Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Preisverleihung im Rahmen der ICORS2014

18.08.2014

Im Rahmen der 24. International Conference on Raman Spectroscopy wurde am 15. August 2014 zum ersten Mal der Raman Award in drei Kategorien verliehen. Die Preisträger nahmen den Award sowie ein Preisgeld in Höhe von je 2000 Euro entgegen.

Die Gewinner des Raman Awards

Raman Award fürs Lebenswerk:
Prof. Dr. Wolfgang Kiefer, Universität Würzburg

Raman Award für die innovativste technologische Entwicklung:
Prof. Nick Stone, University of Exeter, Großbritannien

Raman Award für den besten Nachwuchswissenschaftler:
Dr. Dimitriy Kurouski, Northwestern University, USA

„Wir haben den Raman Award ins Leben gerufen, um führende Wissenschaftler für ihre Arbeit auf dem Gebiet der Raman-Spektroskopie auszuzeichnen“, so Prof. Dr. Jürgen Popp, Conference Chair, Professor an der Universität Jena und wissenschaftlicher Direktor des IPHT.

Ebenfalls ausgezeichnet wurden Jimin Yu, Hanyang University (Südkorea), Ingrid Zeise, Humboldt-Universität zu Berlin, Christoph Schnedermann, Oxford University (Großbritannien) und Maria Vanessa Cases Balois, Tokyo Institute of Technology (Japan). Sie bekamen den „Best Poster Prize“ für ihre auf der ICORS2014 ausgestellten Poster. Die Preisgelder wurden vom Fachmagazin Analytical and Bioanalytical Chemistry und dem Verlag Wiley-VCH Publisher gesponsert.

International Conference on Raman Spectroscopy
Die International Conference on Raman Spectroscopy (ICORS) ist die größte internationale Fachtagung für Raman-Spektroskopie. Die Veranstaltung findet alle zwei Jahre statt – zuletzt in Bangalore/Indien und Boston/USA. Die ICORS2014 wird vom Leibniz-Institut für Photonische Technologien (IPHT), dem Institut für Physikalische Chemie der Friedrich-Schiller-Universität Jena und dem Abbe Center of Photonics veranstaltet.

Vom 10. bis zum 15. August trafen sich mehr als 950 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in den Räumen der Friedrich-Schiller-Universität Jena am Ernst-Abbe-Platz. Mit 950 Teilnehmern war die ICORS2014 die größte Fachtagung in Jena in diesem Jahr. Zudem war sie die Größte in der Geschichte der ICORS. 


Informationen zur ICORS2014
www.icors2014.org

Pressekontakt:
Britta Opfer
Telefon +49 (0) 3641 · 206-033
Telefax +49 (0) 3641 · 206-044
britta.opfer@ipht-jena.de

Britta Opfer | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie