachweisen lässt.

Sterile Verpackungen sind besonders bei Lebensmitteln und Medizinprodukten wie Medikamenten oder Implantaten wichtig. Bei Medizinprodukten erfolgt die Sterilisation häufig mittels Elektronenbestrahlung. Die bisherigen Nachweismethoden sind sehr ungenau und zeitaufwendig.

Nicht zuletzt deshalb kam es in den letzten Jahren immer wieder zu Problemen mit Verunreinigungen. Nach dem neu entwickelten Verfahren werden dem Verpackungsmaterial Nanopartikel beigegeben, welche unter Elektronenbestrahlung ihre optischen Eigenschaften ändern.

Eine korrekte Sterilisation lässt sich damit ohne Öffnen an jeder einzelnen Verpackung mit einfachen Messgeräten erkennen. Auf diese Weise können beispielsweise Ärzte und Patienten prüfen, ob ein Produkt tatsächlich sterilisiert wurde. Die Dresdner Forscher hoffen, auf diese Weise Infektionsfälle z. B. in Kliniken in Zukunft weiter zurückdrängen zu können.

Wissenschaftlicher Kontakt:

Dr. Thomas Härtling
Fraunhofer-Institut für Zerstörungsfreie Prüfverfahren IZFP
Telefon +49 351 88815-550
thomas.haertling@izfp-d.fraunhofer.de
Dr. Christiane Wetzel
Fraunhofer-Institut für Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP
Telefon +49 351 2586-165
christiane.wetzel@fep.fraunhofer.de
Pressekontakt:
Annett Arnold
Fraunhofer-Institut für Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP
Telefon +49 351 2586-452
annett.arnold@fep.fraunhofer.de

Annett Arnold | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.fep.fraunhofer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie