Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nachwuchswissenschaftlerpreis des Weltverkehrsforums

28.05.2010
Scheuer: Junge Forscherkreativität für globale Mobilität

Im Rahmen eines Galadinners verleiht Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer am 27. Mai 2010 in Leipzig den Nachwuchswissenschaftlerpreis des Weltverkehrsforums. 31 junge Forscher hatten sich mit unterschiedlichsten Arbeiten zum Thema "Verkehr und Innovation" beteiligt.

Die Bewertung nahm eine multinational besetzte Fachjury vor. Deutschland war durch den Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer als Juror vertreten. Scheuer, der gleichzeitig auch Koordinator der Bundesregierung für Güterverkehr und Logistik ist, sagte:

"Der Preis geht mit Fug und Recht an den ägyptischen Verkehrswissenschaftler Hossam Abdelgawad von der Universität Toronto/Kanada für seine Studie "Managing large-scale multimodal emergency evacuations"."

Die preisgekrönte Studie beschäftigt sich am Beispiel der Stadt Toronto mit der Frage, wie die Evakuierung von bestimmten Gebieten im Notfall optimal organisiert werden kann. Das von Hossam Abdelgawad dazu entwickelte Modell berücksichtigt, zu welchem Zeitpunkt am Tag wie viele Personen sich in welchem Bereich des Evakuierungsgebietes aufhalten. Das Modell optimiert sowohl die Individualverkehrsströme als auch die Fahrten des Öffentlichen Personennahverkehrs. Bei Anwendung der Modellempfehlungen könnte die Stadt Toronto im Ergebnis viermal schneller geräumt werden als bei unkoordinierter Evakuierung. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert.

Scheuer: "Wir alle hoffen, dass dieses Modell seine Realitätstauglichkeit nicht unter Beweis stellen muss. Im Notfall wäre die Studie aber ein bemerkenswerter Beitrag zur Sicherheit der Menschen in Ballungszentren. Gerade in einer Zeit des globalen Umbruchs reicht es nicht, nur auf technischen Fortschritt zu setzen. Wir müssen alle Arten von Innovation und Ideen fördern. Das gilt auch für Verkehr und Mobilität."

Die Preisträgerstudie zeige, dass Innovation nicht immer gleichbedeutend mit Hochtechnologie sei:

"Innovationen sind auch dort gefragt, wo Verkehr in erster Linie gute Organisation bedeutet. Gute Organisation von Mobilität kann auch Rettung und Überleben sein."

Neben dem Preis für Nachwuchswissenschaftler wird Bundesminister Ramsauer auch Preise für herausragende Innovationen im Öffentlichen Verkehr überreichen. Diese Preise werden gemeinsam vom Weltverkehrsforum und dem Internationalen Verband für Öffentliches Verkehrswesen (UITP) ausgelobt. Hauptpreisträger ist das spanische "Consorcio Regional de Transport de Madrid" für den "Madrid Interchanges Plan". In diesem Rahmen erhalten auch die Leipziger Verkehrsbetriebe eine der renommierten Auszeichnungen für ihr mobiles Reiseinformationssystem und Ticketserviceprojekt easy.GO.

| BMVBS
Weitere Informationen:
http://www.bmvbs.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Mit Quantenmechanik zu neuen Solarzellen: Forschungspreis für Bayreuther Physikerin
12.12.2017 | Universität Bayreuth

nachricht Jenaer Wissenschaftler für Prostatakrebs-Forschung ausgezeichnet
11.12.2017 | Universitätsklinikum Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neue Wirkstoffe aus dem Baukasten: Design und biotechnologische Produktion neuer Peptid-Wirkstoffe

13.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Analyse komplexer Biosysteme mittels High-Performance-Computing

13.12.2017 | Informationstechnologie