Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Service Desk Awards 2009 ausgeschrieben

08.06.2009
Verleihung am 24. November 2009 auf dem Service Desk Forum in der Rheingoldhalle Mainz
Service-Desk- und Support-Abteilungen können sich ab sofort um die Service Desk Awards (früher: Help Desk Awards) bewerben. Bereits zum zehnten Mal wird eine unabhängige Fachjury anlässlich des Service Desk Forums 2009 den Service Desk Award verleihen.

Ausgezeichnet werden hervorragende interne und externe Service-Desk- und Support-Organisationen in den Kategorien „Best Practice Service Desk“ und „Beste Service Desk Innovation“. Bewerbungsschluss ist der 31. Oktober 2009. Initiator des Wettbewerbs ist der Kongressveranstalter IIR Technology, ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE. Die Verleihung findet im Rahmen des Service Desk Forum am 24. November 2009 statt.

Informationen zum Programm sind im Internet abrufbar:
www.service-desk-forum.de/?inno09

Bewerben können sich Unternehmen, die einen IT Service Desk, einen User Help Desk oder ein technisches Support-Center in Deutschland, Österreich oder in der Schweiz betreiben und ein ausgeprägtes Servicebewusstsein gegenüber internen oder externen Kunden belegen können. Für den Titel „Beste Service Desk Innovation“ sollte der Bewerber eine Idee umgesetzt haben, die die Effektivität, Effizienz oder die Servicequalität messbar steigert. Die Gewinner erhalten neben einer Trophäe die Gelegenheit, ihre Siegerkonzepte auf dem Service Desk Forum 2010 zu präsentieren.

Das Bewerbungsformular zum Service Desk Forum kann angefordert werden bei Sabine Schütze, Fachgruppenleiterin Informationstechnologie,
Tel.: +49 (0) 0211-9686-3460, E-Mail: sabine.schuetze@informa.com

Value5, einer der Gewinner des Awards 2008 in der Kategorie „Die beste Service-Desk-Innovation“ berichtet über die positive Resonanz der Verleihung: „Die Auszeichnung mit dem Service Desk Award hat uns neben der medialen Aufmerksamkeit ein positives Hinterfragen unseres Geschäftsmodells gebracht. Gerade im Hinblick auf die Vermarktung unserer Contact Center-Innovation sind solche Anerkennungen von unabhängiger Stelle sehr wertvoll. Unsere Kunden, die mit uns den gemeinsamen Weg gehen und ihr Vertrauen in uns gesetzt haben, fühlen sich ebenso bestätigt. Für uns ist es auch eine Bestärkung, in Zukunft für und mit ihnen innovative Lösungen zu entdecken“, erklärt Value5-Geschäftsführer Thomas Dehler gegenüber IIR Technology.

Über das Service Desk Forum
Das Service Desk Forum findet vom 23. bis 26. November 2009 in der Rheingoldhalle Mainz statt. Unter dem Motto „Zukunftsfähiger Support durch Variabilisierung und Virtualisierung von Ressourcen und Kosten“ werden Experten aus dem IT-Support und IT-Service über aktuelle Tendenzen und künftige Herausforderungen ihrer Aufgabengebiete sprechen.

Über die Jury
Die unabhängigen Experten Ulrich Mohr (Henkel KGaA), Heike Gnaiger (Amadeus Germany GmbH) und Hans-Joachim Diercks (Siemens Enterprise Communications GmbH & Co. KG) werden die Gewinner anhand der eingereichten Bewerbungsunterlagen ermitteln. Folgende Kriterien spielen dabei eine Rolle: Umgesetzte und geplante Ziele, Stärken und Verbesserungspotenziale der Service-Organisation, messbarer Nutzen, Aufwände und Kennzahlen.

Pressekontakt:
Claudia Büttner
Leiterin Presse/Internet
IIR Technology – ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211/96 86- 3380
Fax: +49 (0) 211/96 86- 4380
E-Mail: presse@informa.com

Simone Seidemann | IIR Deutschland
Weitere Informationen:
http://www.iir.de/technology

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ursache für eine erbliche Muskelerkrankung entdeckt

22.02.2017 | Medizin Gesundheit

Möglicher Zell-Therapieansatz gegen Zytomegalie

22.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Meeresforschung in Echtzeit verfolgen

22.02.2017 | Geowissenschaften