Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Saarbrücker Informatik-Professor Matthias Hein gewinnt Europäischen Forschungspreis

24.07.2012
Das European Research Council (ERC) hat den Saarbrücker Informatik-Professor Matthias Hein mit einem „ERC Starting Grant“ ausgezeichnet. Hein erhält über fünf Jahre hinweg insgesamt 1,27 Millionen Euro an Forschungsgeldern, um neue mathematische Methoden für die Analyse komplexer Datenmengen zu entwickeln.

Messungen des größten Teilchenbeschleunigers der Welt, Kundendaten im Internet, Gensequenzen in der Biologie und Medizin - Unmengen von Daten fallen heute sowohl in der Forschung als auch in der Wirtschaft an. Sie können vom Menschen allein nicht mehr ausgewertet werden. Für Wissenschaft und Industrie wird es daher immer wichtiger, komplexe Daten automatisch nach Gesetzmäßigkeiten zu durchsuchen und diese auszuwerten.

Matthias Hein will die dafür notwendigen Verfahren verbessern. Er ist Professor für Mathematik und Informatik an der Universität des Saarlandes und leitet dort die Arbeitsgruppe „ Maschinelles Lernen“. Diese setzt bei der Analyse von komplexen Daten auf Methoden, die Mathematiker unter dem Begriff „nichtlineare Eigenwertprobleme“ zusammenfassen. Der Europäische Forschungsrat fördert diesen Ansatz nun mit einem ERC Starting Grant.

Mit diesem Programm will die Europäische Union exzellenten Nachwuchswissenschaftlern die Möglichkeit geben, unabhängig die Grundlagen ihres Gebietes zu erforschen und sich dabei mit neuen Ideen als Spitzenforscher zu empfehlen. 2011 haben sich 4080 Wissenschaftler darum beworben, die Erfolgsquote lag bei etwa 12 Prozent. In diesem Jahr gehört Hein zu den Auserwählten. Er darf sich über eine finanzielle Unterstützung von insgesamt 1,27 Millionen Euro über fünf Jahre hinweg freuen.

Wissenschaftlicher Hintergrund

„Mit den nichtlinearen Eigenwertproblemen erhalten wir einerseits für bestehende Probleme bessere Lösungen, andererseits erlauben sie uns, ganz neue Fragestellungen zu bearbeiten“, erläutert Hein. Sie funktionieren laut Aussagen von Hein selbst dann, wenn die Daten falsch gemessen oder sogar manipuliert wurden. Hein will mit seiner Arbeitsgruppe nun Methoden entwickeln, die es anderen Forschern ermöglichen, eigene Fragestellungen als nichtlineare Eigenwertprobleme auszudrücken und diese dann zu lösen. „Auf diese Weise können auch Physiker oder Wirtschaftswissenschaftler davon profitieren, denn auch in diesen Fächern treten nichtlineare Eigenwertprobleme auf “, erklärt Hein.

Matthias Hein ist seit 2007 Professor am Fachbereich Informatik der Universität des Saarlandes. Darüber hinaus forscht er federführend am Exzellenzcluster „Multimodal Computing and Interaction“, der sich ebenfalls auf dem Saarbrücker Campus befindet. Hein ist bereits der dritte Informatik-Professor aus Saarbrücken, der durch den Europäischen Forschungsrat geehrt wird. Professor Michael Backes erhielt im Juni 2009 einen ERC Starting Grant und im Oktober des vergangenen Jahres zeichnete der europäische Forschungsrat Professor Andreas Zeller mit dem ERC Advanced Grant aus.

Informatik-Forschung auf den Campus der Universität des Saarlandes

Neben dem Fachbereich Informatik und der Exzellenzcluster erforschen noch weitere weltbekannte Einrichtungen auf dem Saarbrücker Campus die Möglichkeiten moderner Informationstechnologie und ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft. Das sind das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI), das Max-Planck-Institut für Informatik, das Max-Planck-Institut für Softwaresysteme, das Zentrum für Bioinformatik, das Center for IT-Security, Privacy and Accountability sowie das Intel Visual Computing Institute.

Weitere Fragen beantworten:

Prof. Dr. Matthias Hein
Tel.: 0681 302-57328
E-Mail: hein@cs.uni-saarland.de

Gordon Bolduan
Forschungskommunikation
Exzellenzcluster „Multimodal Computing and Interaction“
Tel.: 0681 302-70741
E-Mail: g.bolduan@mmci.uni-saarland.de

Saar - Uni - Presseteam | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-saarland.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Diagnostik der Zukunft - Europäisches Projekt zur Erforschung seltener Krankheiten startet
16.01.2018 | Universitätsklinikum Tübingen

nachricht Wenn Computer lernen: Zentrum für maschinelles Lernen gegründet
15.01.2018 | Hochschule Heilbronn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften