Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Michael Reth erhält Schering-Plough Forschungspreis

22.07.2009
Der Sprecher des Exellenzclusters "bioss" wird für seine Forschung an Signalprozessen von Immunzellen ausgezeichnet.

Die Europäische Föderation der Immunwissenschaften ("European Federation of Immunological Societies", EFIS) vergibt zum zweiten Mal den "EFIS-Schering-Plough European Immunology Prize" für bedeutende Entdeckungen auf dem Gebiet der Immunforschung.

Der mit 50.000 Euro dotierte europäische Immunologie-Preis wird alle drei Jahre verliehen und offiziell bei der Eröffnungsfeier des zweiten European Congress of Immunology (ECI) am 13. September 2009 in Berlin übergeben. EFIS umfasst 27 nationale Fachgesellschaften mit insgesamt 13.000 Mitgliedern. Die Auszeichnung würdigt die Arbeiten von Prof. Dr. Michael Reth, die einen wichtigen Schritt hin zur Aufklärung der Aktivierungsprozesse von Immunzellen markieren.

Im menschlichen Körper gibt es viele verschiedene Zell- und Gewebetypen, unser Immunsystem gehört dazu. Bei jeder Infektion durch Mikroorganismen werden Zellen unseres Immunsystems alarmiert, aktiviert und entwickeln sich zu Effektorzellen. Diese können infektiöse Eindringlinge bekämpfen. So produzieren die zu den Leukozyten (weißen Blutkörperchen) gehörenden B-Zellen Antikörper, die Mikroorganismen abfangen und auflösen können. Wie kommt es aber zur spezifischen Aktivierung der B Zellen, damit sie diese Aufgabe erfüllen?

Seit längerem war bekannt, dass Antiköper durch eine Membran an die Zelle gebunden als Rezeptoren auf B-Zellen vorkommen. Unklar blieb, wie die Bindung eines Fremdstoffes an diese Rezeptoren zu einem intrazellulären Signal und zur Aktivierung der B-Zellen führt.

Das von Prof. Reth geleitete Forscherteam entdeckte zwei neue Proteine, die Signaluntereinheiten des B-Zellrezeptors bilden. Bei einer genaueren Untersuchung dieser Proteine konnte Reth ein Sequenzmotiv entdecken, das mittlerweile den Namen "immunoreceptor tyrosine activation motif" (ITAM) trägt.

Die weitere Forschung zeigte, dass diese Sequenzen intrazelluläre Enzyme wie Kinasen lokalisieren und aktivieren und so das Signal in das Zellinnere und zum Zellkern weiterleiten. Interessanterweise kommt ein ITAM bei vielen Rezeptoren auf Immunzellen vor, es handelt sich hier also um ein universelles Prinzip der Signalentstehung bei Immunzellen.

Die ITAM-Signale spielen aber nicht nur eine Rolle für die Pathogenabwehr und Immunaktivierung, sondern auch bei einer Reihe von autogenen Erkrankungen. Falsch regulierte ITAM Signale sind maßgeblich beteiligt an der Entstehung von Tumorkrankheiten des Blutes wie Leukämien und Lymphome.

Wie genau ITAM-Signale prozessiert und reguliert werden, wird jetzt im Rahmen des Exzellenzclusters "bioss" näher untersucht.

Kontakt:
Prof. Dr. Michael Reth
Sprecher des Exzellenzclusters "bioss"
Professor für Molekulare Immunologie
Universität Freiburg und Max-Planck-Institut für Immunbiologie
E-Mail: michael.reth@bioss.uni-freiburg.de
Zentrum für biologische Signalstudien "bioss"
Tel:+49 (0)761 203 97373
Fax:+49 (0)761 203 97419
E-Mail: kontakt@bioss.uni-freiburg.de
Vita Prof. Dr. Michael Reth
Michael Reth wurde 1950 in Düsseldorf geboren. Er studierte in Köln Biologie, promovierte am Institut für Genetik in Köln und forschte dann an der Columbia University, New York, USA. 1988 wurde er von dem Nobelpreisträger Georges Köhler an das Max-Planck Institut (MPI) für Immunologie in Freiburg berufen. Seit 1995 arbeitet Reth als Professor für molekulare Immunologie am Institut Biologie III der Fakultät für Biologie an der Universität Freiburg und forscht weiterhin am Freiburger MPI für Immunologie. Derzeit ist er Sprecher des Exellenzclusters "bioss" (Centre of Biological Signalling Studies). Michael Reth erhielt eine Reihe von Auszeichnungen, darunter den Heinz-Maier-Leibnitz-Preis und den Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Preis der DFG.

Rudolf-Werner Dreier | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-freiburg.de/
http://www.bioss.uni-freiburg.de
http://www.immunbio.mpg.de/home/research/molimmun/index.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht »Die Oberfläche 2018« – Fünf Nominierungen gehen in die Endrunde
18.05.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht DFG fördert Entwicklung innovativer Forschungssoftware an der Universität Bremen
17.05.2018 | Universität Bremen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: LZH showcases laser material processing of tomorrow at the LASYS 2018

At the LASYS 2018, from June 5th to 7th, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) will be showcasing processes for the laser material processing of tomorrow in hall 4 at stand 4E75. With blown bomb shells the LZH will present first results of a research project on civil security.

At this year's LASYS, the LZH will exhibit light-based processes such as cutting, welding, ablation and structuring as well as additive manufacturing for...

Im Focus: Kosmische Ravioli und Spätzle

Die inneren Monde des Saturns sehen aus wie riesige Ravioli und Spätzle. Das enthüllten Bilder der Raumsonde Cassini. Nun konnten Forscher der Universität Bern erstmals zeigen, wie diese Monde entstanden sind. Die eigenartigen Formen sind eine natürliche Folge von Zusammenstössen zwischen kleinen Monden ähnlicher Grösse, wie Computersimulationen demonstrieren.

Als Martin Rubin, Astrophysiker an der Universität Bern, die Bilder der Saturnmonde Pan und Atlas im Internet sah, war er verblüfft. Die Nahaufnahmen der...

Im Focus: Self-illuminating pixels for a new display generation

There are videos on the internet that can make one marvel at technology. For example, a smartphone is casually bent around the arm or a thin-film display is rolled in all directions and with almost every diameter. From the user's point of view, this looks fantastic. From a professional point of view, however, the question arises: Is that already possible?

At Display Week 2018, scientists from the Fraunhofer Institute for Applied Polymer Research IAP will be demonstrating today’s technological possibilities and...

Im Focus: Raumschrott im Fokus

Das Astronomische Institut der Universität Bern (AIUB) hat sein Observatorium in Zimmerwald um zwei zusätzliche Kuppelbauten erweitert sowie eine Kuppel erneuert. Damit stehen nun sechs vollautomatisierte Teleskope zur Himmelsüberwachung zur Verfügung – insbesondere zur Detektion und Katalogisierung von Raumschrott. Unter dem Namen «Swiss Optical Ground Station and Geodynamics Observatory» erhält die Forschungsstation damit eine noch grössere internationale Bedeutung.

Am Nachmittag des 10. Februars 2009 stiess über Sibirien in einer Höhe von rund 800 Kilometern der aktive Telefoniesatellit Iridium 33 mit dem ausgedienten...

Im Focus: Bose-Einstein-Kondensat im Riesenatom - Universität Stuttgart untersucht exotisches Quantenobjekt

Passt eine ultrakalte Wolke aus zehntausenden Rubidium-Atomen in ein einzelnes Riesenatom? Forscherinnen und Forschern am 5. Physikalischen Institut der Universität Stuttgart ist dies erstmals gelungen. Sie zeigten einen ganz neuen Ansatz, die Wechselwirkung von geladenen Kernen mit neutralen Atomen bei weitaus niedrigeren Temperaturen zu untersuchen, als es bisher möglich war. Dies könnte einen wichtigen Schritt darstellen, um in Zukunft quantenmechanische Effekte in der Atom-Ion Wechselwirkung zu studieren. Das renommierte Fachjournal Physical Review Letters und das populärwissenschaftliche Begleitjournal Physics berichteten darüber.*)

In dem Experiment regten die Forscherinnen und Forscher ein Elektron eines einzelnen Atoms in einem Bose-Einstein-Kondensat mit Laserstrahlen in einen riesigen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungen

„Data Science“ – Theorie und Anwendung: Internationale Tagung unter Leitung der Uni Paderborn

18.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Designerzellen: Künstliches Enzym kann Genschalter betätigen

22.05.2018 | Biowissenschaften Chemie

Embryonale Genregulation durch mechanische Reize

22.05.2018 | Biowissenschaften Chemie

Quantenverschränkung auf den Kopf gestellt

22.05.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics