Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Eine Million Euro für Regensburger Immunologie-Forschung. Förderung für Ausbau als Leibniz-Institut

22.11.2011
Der Freistaat Bayern unterstützt die Universität Regensburg beim Ausbau des Centrums für Interventionelle Immunologie als Leibniz-Institut

Der Freistaat Bayern wird die Universität Regensburg beim Aufbau des GKC Centrum für Interventionelle Immunologie finanziell unterstützen. Für das Jahr 2012 wurde eine Anschubfinanzierung von einer Million Euro beschlossen. In den Folgejahren ist mit einer stufenweise ansteigenden Förderung zu rechnen.

„Mit dieser Finanzierungszusage sichern wir langfristig medizinische Spitzenforschung in Regensburg und schaffen die Grundlage für eine außeruniversitäre Einrichtung“, freut sich Prof. Dr. Thomas Strothotte, Rektor der Universität Regensburg, über die Unterstützung.

Das 2010 gegründete GKC Centrum für Interventionelle Immunologie bündelt alle Bereiche, die an der Universität Regensburg neue Immuntherapien gegen Krebs, Infektionen oder Autoimmunerkrankungen sowie bei Organ- und Stammzelltransplantationen entwickeln. Hier wurde in den letzten Jahren hohe Kompetenz aufgebaut und gefördert. „Dieses Wissen nun dauerhaft zusammenzuführen und gezielt weiterzuentwickeln, ist das Ziel des GKC. Nur so können wir neue Immuntherapien schneller in die Anwendung bringen“, erläutert Prof. Dr. Reinhard Andreesen, Direktor des GKC.

Mit der Unterstützung durch den Freistaat Bayern werden Forschergruppen verschiedener Bereiche (u.a. Chirurgie, Innere Medizin) zusammengeführt, neue Lehrstühle eingerichtet, die Forschungsinfrastruktur ausgebaut und der wissenschaftliche Nachwuchs noch stärker gefördert. „Verbesserte Therapien gegen Krebs und andere schwere Erkrankungen brauchen einen langen Entwicklungszeitraum: 20 Jahre sind der Normalfall“, führt Prof. Andreesen aus. „Solche Herausforderungen erfordern Planungssicherheit und eine langfristige Finanzierungsperspektive. Dies schaffen wir für Regensburg mit dem GKC und wir werden dieses Centrum zu einem außeruniversitären Institut der Leibniz-Gemeinschaft weiterentwickeln. Denn Regensburg bietet mit Wissen, Infrastruktur und enger Vernetzung zwischen Theorie und Praxis beste Voraussetzungen, um im internationalen Forschungswettbewerb zu bestehen und zum Wohl der Patienten hier vor Ort neue Medikamente zu entwickeln.“

Unterstützung findet das Regensburger Centrum dabei durch sein Kuratorium unter Vorsitz von Staatsminister a.D. Dr. Thomas Goppel, das sich für bayerische Fördermittel für das GKC stark macht. „Wir sind hier sehr dankbar, in den Abgeordneten des Bayerischen Landtages, in den Staatssekretären Markus Sackmann und Bernd Sibler sowie in der Stadt Regensburg und in der regionalen Wirtschaft viele Förderer zu haben, denen das GKC ebenso am Herzen liegt wie uns“, führt Prof. Strothotte aus. „Unser gemeinsames Engagement hat sich gelohnt. Nun geht es an die Umsetzung der Forschungsvorhaben.“

Ansprechpartnerin für Medienvertreter:
Dr. Isolde Schäfer
Universitätsklinikum Regensburg
Centrum für Interventionelle Immunologie (GKC)
Geschäftsführende Koordinatorin
Tel.: 0941 944-5340
Isolde.Schaefer@klinik.uni-regensburg.de

Alexander Schlaak | idw
Weitere Informationen:
http://www.gkc-r.de
http://www.uni-regensburg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Mit Quantenmechanik zu neuen Solarzellen: Forschungspreis für Bayreuther Physikerin
12.12.2017 | Universität Bayreuth

nachricht Jenaer Wissenschaftler für Prostatakrebs-Forschung ausgezeichnet
11.12.2017 | Universitätsklinikum Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mit Quantenmechanik zu neuen Solarzellen: Forschungspreis für Bayreuther Physikerin

12.12.2017 | Förderungen Preise

Stottern: Stoppsignale im Gehirn verhindern flüssiges Sprechen

12.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen

12.12.2017 | Energie und Elektrotechnik