Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nachwuchswissenschaftlerpreis für BTU-Absolventen

11.11.2013
Dipl.-Ing. Alexander Unger erhält Absolventenpreis des Landes Brandenburg

Am Dienstag, den 12. November 2013, 15 Uhr verleihen Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke und Ministerin Prof. Dr.-Ing. Dr. Sabine Kunst im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte in Potsdam die Preise an die besten Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler der Hochschulen und Forschungseinrichtungen des Landes.

In diesem Jahr werden ein Postdoc-Preis in der Kategorie Natur- und Ingenieurwis-senschaften und wegen der hohen Exzellenz der Kandidaten drei Absol-ventenpreise vergeben.

Einen der mit 5.000 Euro dotierten Absolventenpreise erhält Dipl.-Ing. Alexander Unger, Absolvent des Diplomstudiengangs Elektrotechnik an der ehemaligen Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus (BTU) für seine Diplomarbeit. In der Begründung der Jury heißt es zur Arbeit von Alexander Unger unter anderem: „In seiner herausragenden Diplomarbeit „Entwicklung eines Messplatzes für Temperaturtests von Ultraschallwandlern“ hat er sich mit der Entwicklung, dem Aufbau, der Instrumentierung und der erfolgreichen Inbetriebnahme eines Messplatzes für die Testung von Sensoren unter thermischer Belastung beschäftigt.

Das Besondere an der Arbeit von Herrn Unger ist seine klare methodische und innovative Vorgangsweise und die Tatsache, dass er mehrere Wissensgebiete, d. h. über die Elektrotechnik hinaus, interdisziplinär anwenden musste, um die erfolgreichen Ergebnisse seiner stilistisch ausgezeichnet verfassten Diplomarbeit vorlegen zu können.“

Die Diplomarbeit wurde an der BTU Cottbus als beste Diplomarbeit im Jahr 2012 an der Fakultät 3 für Maschinenbau, Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen ausgezeichnet.

Alexander Unger ist heute als akademischer Mitarbeiter und Doktoratsstudent am Lehrstuhl Allgemeine Elektrotechnik und Messtechnik der BTU Cottbus-Senftenberg tätig.

Den diesjährigen Postdoc-Preis in der Kategorie Natur- und Ingenieurwissenschaften erhält die Biologin Dr. Heike Vogel vom Deutschen Institut für Ernährungsforschung in Potsdam-Rehbrücke (DIfE). Die beiden weiteren Absolventenpreise gehen an Anna Luise Kiss, Absolventin des Masterstudiengangs Medienwissenschaften an der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ (HFF) und Luca Thieme, Absolventin des Studiengangs Rechtswissenschaften an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder.

Hintergrund
Die Jury unter Leitung von Prof. Dr. Günter Stock, Präsident der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, hat die diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger bereits am 30. Oktober 2013 in ihrer Entscheidungssitzung in der Historischen Bibliothek des GeoForschungsZentrums Potsdam die diesjährigen Preisträger ausgewählt. Die Nachwuchswissenschaftlerpreise des Landes Brandenburg werden in diesem Jahr zum siebenten Mal vergeben.

Mit dem Postdoktorandenpreis werden hochqualifizierte Nachwuchsforscher der Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen für ihre eingereichten Forschungsarbeiten prämiert. In der Kategorie Absolventenpreis wird der oder die beste Absolvent/in des Prüfungsjahrgangs an den Brandenburgischen Hochschulen ausgezeichnet. Der Postdoktorandenpreis ist mit 20.000 Euro dotiert, der Absolventenpreis mit 5.000 Euro. Die Preisgelder stehen den Gewinnern zur freien Verfügung.

Iris Mrosk | idw
Weitere Informationen:
http://www.b-tu.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Wirtschaftsmagazin Capital: Platz 1 für wohngesundes Bauen geht an das Ökohaus-Unternehmen Baufritz
18.06.2018 | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

nachricht Muskelaufbau im Computer: Internationales Team will Entstehung von Myofibrillen enträtseln
13.06.2018 | Technische Universität Dresden

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics