Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nachwuchswissenschaftlerpreis des Weltverkehrsforums

28.05.2010
Scheuer: Junge Forscherkreativität für globale Mobilität

Im Rahmen eines Galadinners verleiht Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer am 27. Mai 2010 in Leipzig den Nachwuchswissenschaftlerpreis des Weltverkehrsforums. 31 junge Forscher hatten sich mit unterschiedlichsten Arbeiten zum Thema "Verkehr und Innovation" beteiligt.

Die Bewertung nahm eine multinational besetzte Fachjury vor. Deutschland war durch den Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer als Juror vertreten. Scheuer, der gleichzeitig auch Koordinator der Bundesregierung für Güterverkehr und Logistik ist, sagte:

"Der Preis geht mit Fug und Recht an den ägyptischen Verkehrswissenschaftler Hossam Abdelgawad von der Universität Toronto/Kanada für seine Studie "Managing large-scale multimodal emergency evacuations"."

Die preisgekrönte Studie beschäftigt sich am Beispiel der Stadt Toronto mit der Frage, wie die Evakuierung von bestimmten Gebieten im Notfall optimal organisiert werden kann. Das von Hossam Abdelgawad dazu entwickelte Modell berücksichtigt, zu welchem Zeitpunkt am Tag wie viele Personen sich in welchem Bereich des Evakuierungsgebietes aufhalten. Das Modell optimiert sowohl die Individualverkehrsströme als auch die Fahrten des Öffentlichen Personennahverkehrs. Bei Anwendung der Modellempfehlungen könnte die Stadt Toronto im Ergebnis viermal schneller geräumt werden als bei unkoordinierter Evakuierung. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert.

Scheuer: "Wir alle hoffen, dass dieses Modell seine Realitätstauglichkeit nicht unter Beweis stellen muss. Im Notfall wäre die Studie aber ein bemerkenswerter Beitrag zur Sicherheit der Menschen in Ballungszentren. Gerade in einer Zeit des globalen Umbruchs reicht es nicht, nur auf technischen Fortschritt zu setzen. Wir müssen alle Arten von Innovation und Ideen fördern. Das gilt auch für Verkehr und Mobilität."

Die Preisträgerstudie zeige, dass Innovation nicht immer gleichbedeutend mit Hochtechnologie sei:

"Innovationen sind auch dort gefragt, wo Verkehr in erster Linie gute Organisation bedeutet. Gute Organisation von Mobilität kann auch Rettung und Überleben sein."

Neben dem Preis für Nachwuchswissenschaftler wird Bundesminister Ramsauer auch Preise für herausragende Innovationen im Öffentlichen Verkehr überreichen. Diese Preise werden gemeinsam vom Weltverkehrsforum und dem Internationalen Verband für Öffentliches Verkehrswesen (UITP) ausgelobt. Hauptpreisträger ist das spanische "Consorcio Regional de Transport de Madrid" für den "Madrid Interchanges Plan". In diesem Rahmen erhalten auch die Leipziger Verkehrsbetriebe eine der renommierten Auszeichnungen für ihr mobiles Reiseinformationssystem und Ticketserviceprojekt easy.GO.

| BMVBS
Weitere Informationen:
http://www.bmvbs.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht BRIESE-Preis 2016: Intelligente automatisierte Bildanalyse erschließt Geheimnisse am Meeresgrund
20.01.2017 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert
20.01.2017 | University of Twente

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise