Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

MFG Baden-Württemberg startet Innovationswettbewerb „Zukunftsfähig mit IT“

08.07.2009
Medienminister Prof. Dr. Wolfgang Reinhart übernimmt Schirmherrschaft
Reinhart: Wettbewerb hilft Unternehmen Innovationspotenziale auszuschöpfen und eigene Zukunftsfähigkeit zu sichern

Mit der eigenen Roadmap die Innovationskraft nachhaltig steigern: Diese Chance erhalten Unternehmen, die im Rahmen des Innovationswettbewerbs „Zukunftsfähig mit IT“ ein persönliches Coaching im Wert von 6.000 Euro gewinnen.

Vier prämierte Firmen entwickeln dabei ihren individuellen Strategieplan auf dem Weg in eine erfolgreiche Zukunft durch IT-basierte Innovationen. Noch bis zum 24. Juli 2009 können sich kleine und mittlere Unternehmen aus Baden-Württemberg bewerben. Die Schirmherrschaft übernimmt Medienminister Prof. Dr. Wolfgang Reinhart.

Die MFG Baden-Württemberg startet ab sofort den Innovationswettbewerb „Zukunftsfähig mit IT“. „IT ist ein wichtiger Innovationsfaktor. Dies zeigt sich gerade auch vor dem Hintergrund der aktuellen wirtschaftlichen Lage. Der Wettbewerb ‚Zukunftsfähig mit IT’ hilft deshalb Unternehmen, ihre Innovationspotenziale auszuschöpfen und ihre Zukunftsfähigkeit zu sichern“, sagte der baden-württembergische Medienminister Professor Dr. Wolfgang Reinhart.

Vier ausgewählte Unternehmen haben dabei die Chance auf ein individuelles Coaching im Wert von 6.000 Euro. Zusammen mit den Experten des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung entwickeln sie für ihre Firma eine eigene Roadmap. „Roadmaps sind ein passendes Werkzeug, um strategische Vorausschauprozesse systematisch zu implementieren und auf dieser Basis innovative Produkte und effiziente Geschäftsprozesse zu entwickeln“, erklärte der Medienminister. Gerade in Krisenzeiten sei dies ein echter Wettbewerbsvorteil für Unternehmen aller Branchen.

Grundlage der Coachings sind die Ergebnisse des vom Land Baden-Württemberg unterstützten Forschungsprojekts FAZIT. Im Rahmen von FAZIT wurde ein Roadmap-Prozess durchgeführt, der am Beispiel des Standorts Baden-Württemberg mögliche Entwicklungspfade zur Sicherung der Zukunftsfähigkeit durch IT-basierte Innovationen aufzeigt. Mit dem Innovationswettbewerb können jetzt auch kleine und mittlere Unternehmen von diesen Ergebnissen profitieren.

Teilnahmeberechtigt für den Innovationswettbewerb sind grundsätzlich alle Unternehmen aus Baden-Württemberg mit bis zu 250 Mitarbeitern. Einzige Anforderung: Sie müssen klar darstellen, dass sie ihre eigene Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit mithilfe eines systematischen und strategischen Einsatzes von IT steigern wollen. Das Bewerbungsformular ist unter www.fazit-forschung.de verfügbar und kann bis zum 24. Juli eingereicht werden. Die vier überzeugendsten Teilnehmer werden von einer Jury prämiert. Die Vorstellung der Gewinner erfolgt im Rahmen der Veranstaltung "Zukunftsfähig mit IT - Innovationsmanagement mit Roadmaps" am 23. September 2009 in Stuttgart. Den erfolgreichen Unternehmen wird zum Abschluss der Coachings Anfang 2010 das Qualitätssiegel „Zukunftsfähig mit IT“ verliehen. Unterstützt wird der Innovationswettbewerb von der Wirtschaftsinitiative Baden-Württemberg: Connected (bwcon), dem Cyberforum in Karlsruhe und dem medien forum freiburg.

Über FAZIT Forschung
FAZIT (Forschungsprojekt für aktuelle und zukunftsorientierte Informations- und Medientechnologien und deren Nutzung in Baden-Württemberg) hat seit 2005 neue Märkte für innovative Informations- und Kommunikationstechnologien identifiziert und bis Anfang 2009 Perspektiven zukünftiger IT- und Medienentwicklung von regionaler Bedeutung erforscht. Am Beispiel Baden-Württemberg hat FAZIT neue Wege beschritten und qualitative Forschung mit statistischen Erhebungen kombiniert. Das Forschungsspektrum reichte von Marktanalysen und Unternehmensbefragungen, über Fallstudien und wissenschaftliche Workshops, bis hin zu Delphi-Studien, Szenarioprozessen und Roadmapping. FAZIT hat 15 relevante Schwerpunktthemen erkannt und dazu kontinuierlich Forschungsergebnisse präsentiert, die durch eine ausgeprägte Transferkomponente Impulse für weitere Forschung und Entwicklung geben. Projektträger von FAZIT war die MFG Stiftung Baden-Württemberg in Stuttgart. Partner waren das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim und das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (Fraunhofer ISI) in Karlsruhe.

Über die MFG Baden-Württemberg
Die MFG gehört zu den führenden Innovationsagenturen für IT und Medien in Europa mit Schwerpunkt Informationstechnologie, Software, Telekommunikation und Creative Industries. Ziel ist die Vernetzung von Kreativwirtschaft und Technologiebranchen zur Stärkung des deutschen Südwestens, zur Förderung von Kooperationen in Europa und zur Unterstützung globaler Zusammenarbeit. Dabei stehen besonders Anwenderbranchen wie Automobil- und Maschinenbau sowie die Gesundheitsbranche als potenzielle Kunden und Abnehmer im Fokus. Mit ihren nach ISO 9001 zertifizierten Dienstleistungen und 100.000 Technologiebeziehungen gehört die MFG international zu den Vorreitern für systemische Standortentwicklung in öffentlich-privaten Partnerschaften.

Ansprechpartner für die Presse:

MFG Baden-Württemberg

Felix Jansen
Projektleiter Technologiemarketing
Breitscheidstraße 4
70174 Stuttgart
Telefon: 0711-90715-323
Fax: 0711-90715-350
E-Mail: jansen@mfg.de

Silke Ruoff
Referentin Kommunikation und Marketing
Breitscheidstraße 4
70174 Stuttgart
Telefon: 0711-90715-316
Fax: 0711-90715-350
E-Mail: ruoff@mfg.de

Silke Ruoff | MFG
Weitere Informationen:
http://www.fazit-forschung.de
http://www.fazit-forschung.de/innovationswettbewerb.html
http://www.mfg-innovation.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht EU-Förderung in Millionenhöhe für Regensburger Wissenschaftler
21.04.2017 | Universität Regensburg

nachricht Förderung Technologietransfer im technologischen Ressourcenschutz mit über 500.000 Euro
20.04.2017 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

Licht - ein Werkzeug für die Laborbranche

20.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2017

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten