Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Satellitennavigation: MFG unterstützt die Vergabe des Spezialpreises für innovative Anwendungen

13.07.2009
Sicherheitsrelevante Lösungen im Logistiksektor gesucht

Die MFG Baden-Württemberg unterstützt das Forum für anwendungsbezogene Satellitennavigation und mobile IT Baden-Württemberg e. V. (Forum SatNav MIT BW) bei der Vergabe des Spezialpreises für "Sicherheitsrelevante Lösungen im Transport- und Logistiksektor". Die Verleihung erfolgt im Rahmen des European Satellite Navigation Competition 2009, dem internationalen Ideenwettbewerb für die besten Anwendungen im Bereich der Satellitennavigation.

Bei der Auslobung des Spezialpreises für "Sicherheitsrelevante Lösungen im Transport- und Logistiksektor" kooperiert die MFG Baden-Württemberg mit dem Forum für anwendungsbezogene Satellitennavigation und mobile IT Baden-Württemberg e. V. (Forum SatNav MIT BW). Die Preisverleihung findet im Rahmen des European Satellite Navigation Competition 2009 statt. Auf dem internationalen Ideenwettbewerb werden die besten Anwendungen im Bereich der Satellitennavigation vorgestellt.

"Die Satellitennavigation und mobile Informationstechnologien gelten als starke Wachstumsfelder, die in der Logistik sowie in vielen anderen Branchen spürbare Innovationsimpulse setzen werden", erklärt Klaus Haasis, Geschäftsführer der MFG Baden-Württemberg. "Als Innovationsagentur des Landes hat es sich die MFG zur Aufgabe gemacht, die Entwicklung neuer Technologien anzustoßen und den Austausch zwischen verschiedenen Fachbereichen zu fördern. Mit der Unterstützung des Forums SatNav MIT BW setzen wir genau hier an: Damit wollen wir Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen motivieren, neue Lösungen in der Satellitennavigation zu entwickeln oder vorhandene Anwendungen zu verbessern."

Die MFG Baden-Württemberg sieht die Zusammenarbeit bei der Ausschreibung des Spezialpreises als Start einer langfristigen Zusammenarbeit mit dem Forum SatNav MIT BW. So unterstützt die MFG das Forum auch bei der geplanten Ausschreibung für ein landesweites Technologiecluster im Bereich Satellitennavigation. "Wir freuen uns, dass wir mit der MFG Baden-Württemberg einen kompetenten Partner gewonnen haben, der uns mit seinem Know-how im Bereich Clustermanagement und Technologiemarketing zur Seite steht", erklärt Friedhelm Schaal, Geschäftsführer des Forum SatNav MIT BW und Wirtschaftsförderer in Konstanz. Mit dem Spezialpreis werden vermarktungsfähige Produktentwicklungen in der Satellitennavigation und der mobilen IT prämiert, die zur Wertschöpfung in der Logistik beitragen. Neue Anwendungen sind dabei ebenso gefragt wie Verbesserungen bestehender Lösungen.

Der Sieger wird mit einer Ausstellungsfläche auf der Internationalen Fachmesse für Satellitenpositionierung, Navigation und Telematik, POSITIONALE, im Mai 2010 in Stuttgart prämiert. Zweit- und drittplatzierte Beiträge werden im Rahmen einer Veranstaltung in Baden-Württemberg präsentiert. Teilnehmer werden bei durch Kooperationsmöglichkeiten und die Unterstützung bei der Vermarktung der Ideen gegenüber internationalen Partnern gefördert.

Weiterführende Links:
www.galileo-bw.de/
www.galileo-masters.eu/
www.mfg-innovation.de

Über das Forum SatNav MIT BW
Das das Forum für anwendungsbezogene Satellitennavigation und mobile IT Baden-Württemberg e. V. (SatNav MIT BW) ist ein Zusammenschluss von Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Kammern und Wirtschaftsförderungseinrichtungen des Clusters der anwendungsbezogenen Satellitennavigation und mobiler IT in Baden-Württemberg. Es etabliert die Satellitennavigation und mobile IT im Land, macht sie einem breiten unternehmerischen und wissenschaftlichen Umfeld zugänglich und fördert die wirtschaftliche Nutzung der Technologien. Pilotprojekte und innovative Anwendungen sollen Kooperationen und Erfahrungsaustausch der Mitglieder intensivieren.

Über European Satellite Navigation Competition
Der European Satellite Navigation Competition ist ein internationaler Ideenwettbewerb, der die besten Ideen für Anwendungsinnovationen im Bereich der Satellitennavigation auszeichnet. Hauptpreis ist ein Geldpreis in Höhe von 20.000 Euro sowie umfangreiche Unterstützungsleistungen bei der Realisierung der Anwendungsidee. Neben dem Spezialpreis für "Sicherheitsrelevante Lösungen im Transport- und Logistiksektor" werden sieben weitere Spezialpreise und 17 Regionalpreise vergeben.

Über die MFG Baden-Württemberg
Die MFG gehört zu den führenden Innovationsagenturen für IT und Medien in Europa mit Schwerpunkt Informationstechnologie, Software, Telekommunikation und Creative Industries. Ziel ist die Vernetzung von Kreativwirtschaft und Technologiebranchen zur Stärkung des deutschen Südwestens, zur Förderung von Kooperationen in Europa und zur Unterstützung globaler Zusammenarbeit. Dabei stehen für die MFG als Experte für wissensbasierte Dienstleistungen besonders Anwenderbranchen wie Automobil- und Maschinenbau sowie die Gesundheitsbranche als potenzielle Kunden und Abnehmer im Fokus. Mit ihren nach ISO 9001 zertifizierten Dienstleistungen und 100.000 Technologiebeziehungen gehört sie international zu den Vorreitern für systemische Standortentwicklung in öffentlich-privaten Partnerschaften.

MFG Baden-Württemberg mbH
Innovationsagentur des Landes
für Informationstechnologie und Medien

Silke Ruoff
Referentin Marketing und Kommunikation
Breitscheidstraße 4
70174 Stuttgart
Tel.: 0711-90715-316
Fax: 0711-90715-350
E-Mail: ruoff@mfg.de

Silke Ruoff | MFG Baden-Württemberg mbH
Weitere Informationen:
http://www.mfg-innovation.de
http://www.galileo-bw.de/
http://www.galileo-masters.eu/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Periimplantitis: BMBF fördert zahnärztliches Verbund-Projekt mit 1,1 Millionen Euro
21.02.2018 | Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

nachricht Eva Luise Köhler Forschungspreis für Seltene Erkrankungen 2018 für Tübinger Neurowissenschaftler
21.02.2018 | Universitätsklinikum Heidelberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vorstoß ins Innere der Atome

Mit Hilfe einer neuen Lasertechnologie haben es Physiker vom Labor für Attosekundenphysik der LMU und des MPQ geschafft, Attosekunden-Lichtblitze mit hoher Intensität und Photonenenergie zu produzieren. Damit konnten sie erstmals die Interaktion mehrere Photonen in einem Attosekundenpuls mit Elektronen aus einer inneren atomaren Schale beobachten konnten.

Wer die ultraschnelle Bewegung von Elektronen in inneren atomaren Schalen beobachten möchte, der benötigt ultrakurze und intensive Lichtblitze bei genügend...

Im Focus: Attoseconds break into atomic interior

A newly developed laser technology has enabled physicists in the Laboratory for Attosecond Physics (jointly run by LMU Munich and the Max Planck Institute of Quantum Optics) to generate attosecond bursts of high-energy photons of unprecedented intensity. This has made it possible to observe the interaction of multiple photons in a single such pulse with electrons in the inner orbital shell of an atom.

In order to observe the ultrafast electron motion in the inner shells of atoms with short light pulses, the pulses must not only be ultrashort, but very...

Im Focus: Good vibrations feel the force

Eine Gruppe von Forschern um Andrea Cavalleri am Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) in Hamburg hat eine Methode demonstriert, die es erlaubt die interatomaren Kräfte eines Festkörpers detailliert auszumessen. Ihr Artikel Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, nun online in Nature veröffentlich, erläutert, wie Terahertz-Laserpulse die Atome eines Festkörpers zu extrem hohen Auslenkungen treiben können.

Die zeitaufgelöste Messung der sehr unkonventionellen atomaren Bewegungen, die einer Anregung mit extrem starken Lichtpulsen folgen, ermöglichte es der...

Im Focus: Good vibrations feel the force

A group of researchers led by Andrea Cavalleri at the Max Planck Institute for Structure and Dynamics of Matter (MPSD) in Hamburg has demonstrated a new method enabling precise measurements of the interatomic forces that hold crystalline solids together. The paper Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, published online in Nature, explains how a terahertz-frequency laser pulse can drive very large deformations of the crystal.

By measuring the highly unusual atomic trajectories under extreme electromagnetic transients, the MPSD group could reconstruct how rigid the atomic bonds are...

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018 | Veranstaltungen

Spannungsfeld Elektromobilität

23.02.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vorstoß ins Innere der Atome

23.02.2018 | Physik Astronomie

Wirt oder Gast? Proteomik gibt neue Aufschlüsse über Reaktion von Rifforganismen auf Umweltstress

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Wie Zellen unterschiedlich auf Stress reagieren

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics